So war das Treffen in Marburg

Dieses Thema im Forum "Treffen" wurde erstellt von zaphodB., 15. November 2015.

Schlagworte:
  1. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    So das Treffen in Marburg ist beendet und alle sind hoffentlich wieder gut zu Hause angekommen.
    Schön war es und interessant war es- Danke hier auch in erster Linie an den Gisonen, der uns als unser Mann vor Ort gut organisierte und die Stadt Marburg kundig erläuterte-
    Am Freitag abend trafen wir uns in der "Gartenlaube" einer urigen Kneipe mit lecker Essen und Bier wo nach und nach (fast) alle eintrudelten. Da die berühmte Elisabethenkirche in der Nähe steht in der auch etliche Wunder verbürgt sind ,wurden unter historischen Aspekten hochtheologische Mirakel-Fragen in Verbindung mit Volksbräuchen hessischer Berg- und serbischer Uhrvölker erörtert und auch die dargereic hte leckere Gänsekeule fand Eingang in die Diskussion.
    Am nächsten Morgen hatte der Gisone eine Dachstuhlführung in der Elisabethenkirche aufgetan zu dem dann auch die südliche Oberhessenfraktion erschien-
    Der Dachstuhl ist einer der wenigen erhaltenen gotischen Dachstühle und 1000 Bäume aus dem Ebsdorfer Grund sind dort verbaut .
    Dann ging es durch die Marburger Altstadt, die eine Freude für Fans des gepflegten Fachwerks ist zum pittoresken Marktplatz mit schönem Renaissance-Rathaus und zur Lutherkirche,die einen extrem schiefen Turmhelm aufweist. Der Baumeister dieses Turmhelms muß übrigens auch im weiteren Umkreis bei anderen Kirchen sein Unwesen getrieben haben, denn die gleiche windschiefe Konstruktion findet sich bei der Kirche auf dem Christenberg.
    Dann kraxelten wir über eine gefühlt 1000 Stufen hohe steile Treppe zum Landgrafenschloss empor wo einst Konrad von Marburg und Phillipp der Grossmufti residierten. Die Kernbauten stammen aus dem 13.Jahrhundert,die Nebengebäude aus dem 14/15 Jahrhundert und das ganze beinhaltet ein sehr gut gestaltetes Museum
    das wir natürlich ebenfalls heimsuchten.
    Nachmittags ging es dann zum Christenber auf dessen Gipfel Reste einer r keltischen und späteren fränkischen Festungsanlage und , inmitten eines Friedhofs, die Martinskirche zu sehen sind Außerdem gaibt es dort ein Ausflugslokal mit tollem Panoramablick in dem wir erst mal den Einkehrschwung übten. Dann schauten wir uns das Wallanlagensystem an und die Kirche (wieder mit schiefem Turmhelm des Marburger "Meisters") und einer Aussenkanzel an von der aus angeblich Kreuzzugspredigten gehalten wurden. Außerdem gibt es dort ein kleines lokales Museum mit keltischen Funden.
    Zurück in Marburg ließen wir dann das Treffen in der Gartenlaube ausklingen-

    Alles in allem ein schönes, interessantes Treffen mit reger Beteilgung (insgesamt 9 Leute)im Land der oberhessischen Serben und schiefen Türme.
     
  2. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    Das klingt nach einem gelungenen Wochenende. Schade, dass es bei mir nicht geklappt hat. Ich hoffe, ihr hattet alle viel Spaß. :)
     
