Versailler Vertrag

Dieses Thema im Forum "Die Weimarer Republik" wurde erstellt von Saara2, 29. Oktober 2010.

Schlagworte:
  1. Saara2

    Saara2 Neues Mitglied

    Hallo liebe Leute und zwar habe ich als Auftrag von einem Lehrer dieses Referat bekommen und habe es auch schon fertig gestellt. Jetzt wollte ich nur wissen, ob jemand das Probelesen könnte und mir ne Meinung sagt, was Verbesserungswürdig ist und so.

    P.S.: Ich krieg meine Power-Point Präsentation hier nicht raufgeladen, also bitte ich um e-mail adressen damit ichs euch verschicken kann.
    Hier ist aber schonmal das Handout.

    Das hier ist echt wichtig für mich, weil ich in der 13 bin und mein abi mache also bitte helft mir :weinen:

    MOD-Hinweis: Datei-Inhalt in #15 aufgenommen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Oktober 2010
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Alternativvorschlag: Kopiere den Text deiner PPT in eine Word-Datei und lade diese hoch.
     
  3. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Im Handout viel mir auf:

    Statt: "Verkleinerung von 115.000 Soldaten..." besser: "Verkleinerung auf 115.000 Soldaten"

    Du schreibst: "Das erste Mal besiegt"; ich weiss nicht, ob man das so stark betonen muss: So alt war das Dt. Reich ja nun noch nicht, und so wahnsinnig viele Kriege hat es nicht erleben muessen.
    Interessanter wære vielleicht die Dolchstosslegende --> D.h. Teile der Bevølkerung glaubten, dass das Heer eben nicht besiegt worden sei.

    Was man vielleicht ergænzen kønnte, wære warum es ueberhaupt zu Friedensverhandlungen kam, und warum die deutsche Seite den Vertrag akzeptieren musste.

    Gruss, muheijo
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2010
  4. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Oder zippen bzw. pdfen und hochladen. Oder du exportierst die Folien nach Word.

    @muheijo: wie machst du denn Anhänge auf ohne sie aufzumachen? (Bei mir stand da immer noch 0x aufgerufen)

    Meine Anmerkungen zum Handout in Ergänzung zum bereits angemerkten (ich persönlich finde es schicker, wenn die ppt als Notizseiten zur Verfügung gestellt wird, das ist aber Geschmackssache):

    zu Anwesende: entweder du nennst bei allen die Vornamen, oder du lässt sie bei allen weg. Clemenceau hieß mit Vornamen Georges und Orlando hieß Vittorio

    zu Inhalte: Reparationen und Kriegsschuldfrage gehören sinngemäß zusammen, allgemein finde ich den Punkt zu knapp, da muss noch etwas mehr Futter rein. Genauso die deutschen Gebietsverluste, das brauchts auch noch genauer. Die "Reaktion der Deutschen" gehört nicht zu den Inhalten des Versailler Vertrages. Das wäre wenn dann ein eigener Punkt, oder du visualisiert eine Folge aus der Ratifizierung. Wenn du den Punkt allerdings nennst solltest du das auch noch genauer erläutern.

    zu Folgen: braucht auch mehr Futter, viel zu knapp und oberflächlich

    Was willst du mit "Wendepunkt für das deutsche Reich" aussagen? Sind das nicht auch Folgen des Versailler Vertrages?

    Musst du dein Handout auf eine Seite beschränken? Wie lange soll denn der Vortrag dauern?
     
  5. Jacobum

    Jacobum Neues Mitglied

    Hallo Saara,

    hier ein paar Anmerkungen zu Deinem ganz gut gemachten Handout:

    1.) Es müsste rein, das die dt. Nationalversammlung dem Vertrag am 23.6.1919 zugestimmt hat (Abstimmungsergebnis!).

    2.) Das mit der Unterzeichnung ist etwas unklar ausgedrückt, so als wäre der Vertrag von Müller und Bell unterschrieben worden. Insgesamt waren 28 Staaten an der Unterzeichnung beteiligt, M&B haben nur für Deutschland unterschrieben. Ich würde das etwas umformulieren.

