Venustransit

Dieses Thema im Forum "Geschichte der Naturwissenschaften" wurde erstellt von Rafael, 14. August 2009.

  1. Rafael

    Rafael Neues Mitglied

    In einem literarischen Text habe ich von dem Wissenschaftler Jeremia Horrocks gelesen, der 1639 beobachtet hatte, wie die Venus ihre Bahn vor der Sonne zog.
    Nun interessierte mich, was genau es damit auf sich hatte und ob es eine große Bedeutung besaß, dass er dieses Schauspiel beobachten konnte. Ich möchte, das wenige, das ich weiß, mit euch teilen und habe auch einige Fragen. ;)

    Bisher habe ich herausgefunden, dass Horrocks durch die Schätzung des Durchmessers der Venus versucht hat die Entfernung der Erde zur Sonne zu berechnen, wobei er sich jedoch nach unserem heutigen Wissen um 55 Kilometer vertan hat.

    Zudem habe ich mal einen (russischen?) Spielfilm gesehen, der Michail Wassilijewitsch Lomonossows Leben und Wirken darstellte, hier wurde auch ein Venustransit thematisiert, den Lomonossow 1761 beobachtet hatte. Dabei hat er durch den Lomonossow-Effekt herausgefunden, dass die Venus eine Atmosphäre hat, da er einen Ring um die Venus herum sehen konnte, als diese sich vor die Sonne schob.


    Hat ein solcher Venustransit für die heutige Forschung noch eine Bedeutung?
    Weiß jemand von euch noch etwas zu berichten, dass man nicht bei Wiki nachlesen kann?
    Wann gibt es den nächsten Venustransit?
     
  2. urvo

    urvo Aktives Mitglied

    1 Person gefällt das.
  3. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Im 18. Jahrhundert starteten Expeditionen an die entlegensten bekannten Punkte der Welt, um Messungen des Venustransits durchzuführen. Ein den Salons der gebildeten Bürger verfolgte man das aufmerksam, so wie in unseren Tagen ein bemannter Mondflug. Man ermittelte nicht nur astronomische Kenndaten, sondern auch die exakte geographische Länge vieler Punkte auf der Erde, damals auch noch ein Problem.
     
  4. Rafael

    Rafael Neues Mitglied

    Danke euch beiden schon mal für die tollen Informationen. Leider funktioniert der Lehrer-online-Link nicht richtig, doch mit der Volltextsuche findet man schnell etwas zum Venustransit, so zum Beispiel auch die Info, dass der nächste in Mitteleuropa sichtbare Venustransit im Jahr 2247 statt finden wird.
    Dann habe ich ja genug Zeit mich vorzubereiten. ;)
     
  5. Rafael

    Rafael Neues Mitglied

    In Georg Christoph Lichtenbergs Einige Lebensumstände von Capt. James Cook größtenteils aus schriftl. Nachrichten einiger seiner Bekannten gezogen habe ich vor kurzem gelesen, dass die Königl. Sozietät der Wissenschaften zu London 1768 dem König erklärte, welchen Nutzen eine Beobachtung des kommenden Venustransits von einer Insel des stillen Meeres aus hätte.
    Die Wahl fiel schließlich auf die König Georg-Insel (Otaheiti/ Tahiti). Betraut mit der Aufgabe, die Herren Wissenschaftler dorthin zu bringen, wurde von Admiral Lord Hawke der Landmesser James Cook, der für diese Aufgabe zum Kommandeur ernannt wurde.
     

Diese Seite empfehlen