  3. Biturigos

    Biturigos Aktives Mitglied

    zaphodB. hat es sehr gut zusammengefasst, ich fand es erfreulich einige Mitglieder kennenzulernen, wenn auch kurz, und habe nebenbei auch einiges gelernt über Jahrhunderte alten oberhessischen Lokalkolorit erzählt vom Gisonen, Hebe - und Holzverbindungstechniken beim Kirchenbau, bewunderte die Präzision der mittelalterlichen Kirchenarchitektur, die jetzt seit 750 Jahren Bestand hat wie die tausend jahre alten Eichenhölzer im Dachstuhl (ältestes Fälldatum 1243!), bekam eine Ahnung davon welche ökonomische Bedeutung Pilgertourismus im Mittelalter hatte, und konnte auch abundzu etwas halbwegs Kluges beitragen. Ogrim inspirierte einige Dinge in der Archäologie neu zu durchdenken (Steine!) und fand immer wieder neue Blickwinkel auf die Landschaft und kulturelle Überlieferungen wie den Neidkopf, der dem Glaubergfürsten verdammt ähnlich sieht; ich weiss jetzt wer was schon gefakt hat (Festschrift für einen Kommilitonen im 30.Semester und lokales Brauchtum, dass man am Stammtisch erfunden und in die Lokalpresse gebracht hat), doch darf ich nicht alles verraten, nicht wahr? Irgendwie ging das Wochenende schnell vorbei, doch ich freue mich auf die geplante Frühjahrswanderung im Taunus!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2015
  4. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    und hier ein paar Bilder: Das GF im Speicher vons Lisbeth
     

    Anhänge:

  5. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Blick von Unten-Blick von Oben
     

    Anhänge:

  6. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Ei guckt emol-Fachwerk as Fachwerk can
     

    Anhänge:

  7. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Im Land der schiefen Türme
     

    Anhänge:

  8. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Im Schloss der wilden Landgrafen
     

    Anhänge:

  9. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Ich konnte leider wegen einer Panne nicht kommen. Schade, ich hätte euch alle sehr gerne einmal in "freier Wildbahn" kennengelernt.
     
  10. Klaus

    Klaus Neues Mitglied

    Nun verratet doch bitte endlich, wer die einzelnen Mitglieder sind. :grübel:

    Im Geiste war ich als ehemaliger Marburger Student natürlich bei Euch, aber zu einem realen Treffen konnte ich mich noch nie durchringen.
     
  11. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    im Schloss ist was Los
     

    Anhänge:

  12. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    der Speicher vom Lisbeth von Marburg
     

    Anhänge:

  13. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    und die Kirche unten drunter
     

    Anhänge:

  14. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Tja,Leute,wer nicht dabei war hat echt was verpasst-aber nächstes Jahr gibt es ja wieder ein Treffen ;D :winke:
     
  15. flavius-sterius

    flavius-sterius Aktives Mitglied

    Yepp,

    lustig war es. Und lehrreich! Auch wenn es mir nicht vergönnt war, der Lisl aufs (ins) Dach zu steigen, haben sich die beiden Abstecher nach Marburg und auf den Christenberg sehr gelohnt. Nette Leute, die Hessen. Wo bietet man auch sonst völlig Fremden kostenlos Kuchen und Torten an.
    :love:

    Und wenn jetzt noch jemand - ich will ja niemanden angucken - im Römerforum die neuesten Ausgrabungsergebnisse aus der hessischen Landesarchäologie postet, dann bin ich rundum glücklich.
    ;)
     
  16. Ogrim

    Ogrim Aktives Mitglied

    Liebe Forianer,

    Ich bin kein Freund der Prämisse "es ist alles gesagt - nur noch nicht von mir".
    Dann bleibt mir aber schon jetzt nur der herzliche Dank an die Auswahl der kulinarischen Spezialitäten und viele unterhaltsame Stunden an den letzten Gisonen.
    Selbst die alten Thüringer waren von den Fleischwaren begeistert, und die sind nicht gerade für niedrige Ansprüche bekannt.

    Für alle, die diesmal nicht da sein konnten:
    Wir waren eine wirklich harmonische und nette Gruppe von Menschen mit ähnlichen Interessen. Abweichende Schwerpunkte wirkten durchgehend bereichernd. Der Austausch mit Euch war Klasse.

    Und, besonders bezeichnend: Als sich die Gruppe kurz im Museum "verdiskutiert" hatte, haben zahlreiche andere Besucher das erfreulicherweise als Einladung verstanden, unseren Gesprächen zu folgen und wirkten gespannter als ich es von durchschnittlichen Führungen her kenne.
    Ich habe bislang alle unsere Treffen in sehr positiver Erinnerung behalten und würde mich - genau wie alle Anderen - sehr freuen, mehr von den über 200 Diskussionsteilnehmern hier auch bei einem solchen Anlass zu treffen.