    3.) Die USA haben zwar unterzeichnet, den Vertrag aber nie ratifiziert.

    4.) Der Versailler Vertrag wurde zwischen Dtl. und der Entente abgeschlossen. Die mit Dtl. verbündeten Staaten hatten eigene Verträge. Somit war nur wichtig, dass Dtl. bei den Vertragsverhandlungen ausgeschlossen war. Die anderen von Dir genannten Länder hatten mit Versailles nichts zu tun.

    5.) Ich würde die Höhe der Gebietsverluste auch angeben, sowohl als Fläche als auch im Verhältnis zum Reichsgebiet.

    6.) Den Satz · Sie sind das erste Mal „Verlierer“ würde ich ersatzlos streichen (wer sind "sie"?) Was soll das mit dem ersten Mal Verlierer? Das hat nix mit dem Vertrag zu tun, den Weltkrieg hat Dtl. auch ihn verloren.

    Ansonsten wie gesagt eine gute Übersicht.

    Es ist im Übrigen schön, wenn ein Schüler seine Arbeit selbst macht und uns dann um Rat fragt und nicht mit einem nichtssagenden "Hilfääääää" darum bittet, dass wir ihm die Aufgabe schreiben. Viel Erfolg! :yes:

    Gruß Jacobum
     
  6. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Ich kann zaubern...;)

    Nee, da ist sowieso etwas merkwuerdiges passiert, bei "neue Beitræge" stehe ich 2x, davon fuehrt aber nur einer zum Erfolg...
    Wahrscheinlich ist da gerade herummoderiert worden, als ich las und schrieb...

    Gruss, muheijo
     
  7. Saara2

    Saara2 Neues Mitglied

    hallo leute,...

    also erstmals wollte ich euch allen für eure tatkräftige unterstützung herzlich danken. ich habe mein handout nochmals überarbeitet und wollte euch was fragen. mein lehrer meinte, dass ich das referat unter dem gesichtspunkt der wendepunkte schreiben soll die daraus folgen, sind das denn die folgen? also die folgen, des versailler vertrag die ich aufgeschrieben habe?

    @Lili also ich habe keine grenzen bekommen in welchem umfang das handout sein sollte, aber da wir viele referate von mehren personen hören, will ich jetzt nicht maßlos übertreiben sodass im endefekt bei keinem mehr was hängen bleibt.

    außerdem denke ich, dass es doch toller wäre, wenn man so im unterricht mehr erklären würde. es sollen nur die wichtigsten dinge auf dem handout sein. falls ich aber was wichtiges vergessen habe bitte ich um rückmeldung.
     
  8. Saara2

    Saara2 Neues Mitglied

    wenn ich die ppt in pdf umwandle ist sie viel zu groooß (1,66 MB) ich kann das nicht :red: und so reinstellen ist doof. kann ich das denn niemanden schicken? ich häng schon seit stunden hier und versuch das reinzustellen :cry:




    ________________________________________________________________
    in 2 hours and 53 minutes I am 20 !!! :yes:
     
  9. KeineAhnung

    KeineAhnung Aktives Mitglied

    Lass mal gut sein, das kann man auch gut als .doc lesen ;)

    Vielleicht für dich interessant: Deutschland hat am 3. Oktober 2010 wohl die letzte Rate der Reparationszahlungen in Höhe von 200 Mio. Euro getilgt (Info aus der Zeitung - bitte nicht hauen wenns nicht stimmt ;) ) Außerdem läuft heute abend auf BR der Film "Gewaltfrieden" der "den Weg skizziert, bis Matthias Erzberger 1919 in Versailles den Friedensvertrag unterzeichnet..."

