Unbekannte Hochkultur in Indien

Dieses Thema im Forum "Archäologie" wurde erstellt von Lord Raglan, 1. April 2006.

  1. Lord Raglan

    Lord Raglan Neues Mitglied

    Unglaubliche Archäologische Entdeckung im Indischen Bundesstaat Madhya Pradesh.
    Offenbar gab es bereits lange vor der Indus-Zivilisation eine Zweite große, bisher unbekannte Zivilisation auf dem Indischen Subkontinent. Heute gab Dr. Anadini Senoj der Universität Hyderabad seine Entdeckung bekannt. Der Siedlungsraum der noch unbenannten Zivilisation lag zwischen den Flüssen Narmada und Tapti. Die Technologische Entwicklung dieser Kultur soll ausgesprochen hoch gewesen sein. Dr. Anadini Senoj Meinung nach höher als alle bekannten Kulturen im selben Zeitraum. Im laufe der nächsten Tage werden weitere Ergebnisse veröffentlicht.

    http://www.uohyd.ernet.in/sss/dhistory/newindex.htm
     
  2. Klaus P.

    Klaus P. Aktives Mitglied

    Handelt es sich bei dem Wissenschaftler möglicherweise um das Alter ego des aus Film und Fernsehen bekannten Nosirrah Dorf ?!
     
  3. hyokkose

    hyokkose Gast

    Leider zeigt die Seite zwar den Menhir, der am Anfang der Entdeckung stand, doch ist dort nichts über die Schriftzeichen zu finden, zu deren Entzifferung es mittlerweile einige Ansätze gibt.
    Wenn sich die ersten Erkenntnisse bestätigen, handelt es sich um eine frühe Form des Indoeuropäischen, lange vor dem Sanskrit. Das Wort "ebl-" für "Apfel" ist aus dem Sanskrit nicht belegt, dafür aus dem Keltischen (Gallisch "avallo", Altirisch "ubull") und Germanischen (Altisländisch "epli" oder deutsch "Apfel").
    Ebenso läßt sich das Wort "voi" für "Wein" viel besser mit den in westlichen indoeuropäischen Sprachen belegten Wörtern (Hethitisch "wiyana", griechisch "oinos", Lateinisch "vinum") verbinden als mit dem Sanskrit.

    Welche Schlüsse für die Theorien über die frühgeschichtlichen Indoeuropäer daraus gezogen werden kommen, muß allerdings die Zukunft weisen.
     
  4. Pope

    Pope Neues Mitglied

    Schön wär das ...
     
  5. hyokkose

    hyokkose Gast

    Spätestens in einem Jahr wissen wir mehr.
     

Diese Seite empfehlen