schriftliche Quellen

Dieses Thema im Forum "Die Kelten" wurde erstellt von Caiva, 8. März 2012.

  1. Caiva

    Caiva Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    nach dem ich auf diese Seite gestoßen bin und gesehen habe, wie viele Experten sich hier rumtreiben habe ich mich gleich mal registriert.

    Ich bin auf der Suche nach schriftlichen Quellen über die Kelten aus verschiedenen Perspektiven und möglichst aus der gleichen Zeit. Habt ihr Tipps für mich wo oder nach wem ich suchen soll?
     
  2. Afkpu

    Afkpu Aktives Mitglied

    Du meinst zeitgenössische? Für welche "Kelten" interessierst du dich denn? Welche regionale / zeitliche Eingrenzung? An Perspektiven dürfte es allerdings nicht viel außerhalb der römisch-hellenistischen Welt geben.

    Zumindest was Schriftquellen angeht.
     
  3. Ashigaru

    Ashigaru Premiummitglied

    Das Kompendium zu allem Keltischen schlechthin ist noch immer Birkhan, Helmut: Die Kelten. Gesamtdarstellung ihrer Kultur.
    Schon der Nebentitel verweist auf ein besonderes Buch, Gesamtdarstellungen werden heute nicht mehr so oft geschrieben. Und so handelt es sich hier um einen 1300-Seiten-Wälzer, in dem wissenschaftlich-methodisch alle Punkte abgehandelt werden, der aber auch nicht leicht zu lesen ist.

    Wenn man es ganz genau wissen will, trotzdem der richtige Griff. Birkhan ist nämlich vor allem Sprachwissenschaftler und beschäftigt sich sehr mit Fragen wie der, ob es berechtigt ist, die frühmittelalterlichen irisch-gälischen Schriften als Quellenreferenzen für die keltische Kultur zu benutzen, wie es in den vielen populärwissenschaftlichen Schriften oft geschieht. Außerdem hat er eine angenehme Abneigung gegen esoterisches "Keltentum", aber das nur nebenbei. Natürlich finden sich dort sehr viele Verweise auf die diversen zeitgenössischen Quellen.

    Etwas eingängiger, aber trotzdem sehr gut: Rieckhoff/Biel, Die Kelten in Deutschland. Allerdings gehts hier eindeutig mehr um archäologische Fragen, weniger um die Interpretation der diversen historiografischen Quellen.


    Ausdrücklich nicht empfehlen möchte ich: Herm, Gerhard: Die Kelten. Das Volk, das aus dem Dunklen kam. Sehr veraltet, mit Hang zu spektakulären Anekdoten und der oben beschriebenen Tendenz, alles, was irgendwie als keltisch gibt, in einer "Gesamtkultur" zu vermengen. Ich erwähne das nur deshalb, weil dieses Buch aus der Mitte der 1970er Jahre in Bibliotheken sehr verbreitet ist, noch immer als Standardwerk gilt und neu aufgelegt wird.
     
  4. Bort

    Bort Neues Mitglied

    Der Thread ist zwar schon älter, aber der Vollständigkeit halber:

    Das Standardwerk zu den schriftlichen Quellen über die Religion antiken Kelten (und damit dann auch indirekt zu praktisch allem anderen) ist:

    "Die Religion der Kelten in den antiken literarischen Zeugnissen: Sammlung, Übersetzung und Kommentierung" von Andreas Hofeneder.

    Mittlerweile in drei Bänden und müsste eigentlich in jeder Bibliothek vorhanden sein.
     
  5. Haerangil

    Haerangil Aktives Mitglied

    Das ist wirklich sehr zu empfehlen...

    Ist der Teil mit den Heiligenviten auch schon raus?
     

Diese Seite empfehlen