Was die Römer von den Etruskern übernommen haben

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Altertum" wurde erstellt von fhad, 21. Februar 2011.

  1. fhad

    fhad Neues Mitglied

    Hallo, :winke: ich habe da eine Frage, komme aber damit nicht so richtig klar:

    Welche Verbindung gibt es zwischen dem Siegesdenkmal in Bozen, den Etruskern und den Römern?

    Kann mir da jemand bitte weiterhelfen, ich wäre sehr dankbar.

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2011
  2. Amalaswintha

    Amalaswintha Aktives Mitglied

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Februar 2011
  3. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    @ fhad:
    Keine Ahnung, was Du konkret suchst. Eine Verbindung gibt es insofern, als sich das faschistische Italien am antiken römischen Reich orientierte und es erneuern wollte. Daher orientierte sich die Architektur Italiens zu dieser Zeit (im Ergebnis aber nur sehr lose) an den Monumentalbauten der Antike - und die römische Architektur war von der etruskischen beeinflusst. Das Siegesdenkmal wirkt wie eine eher unförmige Kopie einer Mischung aus Triumphbogen und Tempel.
     
  4. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Also, ich wüßte auch nicht, was daran etruskisch sein soll. Daß die Liktorenbündel etruskische Ursprünge haben, wüßte ich erstmal nicht, und die Conchen gibt es zwar ähnlich in etruskischen Gräbern, um Graburnen aufzunehmen, aber sie sind in römischer Zeit so üblich, um Statuen aufzunehmen, daß sie etwaige etruskische Ursprünge weit hinter sich gelassen haben. In der etruskischen Grabkunst gibt es viele Todesdarstellungen und Todesdämonen, aber das wäre hier doch zu sehr an den Haaren herbeigezogen.
    Stammt die Frage von einem Geschichtslehrer? Dann würde ich sie einfach zurückgeben.
     
  5. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Möglicherweise sind die fasces mit Beil gemeint, dazu Hinweis auf die Initiative des Valerius Poplicola 509, zitiert bei Alföldi, Römische Frühgeschichte, S. 68.
     
  6. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Die Herkunft der Rutenbündel von den Etruskern wird zwar oft vermutet, aber Beweis gibt es dafür keinen. Insbesondere gibt es meines Wissens keinen Beleg dafür, dass sie auch von den Etruskern verwendet wurden.

    Alle Informationen über Valerius Poplicola sind natürlich als historisch höchst unzuverlässig anzusehen und beweisen somit nichts.
     
  7. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Ganz richtig: in der römischen Rechtsgeschichte zurückdatiert.:fs:
     

Diese Seite empfehlen