    Schön, wenn die "Kelten"-Gruppe schon weitere Pläne für Treffen hat.
    Und wenn wir klug genug sind, dann marschieren wir über den Rhein ;)

    Ich für meinen Teil habe das Treffen und die Gespräche zum Anlass genommen, wie versprochen etwas Neues zu versuchen, näheres könnt ihr unter
    http://www.geschichtsforum.de/blogs...insames-forschungsprojekt-f-r-g-forianer.html
    einsehen.

    Die gemeinsame Erkundung des Christenberges im schwindenden Tageslicht wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben.
    Danke nochmal für einen intensiven und menschlich warmen Ausflug ins wirtliche Heimatland der Gisonen Euch Allen.

    Und: Ich sag auch nicht freiwillig wer hier wer ist.
    Aber: Es sind alles G-Forianer, das kann ich nach DEN Gesprächen garantieren.
     
  17. Ogrim

    Ogrim Aktives Mitglied

    @Scorpio: Ich musste auch früher weg. Sonst hätten Sie noch mein Auto abgeschleppt.
    Es wird wieder zum Zusammentreffen kommen. Sub conditio benedicti.
     
  18. letztergisone

    letztergisone Aktives Mitglied

    Guten Morchen,
    das Treffen hat für mich doch einige Fragen aufgeworfen:

    1) Wie schafft es Ashigaru unbemerkt in meiner näheren Umgebung zu wildern?

    Hier muss ich die Sicherheitsmaßnahmen erheblich verschärfen! :motz:


    2) Wo hat Biturigos seinen Helm gelassen? :still:



    3) Warum hat, trotz mehrmaliger Aufforderung, niemand in der Gartenlaube „Fischer Bier“ getrunken? Ja flavius-sterius, ich weiß Krombacher ist nicht der Mittelpunkt der Welt, aber es schmeckt mir! :rofl:



    4) Haben es die Serben in Biedenkopf echt so nötig gehabt, dass dort allein schon 6 Wunder der hl. Elsbeth statt gefunden haben?



    5) Was mach ich mit den vier Würsten die ich eigentlich am Sonntagmorgen mit nach Marburg bringen wollte? :confused:



    6) Ist Halle eine Reise wert?


    7) Wie viele Messen oder Ablasskarten benötige ich für mein Seelenheil um den Fegefeuer zu entkommen? Ist dies auf Andere übertragbar? :weinen:



    8) Sehe ich Lukullus mal in einer Marburger Kneipe wieder? Aber am Besten wenn in der Gartenlaube Osterhasen hängen. :prost:



    9) Was gibt es zu trinken beim Keltentreffen?


    10) Wird der Kirchenturm in Marburg(siehe Bild) irgendwann noch mal gerade oder kann man mit Ablasskarten nachhelfen? :D


    So ich glaube das reicht!

    Kleine Info, graben nächstes Jahr wieder mal am Hohenfels herum!
    Sollte dort der Eine oder Andere dann auftauchen, Essen und Trinken ist vorhanden, nach vorheriger Absprache, um die nötigen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen! :devil:



    Erkenntnis: Sollte ich das nächste mal auf dem Büßerweg nach Köln befinden, habe ich jetzt 2 Anlaufmöglichkeiten in Siegen. Vorausgesetzt ich bekomme ein Bier statt den Wein! :pfeif:
     
  19. letztergisone

    letztergisone Aktives Mitglied

    Hallo zaphodB.

    Samstag ist Almabtrieb, denn sind wir wieder vereint.

    Anschießend gibt es dann Krombacher und Wurst. :winke:

    en hesse
     

    Anhänge:

  20. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Danke für den schönen Bericht. War ja wieder ein richtig tolles Treffen, wie es klingt.

    Ich war ja "leider" an dem WE auf einer Assemblée, wo ich von einem Schlösschen aus den Anblick des in der Sonne glitzernden Bodensees genießen musste. :still:
     

Diese Seite empfehlen