Spanisches KZ 1962

Dieses Thema im Forum "Westeuropa" wurde erstellt von SRuehlow, 18. Juli 2006.

  1. SRuehlow

    SRuehlow Neues Mitglied

    Ich habe eben einen Bericht über Zwangsarbeiter im faschistischen Spanien auf arte gesehen. Dort wurden die Überreste eines Konzentrationslagers für Zwangsarbeiter in der Nähe von Madrid gezeigt, deren Insassen bis 1962 dort inhaftiert waren und mussten dort einen Kanal bauen, um die Großindustrie in Madrid mit Wasser versorgen zu können.

    Ich bin ehrlich gesagt schockiert, dass es bis 1962 noch KZ´s in Europa gab... Was wisst Ihr darüber?
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    War das evtl. im Valle de los Caídos? Dort mussten Zwangsarbeiter ein Mausoleum für Franco und ausgewählte Kämpfer bauen. Der Laden ist heute noch offen und Francos bis dato letzte Ruhe. Ein Monument für die Gefallenen der Gegenseite (ergo der Republik) fehlt leider.
     
  3. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    Bis 1962? Denk doch mal an die Lager in Ex-Jugoslawien ab 1992.
     
  4. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    In diesem Grabmal sind auch republikanische Kämpfer beigesetzt. Allerdings nur wenn man nachweisen konnte, dass sie gläubige Katholiken waren.
    Erst vor kurzem hab ich eine Reportage darüber im TV gesehen.
    Das Betonkreuz welches sich über Valle de los Caídos erhebt ist das höchste freistehende der Welt. (nur so zur Info)
     
  5. SRuehlow

    SRuehlow Neues Mitglied

    @ El Quijote: Da gings expliziet um Kanalbau in der Nähe von Madrid. Es wurde nichts berichtet über das Franco-Mausoleum...

    @ Lukrezia: Klar gabs 1992 die KZ´s im Balkankrieg, aber das sind, ohne die Situation irgendwie runterzuspielen oder zu verschönen, Kriegsverbrechen gewesen, die aufs Schärfste verurteilt und deren Verantwortlichen nach Den Haag gehören! Was Spanien angeht... Spanien ist doch EWG-Mitgleid gewesen. Waren die nicht schon immer dabei oder erst nachdem der König die Macht übernommen hatte? Ich war einfach unwissend und das hat mich schockiert!
     
  6. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    1962 war Spanien definitiv noch nicht in der EWG! Ich glaube, sie waren auch nicht Mitglied, sondern sind erst der Nachfolgerinstitution EG beigetreten; das müsste ich aber nachlesen.

    Doch erklär mir bitte mal, warum die Lager in Ex-Jugoslawien keine Konzentrationslager gewesen sein sollen, auch, wenn sie während kriegerischer Auseinandersetzungen errichtet wurden?
     
  7. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Spanien ist erst seit den frühen 80ern Mitglied in NATO und EG/EU.
    Allerdings hatte sich Spanien unter Franco seit den 50ern militärisch eng an die U.S.A. gelehnt.
     
  8. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

  9. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    Danke Jungs! :hoch:
     
  10. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Ich glaube im laufe der Zeit ist der Begriff "KZ" in erster Linie eine Umschreibung für Vernichtungslager geworden.
    Also ein Ort in der in erster Linie die massenindustrielle Ermordung von Menschen vollzogen wird.

    Arbeitslager dienen in hingegen der Ausbeutung der Arbeitskraft des Menschen bei denen der Tod durch Unterernährung, Krankheiten, Willkür oder unmenschlichen Arbeitsbedingungen in kauf genommen wird.
     
  11. SRuehlow

    SRuehlow Neues Mitglied

    Liebe Lukrezia, warscheinlich habe ich mich nicht klar ausgedrückt. Natürlich sind die Konzentrationslager in Ex-Jugoslawien Konzentrationslager gewesen. Ich wollte nichts anderes behaupten, aber es ging mir um den Unterschied, warum die Lager existierten.
    Die Lager in Spanien waren, laut Bericht auf arte, als Arbeitslager gedacht, die Lager auf dem Balkan dienten einzig und alleine der ethnischen Säuberung. Was die spanischen Lager angeht: Dort wurde nur von dem Lager bei Madrid berichtet, weil ein Ethnologe versucht, gerichtlich zu bewirken, ein nationales Mahnmal dort errichten zu lassen. Über andere Lager wurde sich ausgeschwiegen.

    Danke auch für den Hinweis, dass Spanien erst so spät in die EG eingetreten ist. Ich dachte, dass sei mit Juan Carlos geschehen...
     
  12. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    Was sich in den Konzentrationslagern der Serben abspielte, war gezielte Auslöschung und ein derartiger Verstoß gegen die Genfer Konventionen, dass es diese Bezeichnung rechtfertigt. Es fanden Hinrichtungen, Vergewaltigungen statt oder die Insassen wurden so lange ausgehungert, bis sie starben, um ethnisch zu säubern. Wenn das nicht der Definition entsprechen soll, weiß ich auch nicht...
     
  13. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    Auch die Lager in Ex-Jugoslawien dienten der ethnischen Säuberung.
     
  14. SRuehlow

    SRuehlow Neues Mitglied

    :confused: Entschuldige, aber das habe ich doch geschrieben. :confused:
     
  15. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin


    Sorry, da hab ich wohl ein "nicht" reingelesen. :friends:

    Dann sind wir uns jetzt einig.
     
  16. Longshanks

    Longshanks Neues Mitglied

  17. SRuehlow

    SRuehlow Neues Mitglied

    Prima. :winke:
     
  18. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Juan Carlos ist seit dem Tod Francos, 1975, König von Spanien.
    Also ist Spanien unter seiner Regierung in den 80ern in die EG beigetretten.
    :winke:
     

Diese Seite empfehlen