Unabhängigkeitskrieg

Dieses Thema im Forum "USA | Kanada" wurde erstellt von An Ni, 8. September 2014.

Schlagworte:
  1. An Ni

    An Ni Neues Mitglied

    Hallo zusammen,
    ich soll einen Aufruf aus britischer Sicht an die Kolonisten schreiben um sie von Krieg und Unabhängigkeit abzubringen.

    Leider kann ich nirgends etwas darüber finden.
    Kann jemand Anregungen geben.
    Vielen Dank.
     
  2. swie

    swie Aktives Mitglied

    Hallo An Ni,

    anbei einige Fragen, deren Beantwortung Dir helfen wird, hilfreiche Antworten von den Forennutzern zu erhalten:

    Aus wessen Sicht konkret?
    In welchem Jahr?
    Im Bezug auf welche Kolonisten und wessen Unabhängigkeit? Auf die Nordamerikaner?

    Gruß,
    swie
     
  3. An Ni

    An Ni Neues Mitglied

    OK,

    Aus britischer Sicht an die 13 nordamerikanischen Kolonien
    Vor Ausbruch des Krieges 1775.
     
  4. Papa_Leo

    Papa_Leo Aktives Mitglied

    Kolonisten sind kulturell, sprachlich etc ... welche Landsmänner? Die Soldaten, die die Unabhängigkeit unterdrücken müssen sind welche Landsmänner?
    Welchen Nutzen könnten Kolonien vom Mutterland haben?
     
  5. An Ni

    An Ni Neues Mitglied

    Tut mir leid, ich habe keine Ahnung.
     
  6. An Ni

    An Ni Neues Mitglied

    Die Kolonisten waren Europaer.
    Die Soldaten waren Briten.
    Nutzen vom Mutterland: finanzielle Unterstützung, Waffenlieferung.

    Ich verstehe die Zusammenhänge nicht.
     
  7. Papa_Leo

    Papa_Leo Aktives Mitglied

    Europäer sind keine "Landsmänner". 1776 kamen die allermeisten der Kolonisten aus einer bestimmten europäischen Gegend.

    ... wenn man vom Mutterland Unterstützung, Schutz etc bekommt (eher keine Waffen), dann will man das doch nicht verlieren, oder? Wäre das kein Argument für den Brief?
    "Wer soll Euch denn vor den wilden Indianern schützen? Vor den ebenfalls Kolonien erobernden F....?"
     
  8. Neddy

    Neddy Aktives Mitglied

    Trag doch mal zusammen, welche Gründe die Kolonisten für Ihre Unabhängigkeitsbestrebungen vorgaben, bzw. welche Mißstände und/oder Ungerechtigkeiten sie abgestellt haben wollten. (Man richtet ja für gewöhnlich erste seine Forderungen und Bitten an den Chef, bevor man zur Waffe greift und sich für unabhängig erklärt.)
    Sprich: Was wollten die Siedler in den Kolonien, was Sie von König und Parlament nicht bekamen?

    Dann versuche für Deine Hausaufgabe, in lavendelumsäuselten Worten darzustellen, dass
    a) die oben vorgetragenen Missstände doch gar nicht so gravierend sind (Kleinreden); oder diese
    b) geändert werden können (= Zugständnisse machen) und
    c), dass die Kolonisten aber auch viel Nutzen von Ihrem Status haben (Verhandeln).

    Mit Deinen Waffenlieferungen liegst Du übrigens gar nicht so verkehrt: Stichwort: "Schutz". (Der war in einem gewissen Konflikt mit Franzosen und Indianern erforderlich gewesen, der noch gar nicht so lange her und sauteuer gewesen war. (*HÜÜÜÜSTEL*)).

    So, der Rest liegt an Dir.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2014
    1 Person gefällt das.
  9. excideuil

    excideuil unvergessen

    @An Ni
    In dem Zusammenhang ist eine Tee-Party berühmt berüchtigt geworden:

    Boston Tea Party ? Wikipedia

    Da steht eine Menge zum Thema.

    Grüße
    excideuil
     
  10. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen