Sieg im Zweifrontenkrieg

Dieses Thema im Forum "Kriegsschauplätze" wurde erstellt von JensH, 2. Juni 2020.

  1. JensH

    JensH Neues Mitglied

    Die USA führten im 2. Weltkrieg einen Zweifrontenkrieg nach dem japanischen Angriff auf Pear Harbour am 7. Dez. 1941 im Pazifik gegen Japan und auch gegen das Deutsche Reich (3. Reich) und dessen Verbündete u. a. Italien. Nach dem japansichen Angriff kkämpften, US-Marine, Luftwaafe und nach Landungen auch Bodentruppen ab Dez. 1941 gegen Japan. Nach den Kriegserklärungen des nationalsozialistischen Hitler Regimes Deutschlands und des faschistischen italienischen Regimes unter Mussolini im Dez. 1941 begann die US-Luftwaffe zunächst einen Luftkrieg in Europa gegen die Achsenmächte und unterstütze den Luftkrieg Großbritanniens. Im Nov. 1942 landeten US-Bodentruppen gemeinsam mit britischen und freifranzösischen Bodentruppen in Algerien. Damit kämpften sie an zwei Fronten. Bis Mai 1943 eroberten sie die deutschen und itelienschen Verbände in Nordafrika mit der Einnahme Tunesiens. Im Juli 1943 landeten US- und britische Verbände auf Sizilien und stießen bis Sept. nach Süditalien vor. Anfang Sept. schlossen die Alliierten einen Waffenstillstand mit Italien, nachdem Mussolini gestürzt und verhaftet wurde. Daraufhin besetzte die deutsche Wehrmacht Italien und stieß bis nach Süditalien vor. Die deutschen Verbände befreiten Mussolini aus der Haft und er bildete eine Marionettenregierung. Die Alliierten kämpften sich ab Ende 1943 mühsam nach Norden vor. Im Jan. 1944 landeten alliierte Verbände im Rücken der deutschen Front bei Enzo und Nettuno. Am 6. Juni 1944 landeten US- und britische Truppen in der Normandie an der Westfront und im Aug. 1944 in Südfrankreich. Gleichzeitig landeten US-Truppen auf verschiedenne Inseln im Pazifik und in Asien gegen japanische Verbände. In Europa kämpften die US-Truppen bis nach Deutschland und Österreich bis Mai 1945. In Asien landeten sie 1945 in Japan. Im Aug. 1945 warfen sie die beiden Atombomben auf Horoshima und Nagasaki ab. Daraufhin kapitulierte Japan. Der Krieg gegen Japan endete am 2. Sept. 1945 mit dem Sieg der USA.

    2. Der erste israelisch-arabische Krieg 1948-49

    Israel wurde bei seiner Gründung am 14. Mai 1948 von seinen arabischen Nachbarstaaten Ägypten, Jordanien, Syrien und Libanon angegriffen. Es gelang der israelischen Armee den Angriff abzuehren und die arabischen Armeen zu besiegen. Die Israelische Armee gewann Gebiete zu den im Teilungsplan der UN im Nov. 1947 vorgesehenen Gebiete dazu. Westjerusalem und die Negev-Wüste eroberten sie. Somit gewann Israel den Krieg.

    3. Der 3. Israelisch-arabischen Krieg (Sechs-Tage-Krieg 1967)

    Am 5. Juni 1967 begann Israel mit einem Präventivschlag vor einem erwarteteten Angriff der arabischen Staaten Ägypten, Syrien und Jordanien durch Luftangriffe auf die Luftwaffen Ägyptens und Syriens den Krieg. Die Luftwaffen Ägyptens und Syriens wurden vernichtend durch israelische Luftangriffe zerstört. Die israelischen Bodentruppen drangen rasch am 5. Juni gegen Ägypten auf der Sinai-Halbinsel und Gaza-Streifen und Jordanien nach Ost-Jerusalem vor. Am 5. Juni fiel Ost-Jerusalem in die Hand der Israeli, bis 7. Juni erreichten sie den Jordan, Jordanien vereinbarte mit Israel eine Waffenruhe. Bis zum 9. Juni erreichten die Israelischen Truppen den Suezkanal und an der israelisch-ägyptischen Front wurde eine Waffenruhe vereinbart. Schließlich eroberten sie bis zum 10. Juni die Golanhöhen an der syrischen Front. Am 10. Juni endeten die Kampfhandlungen an der syrischen Front mit dem Waffenstillstand. Israel hatte somit die ägyptische Halbinsel Sinai, den Gaza-Streifen, das zuvor zu Jordanien gehörende Westjordanlnd und Ost-Jerusalem und die zu Syrien gehörenden Golanhöhen besetzt.
     
  2. Atasco

    Atasco Neues Mitglied

    Und was ist die Frage? Deutschland führte im 2. WK auch einen Zweifrontenkrieg und hat verloren. Bei der Belagerung von Alesia führte Gaius Julius Ceasar praktisch einen Zweifrontenkrieg im Kleinen ...
     

Diese Seite empfehlen