Unteschied zwischen den Tempeln des Neuen Reichs und der Ptolemäer Zeit

Dieses Thema im Forum "Das Alte Ägypten" wurde erstellt von Musli, 15. April 2013.

  1. Musli

    Musli Neues Mitglied

    hallo an alle ich würde gerne wissen in wie weit sich die Tempelanlagen des Neuen Reiches mit den der Ptolemäer Zeit unterscheiden ? :winke:
     
  2. Chan

    Chan Aktives Mitglied

    Die ptolemäische Tempelarchitektur (z.B. Horustempel von Edfu) hat die Konzeption der früheren Tempel beibehalten, aber neue Elemente hinzugefügt, und zwar griechische Kapitelle wie das Komposit-, das Korb- und das Palmblattkapitell. Diese Neuerungen beeinflussten wiederum die Architektur der Kopten, also der ägyptischen Christen.

    Der damalige Superstar unter den ptolemäischen Tempeln war das Serapeion in Alexandria, das der Begründer des Isis-Sarapis-Kultes, Ptolemäus I., bis 285 vuZ errichten ließ. Der antike Historiker Ammianus Marcellinus sah in ihm, nebst der Kapitol-Architektur in Rom, das prächtigste Bauwerk seiner Zeit. Es enthielt auch die zweitgrößte Bibliothek Alexandrias.

    Hier sind detaillierte Infos über den mehreren Göttern geweihten Tempel von Esna und den Sarapis-Tempel von Ephesos:

    http://www.vonluxornachabusimbel.de/Esna.php

    Zur Marmortfelung aus den Temenoshallen des Serapeions
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2013

Diese Seite empfehlen