Verwaltung einer Stadt im Spätmittelalter

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von blackrider16, 2. Juni 2013.

  1. blackrider16

    blackrider16 Neues Mitglied

    Moin an alle,
    ich muss demnächts ein Referat über die Verwaltung einer Stadt im Mittelalter halten. Mein Problem ist, dass ich im Internet nur die Entwicklung der Selbstverwaltung finde und die Aufgaben eines Stadtsherrn. Außerdem hatte jede Stadt einen anderen Stadtsherrn, dass war abhängig von der Stadt ob es z.B ein Bischofsstadt ist. Ist das alles was man zur Verwaltung sagen kann? Also die Aufgaben des Stadtherrn und die Entwicklung?
     
  2. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    :ironie: Wenn das Referat nicht länger als ein Absatz sein soll, ist das alles, was man sagen kann. :ironie:

    Erst einige Fragen zu Deinem Referat: wie lange soll das Referat werden, wie ist der genaue Titel, was stellt sich der Lehrer an Inhalt vor, wie tief sollst Du einsteigen, sollst Du einige Beispiele aus der näheren Umgebung für stadtgeschichtliche Entwicklungen bringen...

    Vielleicht könntest Du auch eine Gliederung erstellen.

    Du hast ja bereits oben die Funktion des Stadtherrn (bitte ohne Dehnungs-S) angesprochen. Zum ersten Einstieg bietet sich auch die Wikipedia an:

    Stadt ? Wikipedia
    Freie und Reichsstädte ? Wikipedia
     
  3. blackrider16

    blackrider16 Neues Mitglied

    Hi,
    also ich muss ein Referat über die Verwaltung einer Stadt im Spätmittelalter halten. Das Referat sollte am besten 10-15 min dauern, weil mit der anderen Hälfte beschäftigt sich mein Freund also die Regierung im Spätmittelalter. Ich denke schon, dass Beispiele aus der näheren Umgebung für stadtgeschichtliche Entwicklungen gut sind.
     
  4. Apvar

    Apvar Premiummitglied

  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Vielleicht schaust du mal speziell in die Geschichte deiner Heimatstadt oder einer in der Nähe liegenden Stadt - in den örtlichen Bibliotheken sollte dazu Literatur vorhanden sein, die Bibliothekare helfen gerne - und guckst ob es interessante Konflikte zwischen Stadtherren (z.B. dem Bischof) und Rat gab. Ein beliebter Grund für Konflikte waren die zwischen den Gilden/Zünften und den Klöstern, die wirtschaftliche Konkurrenten waren, wobei die Klöster steuerbefreit waren, also preiswerter produzieren konnten. Wenn du dazu in der lokalen Literatur etwas findest, das wäre super. Dadurch lernen deine Mitschüler mehr, als wenn du trocken städtische Verfassung des SpätMAs runterleierst.
     
  6. blackrider16

    blackrider16 Neues Mitglied

    Vielen Dank für die hilfreichen Beiträge. Ich werde wahrscheinlich erstmal erklären was es für Städte es gab also die Unterschiede zwischen Freie und Reichsstädte. Dann folgt die Geschichte wie sich das entwickelt hat. Außerdem werde ich dann noch einige Beispiele dazugeben welche Städte Freie und Reichsstädte waren. Danach folgen die Entwicklung der Rechte im Spätmittelalter und ich gehe dann auf die einzelnen Rechte ein wie Lübisches Recht oder Magdeburger Recht. Zum Schluss könnte ich noch den Konflikt zwischen Stadtherren und Rat miteinbeziehen, aber da bin ich mir noch nicht sicher.

    Ist das genug?
     
  7. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Das ist schon für 10 - 15 min. mündliches Referat schon recht viel Input (hoffentlich erleiden Deine Mitschüler keinen "Input-Overload"). Es ist natürlich noch die Frage, wie weit das Thema schon im Unterricht vorbereitet worden ist.
     
    1 Person gefällt das.
  8. blackrider16

    blackrider16 Neues Mitglied

    Naja das Thema wurde nicht im Unterricht besprochen, sondern die Lehrerin hat uns einfach die Themen gegeben und wir sollten dann das Thema als Referat vortragen.
     
  9. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Was du vorzutragen planst haben deine Mitschüler am Ende der Stunde wieder vergessen. Wenn du einen Konflikt schilderst, hast du die Chance, dass deine Mitschüler aus dem Referat wirklich etwas mitnehmen und am Ende eine Idee vom städtischen Leben im SpätMA haben.
     
