Schleswig-Holstein 1848-1852 Währung

Dieses Thema im Forum "Wirtschaftsgeschichte" wurde erstellt von Joinville, 21. März 2021.

  1. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Guten Abend, liebe Forianer.

    Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit der Schleswig-holsteinischen Erhebung gegen den dänischen Gesamtstaat nach der Märzrevolution 1848. Ich habe dazu eine Frage, die mir hoffentlich ein darin belesener Kenner beantworten kann.

    Wenn ein Bürger der nordschleswigschen Stadt Tondern im Januar 1849 gegenüber dem Magistrat der Stadt eine Schadensersatzforderung geltend macht, in welcher Währung hätte er die zu beanspruchende Summe angegeben? Ihm ist ein Schaden durch ein hier stationiertes Dragonerregiment der schleswig-holsteinischen Armee verursacht wurden, weshalb der Magistrat die Klage an die schleswig-holsteinische Regierung zu Gottorff weitergereicht hat.

    Ich füge dazu einen Ausschnitt aus dem betreffenden Schreiben des Bürgers bei, das heute im Landesarchiv Schleswig-Holstein (LASH Abt. 49, Nr. 1727) verwahrt wird. Das verwendete Währungssymbol kann ich leider nicht deuten.
     

    Anhänge:

  2. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    Ich kann die Handschrift nicht lesen. Von 1813 bis 1854 war aber wohl der Rigsbankdaler die Währung im dänischen Gesamtstaat.
    Edit: Wenn es sich um die schleswig-holsteinische Währung während der 48er-Erhebung gegen den Gesamtstaat handelt, habe ich diesen Hinweis zum preußischen 14-Taler-Fuß gefunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2021
    thanepower und flavius-sterius gefällt das.
  3. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Es dürfte sich um ein Sonderzeichen für Mark (courant) handeln.
     

Diese Seite empfehlen