Samurai - Beschreibung und Vergleich zum Rittertum

Dieses Thema im Forum "Indien | Ferner Osten" wurde erstellt von Tib. Gabinius, 10. Januar 2005.

  1. Timurçin

    Timurçin Gesperrt

    Vergessen wir hier nicht den bekanntesten Samurais den es gibt Miyamoto Musashi, ein Zeitgenoße Togukawas. Musashi war ein einfacher Ronin der ein Leben im kampf geführt hat um seine Schwertkünste zu perfektionieren. In den 60 Jahren die er gelebt hat, hat er bis zu 70 oder auch mehr Duelle bestritten und nicht einmal verloren.

    Also meines erachtens faße ich so einen Mann als Samurai auf , der nur für den Weg des Schwertes lebt, einen Weg den man auch als Bushido bezeichnen kann.Nur gab es wenige die solch einen weg gehen konnten.


    Noch heute wird Musashi in Japan als Kensei verehrt, was auf deutsch soviel wie Schwertheiliger bedeutet.
     
  2. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Ich glaube ich muss beim Lesen deiner Zeilen mal in den Keller gehen und mir den Roman Musashi raussuchen, den ich glaube nie zuende gelesen habe.
    Danke für die Anregung.
     
  3. belisarius

    belisarius Neues Mitglied

    Na, ich glaube die heutigen Japaner verehren weniger Kensei als Popstars ^^.
    Und ich glaube, letztere habe das ebenso gut verdient.
     
  4. moto-monk

    moto-monk Neues Mitglied

    ja, soweit ich das weiß, haben junge Japaner eher wenig Interesse an Geschichte. :grübel: Kann ich aber nicht wirklich beurteilen.
     
  5. Timurçin

    Timurçin Gesperrt

    Hab gehört der Roman soll ziemlich gut sein, habe ihn auch noch nicht gelesen,aber mit sicherheit irgendwan tuen :)


    Also ich finde die japanische Kultur sehr intressant. Vorallem die Samurais fand ich echt klasse. Jeder der sich mit dem Weg des Bushido auseinandersetzen will dem kann ich "Das Buch der 5 Ringe" empfehlen das
    von Musashi selbst verfaßt wurde. Ich selbst besitze die Auflage vom Verlag Piper und bin sehr zufrieden damit.
     

Diese Seite empfehlen