Vergleichende Betrachtung der Bürger im Mittelalter und in der Antike

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von Ria1990, 19. September 2013.

  1. Ria1990

    Ria1990 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich hab eine individuelle Aufgabe bekommen.
    Ich darf die Bürger der Antike mit denen des Mittelaters vergleichen.

    Meine Lehrererin meinte, ich soll auf Einleitung, Hauptteil und Schluss (Struktur liegt mir auch nicht) achten.

    Ich hab mir zu dem Thema schon ein paar Notizen gemacht.

    Zum Beispiel:

    Gemeinsamkeit:
    Bürger in der Antike und im Mittelalter hatten bestimmte Rechte und Pflichten im Mittelalter. Sie durften sich an der Politik beteiligen.

    Unterschied:
    Bürger im Mittelalter musste dafür Steuern und Abgaben zahlen, während Politiker in der Antike Diäten bekam.

    Bitte Bitte gibt mir noch ein paar Tips dazu.:weinen:

    Ich soll auch darauf achten, dass andere Bevölkerungsgruppen deutlich abgegrenzt werden. Ich weiß nur leider nicht was das bedeutet:still:

    Danke und LG
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Also ganz so einfach kannst du es dir natürlich nicht machen. Die Antike ist ein Zeitraum mit dem man die Zeit ungefähr zwischen 800 v. und 450 n. Chr. fasst, das Mittelalter eine Zeit, von ungefähr 450 n. bis 1500 n. Chr.
    Du kann dir sicher vorstellen, dass es im Laufe der jeweils 1000 Jahre und mehr einige Veränderungen in den betreffenden Gesellschaftsstrukturen gegeben hat, mal ganz abgesehen davon, dass es sowieso an jedem Ort anders war. Ausgangspunkt dürften also eigentlich die griechischen poleis der klassischen Zeit sein, mit Schwerpunkt auf Attika/Athen und die Stadt im Hoch- und Spätmittelalter in Mitteleuropa, ggf. kann man auch noch eine Problematisierung der römischen Republik und ihrer Verfasstheit einfügen. (Ggf. noch über die res publica restituita der frühen Kaiserzeit, aber das würde den Schwerpunkt der Arbeit wahrscheinlich zu sehr verschieben).

    Auch dies ist nicht ganz so einfach, wie du es darstellst.


    Welche Bevölkerungsgruppen gab es denn außer Bürgern noch in den jeweiligen Epochen und welche Rechte/Pflichten hatten sie/hatten sie nicht?
     
  3. Luziv

    Luziv Neues Mitglied

    Wie El Quijote schon angedeutet hat, nur ein gewisser Teil der Bevölkerung in Antike und Mittelalter war "Bürger". Im klassischen Athen hatten z.B. Fremde, die, auch sehr lange, in der Stadt wohnten, Frauen und auch die Sklaven keine Bürgerrechte, wie z.B. das Wahlrecht. Man könnte auch noch auf den Unterschied zum Adel und generell zu Bevölkerung in der Stadt- auf dem Land eingehen.
     
  4. wichfried

    wichfried Neues Mitglied

    Die größten Unterschiede zwischen Antike und Mittelalter sind (auf Europa bezogen):

    Staatsform:
    -in der Antike lebten die meisten Menschen in einem zentralisierten Staat, dem Imperium Romanum
    -im Mittelalter gab es eine Staatenpluralität, der röm. Kaiser besaß nur noch einen Ehrenvorrang

    Kultur:
    -in der Antike gab es eine urbane Kultur, viele Menschen lebten in Städten
    -das Mittelalter hingegen wurde durch das Landleben dominiert, die Städte verloren an politischem Gewicht, aber auch an Einwohnern, z. B. Rom oder als deutsches Beispiel Trier

    Schrift:
    -in der Antike konnten gebildete Leute Lesen und Schreiben
    -ab dem 7./8. Jh. gab es einen Schriftrückgang, die Gesellschaft wurde "illiterat", selbst Könige (seit den Karolingern) konnten oft nicht schreiben (aber evtl. lesen!), das Schreiben wurde eine Domäne der Geistlichkeit

    Religion:
    -in der Antike gab es einen religiösen Pluralismus
    -das mittelalterliche Europa war fast ausschließlich christlich geprägt (Ausnahmen: Islam auf der Iberischen Halbinsel, Judentum als Minderheit, Heidentum gab es in Skandinavien noch bis ins 12. Jh.)
     
  5. Ria1990

    Ria1990 Neues Mitglied

    Danke für die ganzen Tipps :)

    Ich meinte aber nur den Vergleich der Bürger zwischen Antike in der attischen Polis und Mittelalter :)

    könnt ihr mir vllt noch was zum Aufbau eines Vergleichs sagen?
     
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Es wäre bedeutend einfacher, wenn du uns deine Gedanken mitteilen könntest und wir dir dann sagen dürften, wo es noch hakt. ;)
     

Diese Seite empfehlen