Ottos Weg zur Kaiserkrönüng- Zweiter Italienzug

Dieses Thema im Forum "Das Heilige Römische Reich" wurde erstellt von gencfb07, 9. Juli 2015.

  1. gencfb07

    gencfb07 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich muss eine 20seitige Hausarbeit im Studiengang Geschichte zum Thema Ottos Weg zur Kaiserkrönüng-Zweiter Italienzug schreiben.
    Ich habe auch schon mit der Literaturrecherche begonnen, doch weiß ich nicht so recht wie ich die Arbeit aufbauen soll und wie genau die Fragestellung zu diesem Thema aussehen könnte.
    Mich würde auch interessieren ob Ihr mir auch andere Literatur zum Thema empfehlen könntet.

    Ich habe mir bis jetzt diese Literatur rausgesucht:

    Die Zeit der späten Karolinger und der Ottonen 888-1024- Hagen Keller/Gerd Althoff

    Die Ottonen- Helmut Beumann

    Otto III. Romanus Saxonicus et Italicus - Knut Görich

    Herrscherlegitimation und Reichsbegriff in der Ottonischen Geschichtsschreibung des 10.Jh- Ernst Karpf

    Ich hoffe Ihr könnt mir bei der Strukturrierung der Hausarbeit etwas helfen. :)
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Wenn ich das richtig sehe, ist doch Otto I. gemeint. Warum das Buch zu Otto III.?

    Hast du eine Fragestellung? Oder ist das ggf. das Problem, dass du keine hast?

    Wie wäre es mit einer Auswertung von Urkunden, die Otto während seines Italienzuges ausgestellt hat? (Ich weiß nicht, ob das ergiebig wäre).
     
  3. gencfb07

    gencfb07 Neues Mitglied

    Erstmal danke für die Antwort.

    Ja du hast Recht, da habe ich echt was falsches Ausgesucht.

    Genau mir fällt es schwer eine gute Fragestellung zum Thema zu formulieren oder besser gesagt ich weiß nicht was am Besten geeignet wäre.

    Die Idee mit den Urkunden ist nicht schlecht, doch weiß ich nicht wie ich an diese rankommen soll.

    Mein Dozent meinte auch, dass ich unbedingt eine Primärquelle benutzen soll (wie z.B. Widukind), doch ich weiß auch dort nicht, wie ich diese finden kann.
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich weiß ja nicht, was das Buch alles umfasst.

    Hast du mit deinem Dozenten mal darüber gesprochen?

    Das solltest du aber im Proseminar gelernt haben!
    Die MGH ist dir ein Begriff? Die sollte in riesigen Folianten in deiner zuständigen Bibliothek stehen. Sie ist auch schon seit etlichen Jahren online, früher mit unheimlich langen Ladezeiten (da konnte man fast besser in die Bib fahren und mit dem Folianten arbeiten, da war man unter Umständen schneller), mittlerweile, seit einem Relaunch vor ein paar Jahren, kann man gut mit der MGH Online arbeiten. Du findest sie unter dMGH | Suche (digitale Monumenta).
    Du kannst dir den Text in zweierlei Weise anzeigen lassen, als HTML und als Scan, das Problem beim HTML ist allerdings, dass du vielleicht zum Text gehörige Buchstaben und Fußnoten, die als Buchstaben gesetzt wurden nicht mehr zu unterscheiden weißt.

    So, wie kommt man nun an Urkunden? Urkunden auf Latein sind Diplomata, abgekürzt DD. Also Reihe MGH DD. Dann sollen es die Urkunden von Otto I. sein, also MGH DD O I. Wenn du danach suchst, wirst du feststellen, dass es für Otto keinen Einzelband gibt, sondern dass es einen gemeinsamen Band für Konrad I., Heinrich I. und Otto I. gibt.

    Direktlink: dMGH | Band | Diplomata [Urkunden] (DD) | | K I / H I / O I: Konrad I., Heinrich I. und Otto I. (DD K I / DD H I / DD O I) | Titelblatt (dt.)

    Darin sind die Urkunden nach Ausstellungsdatum geordnet, ebenfalls findest du Angaben darüber, ob die Urkunden echt sind oder nicht oder ob es darüber Meinungsverschiedenheiten gibt.
    Manchmal wirst du auch Urkunden finden, die wohl echt sind, wo aber der Vollziehungsstrich fehlt, d.h. sie sind niemals ausgestellt worden.

    Auch das solltest du im PS gelernt haben. Die Geschichtsschreiber findest du in der MGH unter Scriptores, die SS abgekürzt werden (die MGH ist schon etwas älter, die Abkürzung besteht bereits seit dem 19. Jhdt.) Dort findest du auch Widukind. Nebenbei gibt es eine zweisprachige Widukindausgabe bei Reclam und in der Freiherr vom Stein-Gedächtnis-Ausgabe (FSGA(A)) (ebenfalls Proseminarswissen!) wird es mit einiger Sicherheit auch eine Widukind-ÜS geben.
     
  5. Tannhaeuser

    Tannhaeuser Aktives Mitglied

    In der Tat, Band "Quellen zur Geschichte der sächsischen Kaiserzeit" enthält Regino von Prüm, Widukind von Corvey und Liudprand von Cremona
     
  6. gencfb07

    gencfb07 Neues Mitglied

    Der Dozent hat mit mir nur das Thema besprochen bezüglich der Fragestellung hat er mir eigentlich die freie Auswahl gelassen. Er ist nicht sehr hilfsbereit in solchen Sachen.
    Und bei der Fragestellung tue ich mich nach wie vor schwer.

    Aber danke schonmal das ihr mir bezüglich der Urkunden und Primär Literatur geholfen habt.
    Gibt es eurer Meinung nach Sekundärliteratur, die ich aufjedenfall benutzen sollte?
    Der Dozent meinte, ich solle mindestens 10-15 Literatur benutzen und ich habe im Moment sieben.
     
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Kennst du den Opac der Regesta Imperii? Was du dort nicht findest an Literatur zum Mittelalter, das gibt es auch nicht.

    RI OPAC
     
  8. Teresa C.

    Teresa C. Aktives Mitglied

    Hast du auch allgemeine Literatur zu dieser Zeit verwendet, die mit Ottos Zeit zu tun hat, in der er allerdings nicht selbst im Mittelpunkt steht?

    Daneben könntest du vielleicht auch Literatur verwenden, die sich mit der Krönung des Vorgängers bzw. des Nachfolgers befassen. Es ist sicher auch recht nützlich, ein bißchen den Kontext einzubeziehen und auch vergleichbare Ereignisse.
     

Diese Seite empfehlen