    LG
    KeineAhnung
     
  10. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Na dann alles gute zum Geburtstag :winke:

    Ich gebe meine E-Mail-Adresse nicht an Fremde raus, sorry. Ich falle also schon mal aus. Wenn wir die ppt durchschauen sollen, kannst du die einzelnen Folien auch in jpegs umwandeln und als Bilder hochladen.

    Schon klar, dass dein Handout nur einen Überblick liefern soll, du lässt aber auch keinerlei Platz für Notizen deiner Klassenkameraden, so bleibt nämlich am allerbesten was hängen ;) (vorausgesetzt du hattest vor das Handout vor deinem Vortrag auszugeben). Daher finde ich auch die .ppt-Handzettel schicker als eine Seite aus word, so hast du nämlich bei der Einstellung von drei Folien pro Seite neben jeder Folie noch Zeilen für Notizen und: du musst nicht extra nochmal was schreiben. Das wäre übrigens auch eine Möglichkeit, wie du deine Präsentation klein genug bekommst um sie hier anzuhängen. Handzettel mit 6 Folien pro Seite pdfen (vorausgesetzt du hast eine akzeptable Schriftgröße in deiner ppt ;)) Falls du nicht weißt, wie das geht - ohne dass ich dir zu nahe treten will, rein vorsorglich - Datei -> Drucken... -> FreePDF als Drucker auswählen und im unteren Drittel des Dialogfensters steht "Drucken:" drunter ein Dropdown-Feld in dem üblicherweise Folien drinsteht. Dort wählst du Handzettel aus, daneben wird dann der Handzetteldialog auswählbar, dort stellst du dann noch die Anzahl der Folien ein. Sofern die Datei dann immer noch zu groß sein sollte, hilfts auch statt Frabe auf Graustufen zu wechseln. Oder du lädst die ppt auf irgend einen Filesharer und setzt hier den Link, ist vielleicht sogar die einfachste Möglichkeit.

    Ich hab jetzt grad ein Verständnisproblem: sollst du über die Vertragsverhandlungen oder über den Vertrag an sich referieren?
     
  11. Apvar

    Apvar Premiummitglied

    Zu 4. Es liest sich als wenn das Deutsche Militär mit 115000 Soldaten während der Kampfhandlungen ausgekommen wäre. Schreib lieber wie oben schon gesagt Reduzierung auf...

    Dem Deutschen Reich sind in der Militärtechnik viele Sachen verboten worden, bzw. stark reglementiert worden. Keine Motorfliegerei, keine Panzer, kein Schiff größer als 10000 t usw.

    Eventuell könntest Du auch auf die Unstimmigkeiten auf Seiten der Entente hinweisen. Die USA wollten das Deutsche Reich eigentlich nicht ganz so schwächen wie Frankreich und England das vor hatten.

    Apvar
     
  12. Ruthenus

    Ruthenus Neues Mitglied

    Saara 2,

    im Referat schreibst du "Russland, Deutschland sowie alle besiegten Mächte" - meiner Meinung nach stimmt das nicht so ganz. Russland war nicht eine besiegte Macht.

    Darüber hinaus, die Bevölkerungssenkung ist nicht nur die Folge des abgeschlossenen Friedensvertrags. Natürlich gemäß dem Vertrag verlor das Deutsche Reich einen Teil seines vorigen Gebietes, aber die meisten Verluste wurden vom Krieg veranlasst.
     
  13. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Natürlich war Russland eine besiegte Macht, Stichwort Brest-Litowsk. Es verlor durch diesen Friedensvertrag etliche Gebiete, die es dann teilweise zwar wiedereroberte, aber das war erst nach dem 1. WK, in den Jahren 1920-1922.
     
    1 Person gefällt das.
  14. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    wie bitte?

    Den Text kann man mit Strg-C und Strg-V hier locker in einem Beitrag unterbringen.


    Die links habe ich gelöscht.