  10. blackrider16

    blackrider16 Neues Mitglied

    Dann würde ich die Stadtrechte auslassen und dann den Konflikt mit einbeziehen. Könntest du mir den ein konkretes Beispiel angeben für ein Konflikt im Spätmittelalter. Ich weiß, dass zwischen den Ständen Konflikte gab z.B über das Vermögen oder die Machtansprüche und das heizte die Kirche mit Hexenhysterie noch mehr an.
     
  11. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Vorsicht, da wirbelst du einiges durcheinander. Ich weiß ja nicht, wo du wohnst, aber es wäre wirklich sinnvoll, wenn du in die nächste Stadtbibliothek gehst und dort den Bibliothekar ansprichst, um etwas aus deiner Umgebung zu haben, wozu deine Mitschüler und du einen Bezug haben.
     
  12. blackrider16

    blackrider16 Neues Mitglied

    Ich wohne in Trier, aber kann ich nicht die Ländlichen und Gesellschaftlichen Konflikte nennen? Konflikt zwischen Bauern und Herren. Da ja die Zahl der Menschen zurückgang und somit weniger Nachfrage an Getreide war.
     
  13. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Schau doch mal in den Sammelband von Embach, Michael (Hrsg.): Der Trierer Reichstag von 1512 in seinem historischen Kontext. Trier 2012, und darin nach dem Beitrag von Dillinger, Johannes: Die Ansprüche der Stadt Trier auf den Status einer Freien Reichsstadt. Vorne weg: Ich kenne den Artikel nicht, aber er klingt vielversprechend für dein Thema.

    Damit würdest du dich von deinem Thema Verwaltung einer Stadt im Mittelalter entfernen. Der Hinweis, das Referat anders aufzuziehen, als ein paar Daten und Fakten runterzuleiern soll nicht dazu führen, dass du plötzlich ein ganz anderes Thema behandelst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2013
    1 Person gefällt das.
  14. blackrider16

    blackrider16 Neues Mitglied

    Also den Konflikt doch auslassen? Also dann besser Stadtrecht oder das auch weg?
     
  15. Apvar

    Apvar Premiummitglied

    Stadt und Stadtrechte gehören zusammen. Das Lübische wurde übrigens vom Soester abgeleitet. Vielleicht auch mal die Hanse erwähnen, da sie ein Städtebündnis war. Und mit Konflikten kann man auch den Politischen Niedergang der Hanse und ihrer Mitglieder beschreiben. Viele Städte kamen nämlich im laufe der Zeit wieder unter die Kontrolle ihrer Landesherren.

    Apvar

    P.S. Wobei 10-15 min wirklich nicht viel ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2013
  16. blackrider16

    blackrider16 Neues Mitglied

    Es geht bei mir generell nur um die Verwaltung der Stadt. Hanse und Züfte ist nicht mein Referatsthema ^^. Also die Stadtrechte hinzufügen?
     
  17. Apvar

    Apvar Premiummitglied

    Wobei gerade die Zünfte mit an der Verwaltung beteiligt waren.
    Stichwort Stadtrat.

    Apvar
     
  18. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Nein, nicht den Konflikt an sich weglassen, sondern den richtigen Konflikt wählen, an dem die Verfassung der Stadt (damit ist jetzt nicht unbedingt eine geschriebene Verfassung gemeint) auch deutlich wird. Konflikte zwischen Bauern und Feudalherren haben mit den Städten nichts zu tun. Dein Thema ist die Verwaltung der Stadt im ausgehenden MA, das ist die Folie, das ist das, was deine Mitschüler aus deinem Referat lernen sollen.
    Du hast die Möglichkeit da langweilig Fakten runterzuleiern, die deine Mitschüler eh nicht behalten, so dass ihnen wenig geholfen ist, wenn das evtl. Klausurstoff wird. Oder du hast die Möglichkeit, das in einen interessanten Konflikt einzubetten, und die Chance, dass zumindest die Hälfte des Kurses etwas aus deinem Referat mitnimmt, so, dass du dir die Arbeit nicht umsonst gemacht hast.
     
  19. flavius-sterius

    flavius-sterius Aktives Mitglied

    Ich würde erstmal versuchen, wie von EQ vorgeschlagen, für Trier genug Material über das Spätmittelalter aufzutreiben. Deine Mitschüler werden es Dir vermutlich danken, wenn Du ihnen etwas über ihre Heimatstadt erzählst anstelle irgendwelcher fernen Hansestädte.

    Sollte es für Trier nicht genug Informationen geben, dann kannst Du auf einen anderen Konflikt ausweichen. Bekannt ist der Streit in Köln zwischen Patriziern und den Zünften. Hier dürfte es auf jedem Fall ausreichend Info-Material geben
    https://de.wikipedia.org/wiki/Köln#Sp.C3.A4tmittelalterliches_K.C3.B6ln
     

Diese Seite empfehlen