Poseidon - eine Taucherzeitschrift in der DDR

Dieses Thema im Forum "BRD | DDR" wurde erstellt von Opteryx, 22. Juli 2021.

  1. Opteryx

    Opteryx Aktives Mitglied

    In einer Taucherzeitschrift der 60er Jahre wurde der Wert von Amphoren aus dem Mittelmeer mit dem eines Volkswagens angesetzt. Ich weiß allerdings nicht, was der damals kostete.
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Hast du die antiquarisch erworben oder von der Westverwandtschaft erhalten?
     
  3. Opteryx

    Opteryx Aktives Mitglied

    Es war die einzige in der DDR erhältliche Taucherzeitschrift "Poseidon". Ich hatte sie abonniert.
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das finde ich hochinteressant. Da von einem VW-Kleinwagen die Rede war, kam die Zeitschrift (ZS) doch sicher aus dem Westen, oder?
    War es schwierig, Westpresse zu abonnieren, oder eher nicht?
    Hast du aktiv getaucht damals?
    Hast du mal Einblick in deine Stasi-Akte genommen? War da etwas über dein Interesse am Tauchen vermerkt, v.a. in Hinblick auf Republikfluchtgefahr?
    Sind dir evtl. Ausgaben vorenthalten worden? (Wobei... die Frage lässt sich wohl nicht wirklich beantworten, manchmal bekommt man ja auch bei Zeitungsabonnements heute nicht alle Ausgaben, z.B. wenn es mal wieder einen Streik gibt und deshalb Auslieferungsschwierigkeiten eine Auslieferung verhindern.)
     
  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Tja, wer selber googelt ist schneller schlauer...
    Archiv

    Herausgeber: Zentralvorstand der Gesellschaft für Sport und Technik, Militärverlag der DDR (VEB)- Berlin

    Trotzdem finde ich es bemerkenswert, dass in einer TaucherZS der DDR der Preis einer Amphore a) überhaupt diskutiert wurde und b) preislich mit einem westdeutschen Kleinwagen verglichen.
     
  6. Opteryx

    Opteryx Aktives Mitglied

    Ich hatte als Jugendlicher nur die Möglichkeit, in Binnengewässern zu tauchen. Mit Brille, Schnorchel und Flossen. Dafür hat sich niemand interessiert. An die damaligen Beiträge erinnere ich mich nur noch sehr schwach. Es ging da wohl um westdeutsche Raubtaucher.
     
  7. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Ich hatte mal im Abo die Westzeitschrift „Briefmarken-Börse- Briefe“. Allerdings, es ist Jahre her. Ich weiß nicht mehr ob es vor dem August 61 war. Aber ich glaube es war vor dem August 61.
    Das Abo hatte ich so um die 2 Jahre. Zeitschrift kann regelmäßig und pünktlich.
    Bezahlt hatte ich mit der Sondermarke der DDR die am 07.11.1958 nur wenige Stunden nach der Ausgabe zurückgezogen wurde.
    Es war eine 20 Pfennig Briefmarke mit dem Bild eines verunglückten NVA Soldaten. Diese Briefmarke wurde dann bekannt unter den Namen „Pappchinese“.

    Aber zum Thema „Poseidon“.
    Den Namen dieser Zeitschrift kenne ich. Hatte ich aber nicht aboniert.
    Hilfreich wäre aber, Sie stellen mal ein Foto dieser besagten Seite hier ein.

    Ich finde im Netz zu Ausgabe 3/1963 (laufende Nummer 25) im Inhaltsverzeichnis den Bericht mit der Überschrift „Amphoren am „Kap Masle Nos“" (Kap am Schwarzen Meer, Südosten von Bulgarien/Bucht von Burgas).
    Ist es dieser Artikel?

    Dann gibt es im Heft 8/1964 einen Artikel: „Auf den Spuren des Altertums“.

    Im Heft 6/1967 den Artikel „Der Amphorenfund von Kolchida.
    Kolchida - antike Landschaft zwischen dem Kaukasus und der Ostküste des Schwarzen Meeres.

    Heft 2/1968 hat auch einen Artikel zu Amphoren und türkisches Kupfergeschirr.
     
  8. Opteryx

    Opteryx Aktives Mitglied

    Ich würde ja gern helfen, aber das liegt über ein halbes Jahrhundert zurück. Zudem habe ich vor zehn Jahren alle DDR-Zeitschriften entsorgt. Es ging wohl um westdeutsche Wrackplünderer besonders im Mittelmehr, die durch die hohen Schwarzmarktpreise für intakte Amphoren animiert wurden. Ich hatte auch noch andere Literatur, u. a das DDR-Buch "Tauchen" und verschiedene archäologische Blätter. Tut mir leid.
     
  9. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Hier ein Link zu den Inhaltsverzeichnissen der Jahrgänge ab 1962 (Poseidon gab es erst ab 1962. Vorher bis Ende 1961 Zeitschrift „Seesport“).

    Poseidon – „Deutsche Militärverlag Berlin“
    Seesport – „Sport und Technikverlag Berlin“

    Also ab Januar 1962 – 12/1969.

    http://www.poseidon-archiv.de/html/1962.html
     
  10. Opteryx

    Opteryx Aktives Mitglied

    Zusätzlich zu den Hauptartikeln im "Poseidon" gab es hinten Kurzberichte aus aller Welt. Ich glaube, die stehen nicht im Inhaltsverzeichnis.
     

Diese Seite empfehlen