ostkeltische Silberprägungen

Dieses Thema im Forum "Die Kelten" wurde erstellt von wittma, 18. August 2011.

  1. wittma

    wittma Neues Mitglied

    Würde mir einer von euch widersprechen, wenn ich schreibe dass die ostkeltischen Prägungen erst deutlich später als die westkeltischen Begannen.
     
  2. DerGeist

    DerGeist Neues Mitglied

    Münzen oder ?
     
  3. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    @ wittma: Definiere einmal "westkeltisch" und "ostkeltisch".

    Aber grundsätzlich hat Du vermutlich recht. In Südgallien, der Umgebung von Massalia, fanden vermutlich die ersten keltischen Münzprägungen (nach griechischem Vorbild) statt.
     
  4. wittma

    wittma Neues Mitglied

    Ok, die Grenze ziehe ich in etwa entlang des rheins bis Norditalien, aber danke :D
     
  5. andrix8888

    andrix8888 Aktives Mitglied

    Ostkelten waren die Ersten

    die Ostkelten waren die Frühesten.Ihre Vorbilder waren die griechischen Drachmen des Lysimachos,der Athena Nike Typ,Thasos etc.Ihre ersten Prägungen waren direkte Kopien der griechischen Vorbilder.Unter Ostkelten versteht man die Stämme aus dem Kapartenbecken,Kleinasien,Donau,Sirmium,Skordisker,Galater,Boier,
     
    1 Person gefällt das.
  6. Ogrim

    Ogrim Aktives Mitglied

    Da muss ich Andrix (mal wieder) Recht geben.
    Die "Ost"-Kelten waren näher dran am griechischen Reich und kamen deswegen auch früh (wobei, die eigentlichen Münzen beginnen z.B. in Ephesos bereits im 7./6. Jhdt.) mit den griechischen Münzen in Kontakt. Massalia/Marseille setzt (un)wesentlich später an.
    Andrix, kannst du nicht mal einen Alexander-Stater und eine frühe keltische Münze verlinken, damit die Bezüge hier mal deutlich werden?
     

Diese Seite empfehlen