Toledo - Kirche San Román

Dieses Thema im Forum "Der Islam und die Welt der Araber" wurde erstellt von Elin, 31. Juli 2009.

  1. Elin

    Elin Mitglied

    Die Kirche San Román in Toledo - heute Museum der Westgotischen Konzilien und Kultur (oder so ähnlich) - ist eine Mudéjar-Kirche aus dem Anfang des 13. Jh. (übrigens sehr sehenswert!).

    Man kann in ihr noch die originalen Wandmalereien bewundern, darunter arabische Schrift. Ich habe zwar einiges Arabisch gelernt, aber es ist mir nie gelungen, die Inschriften zu entziffern. Leider darf man dort nicht fotografieren, was ich gern getan hätte, um die Inschriften in Ruhe zu Hause zu studieren. So musste ich mich mit einer Postkarte begnügen. Diese habe ich einem Arabisch-Dozenten vorgelegt, der auch nicht schlau aus der Inschrift wurde. Sehr kalligraphisch ist sie nicht, und ich meine, er hätte sie entziffern können müssen, wenn sie arabische Sprache wiedergegeben hätte. Deshalb habe ich den Verdacht, dass es sich um reine Dekoration handelt. Auf der anderen Seite weiß ich, dass zur Zeit des Baus der Kirche - und die Dekorationen stammen wohl aus derselben Zeit - in Toledo noch Arabisch geschrieben wurde.

    Weiß jemand etwas über diese Inschriften?


    Gruß,
    Elin
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Hat er sie nicht entziffern können, oder ist er nur nicht schlau aus ihr geworden?
    Leg die Inschrift mal einem Hispanisten, der Arabisch lesen kann, vor.
    Kannst Du das entsprechende Feld auf der Postkarte vielleicht einscannen?

    Ist es diese Inschrift, rund um das Fenster? Die bräuchte ich in größerer Darstellung. http://img106.imageshack.us/img106/1539/sanroman5.jpg
    (Das hört sich fast so an, als würde ich mir irgendwelche Kompetenzen anmaßen. Nein, tue ich nicht, aber versuchen die Schrift zu lesen will ich trotzdem.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2009
  3. Elin

    Elin Mitglied

    Nicht nur diese, aber von der habe ich eine Postkarte. Ich habe noch eine weitere Postkarte vom Innenraum, auf welcher man - allerdings stark verkleiner - weitere Inschriften erkennen kann. In der Blend(?)arkade ganz oben an den Seiten des Mittelschiffs sind rund um die Bögen ebenfalls sich wiederholende Inschriften, auf dem Foto aber sind diese nicht zu erkennen.

    Ich habe beide Karten gescannt, weiß aber nicht, was ich tun muss, um die Fotos einzufügen. Habe hier im Forum nach entsprechenden Informationen gesucht, aber nichts Praktikables gefunden. Wieviel Pixel dürfen sie haben, und kann ich sie direkt vom Computer hochladen oder anhängen?

    Der Dozent ist nicht schlau daraus geworden, beherrscht aber auch keine Kalligraphie. Nach meinem Eindruck ist die Schrift richtig, aber sie ergibt keinen Sinn (falls man die kalligraphischen Veränderungen richtig deutet).


    Gruß,
    Elin
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Wenn Du eine Datei einfügen möchtest, musst Du auf dieses Symbol klicken:
    [​IMG]
    Wenn Dein Bild zu groß ist, musst Du es eben zuschneiden oder anderweitig verkleinern. Du könntest z.B. einzelne Worte - sofern Du die Grenzen erkennen kannst - einzeln einfügen.
     
  5. Elin

    Elin Mitglied

    Danke, ich will's versuchen:
     

    Anhänge:

  6. Elin

    Elin Mitglied

    :yes:

    Danke, Quijote,

    Elin
     
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Zuerst habe ich bei dem rechten, vertikal geschriebenen Balken Lā lh(h)xā knālā lh(h)xā lālā ā gelesen, aber wenn ich das erste Wort im horizontalen Balken lese, dann dürfte das eingeklammerte (h) ein Ḍamma sein, also ein <u> das ergäbe dann nämlich zusammen mit dem letzten alif in der vertikalen "Zeile" (Spalte passt noch weniger) Allāhu und würde für den ersten Balken die Lesung Lā lhuxā knālā lhuxā lālā ā ergeben.[FONT=&quot]
    [/FONT]
    [FONT=&quot]X steht für Grapheme die ich nicht zu deuten weiß.
    [/FONT][FONT=&quot]Nach [/FONT]Allāhu geht es weiter mit xā lā knālā lhuxā... was schon in derersten vertikalen Zeile stand.

     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2009
  8. Elin

    Elin Mitglied

    Ich kann hier nicht mit Umschrift schreiben und versuche es mit der Benennung der Buchstaben. Ich lese die rechte vertikale Schrift - mit allem Vorbehalt:

    Endungs-bzw. isoliertes kaf alif (wegen der besonderen Form des kaf vielleicht eine Abkürzung?)
    lam mim x, darüber Damma?, am Ende ein nun?
    alif lam alif fa alif Endungs-kaf
    alif lam mim mim nun(?)
    alif lam alif lam alif alif

    K.A.
    lmxun
    ala fak
    almmn (hat vielleicht mit "gläubig" zu tun?)
    ala la a

    Du siehst, schon beim Lesen gibt es enorme Schwierigkeiten, und wenn es zwei Leute versuchen, kommen zwei verschiedene Sachen dabei heraus.

    Gruß,
    Elin
     
    2 Person(en) gefällt das.
  9. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Wo ich den Nexus h-Ḍamma-x habe ein <m> zu lesen ist eine gute Idee.
     
  10. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Verständigen wir uns über das gleiche Detail?
    Variante 1 war meine erste Lesung LH Ḍamma xā
    Variante 2 wäre LM Ḍamma ā
     

    Anhänge:

    • lhx.JPG
      lhx.JPG
      Dateigröße:
      2,5 KB
      Aufrufe:
      502
    • m.JPG
      m.JPG
      Dateigröße:
      2,6 KB
      Aufrufe:
      477
    • detail.JPG
      detail.JPG
      Dateigröße:
      2,5 KB
      Aufrufe:
      466
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2009

Diese Seite empfehlen