    Inhaltlich einige Anmerkungen:
    1. wieso soll bei den Alliierten nicht abgerüstet worden sein?
    2. Der Umfang der tatsächlichen Reparationen ist vernachlässigbar
    3. Es fehlt der Hinweis auf die direkten Kriegslasten des Deutschen Reiches, von den zitierten Bevölkerungszahlen bis zu Finanzen etc.
    4. Es fehlt der Hinweis auf die spätere innenpolitische Instrumentalisierung durch Parteien in der Weimarer Republik, während sich die große Mehrheit (inkl. demokratischer Parteien) über die Revision des Vertrages einig war.
    5. Zahlreiche Bestimmungen des Vertrages hatten Auslaufregelungen, Prüfungs- bzw. "Verfallszeiten", so zB der zunächst bestimmte Ausschluss aus dem Völkerbund oder die sonst besetzten Teile, waren also nicht "unabänderlich".
     
  15. thanepower

    thanepower Aktives Mitglied

    In Ergänzung zu Silesia

    Über den Vertrag zu urteilen ohne eine Reihe von Kontextereignissn zu sehen, ist eindimensional:

    1. Der Vertrag war eingebettet, bereits 1918, in die Kriegsursachendiskussion. Und die Verursachung lag bei den monarchischen Eliten, die sich während der Vertragsverhandlungen herausgehalten haben, um die Legende vom Heer, dass im Felde nicht besiegt wurde, noch angemesserner zu formulieren.

    2. Ebenso ist die Kriegszieldiskussion in Deutschland mit zu berücksichtigen. Auf das Beispiel, wi aus deutscher Sicht "Friedensverträge" gestaltet wurden, sprich das "Friedensdikatat" von Brest-Litowsk wurde bereits hingewiesen.

    Deutschland ist mit den Bedingungen von Versaille nachsichtiger behandelt worden als Deutschland Russland behandelt hat.

    3. Und auf die Behauptung, die Alliierten hätten nicht abgerüstet, hat Silesia bereits ein Fragzeichen gesetzt. Faktisch gab es beispielsweise in UK die "Ten Years Rule", die dazu geführt hat, dass die Streitkräfte auf ein absolutes Minimum agerüstet worden sind.
     
  16. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    ... genannt "The Lean Years", 1920-1935. Rüstung vergleichbar dem Weltkrieg war von keiner Nation bezahlbar.

    Als relativen Sonderfall bis 1935 könnte man Frankreich bzgl. der Rüstungsausgaben greifen; hier liegt allerdings der Aspekt "Maginot-Linie" vor, bekanntermaßen keine Offensivwaffe.

    Mich würde interessieren, woher der Themensteller die Problematisierung der Rüstung nach dem VV hat: Welche Quelle?
     
  17. Ruthenus

    Ruthenus Neues Mitglied

    Brest-Litowsk war ein Abkommen zwischen Deutschland und Sowjetischem Russland, und nichts darüber. Der 1. Weltkrieg fand zwischen mehrere Staaten statt. Durch diesen Vertrag hat Russland sich aus dem Krieg zurückgezogen, genau, aber wenn dadurch Russland zur einer im ganzen Krieg besiegten Macht zuerkannt werden kann, so ist Deutschland zweifellos der Sieger im 1. Weltkrieg? )))
     
  18. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Deutschland hat Russland besiegt, aber gegen die anderen Entente-Mächte verloren. Russland war ja auch nicht am Versailler Vertrag beteiligt, weil es nach dem Friedensvertrag von Brest-Litowsk als Verlierer aus dem Krieg ausgeschieden war.
     
  19. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Die Gebietsverluste Rußlands in Folge des Kriegsausganges (Ostpolen, Baltikum, Finnland, Bessarabien, Bukowina) waren ökonomisch vielleicht noch bedeutender als die Verluste des Deutschen Reiches.
     
  20. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Davon kann man wohl ausgehen.
    Nicht zu vergessen die Kornkammer Ukraine, die ja eigentlich auch verloren ging, wenngleich sie nach einigen Jahren wieder unterworfen wurde.

    Die Bukowina hingegen gehörte bis Kriegsende zu Österreich.
     

Diese Seite empfehlen