Wegen Napoleon Wienerkongress..

Dieses Thema im Forum "Französische Revolution & Napoleonische Epoche" wurde erstellt von emotionalcrippl, 23. Februar 2014.

  1. emotionalcrippl

    emotionalcrippl Neues Mitglied

    Hallo alle zusammen :D
    Bin zum ersten mal hier und brauche echt eure Hilfe!:weinen:
    Schreibe am nächsten Dienstag ne Arbeit, habe jedoch immer noch einige Fragen die offen stehen. Deswegen versuch ichs mal hier :)

    1. Nach Napoleons Untergang kam ja der Wienerkongress zusammen. Welche Ziele und warum! verfolgten diese?
    (meine halbwegs überlegten Gedanken: Macht behalten und Mächtegleichgewicht für Frieden zwischen den 3 Grossmächten.)

    2.Wie gingen die Monarchen Russlands, Preussen und Österreichs mit dem Wunsch ihrer Untertanen nach einer Verfassung um?
    ( Erstmal wieso wollte das Volk überhaupt eine Verfassung? Es herrschte ja vorher wegen Napoleon Diktatur heisst das mit einer Verfassung, wo sie Rechte haben..etc..etc.. würde es ihnen besser gehen?

    3. Wie begründen sie ihr Verhalten (das sie ihnen keine Verfassung geben)?
    (Vlt.. irgendwas mit Gott und Religion? :/)

    4. Und zum Schluss :winke: Inwiefern ist nun der Wiener Kongress auf die Wünsche des Volks eingegangen?

    Wenn ihr mir diese Fragen beantworten könntet und vlt Gegenfragen habt dann freue ich mich wiiiiiirklich darüber und danke euch von Herzen :D Ihr würdet mir damit das Leben viel leichter machen. Also ich danke schon mal im voraus und wünsche angenehmen Tag :fs:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2014
  2. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

  3. excideuil

    excideuil unvergessen

    Willkommen hier im Forum :winke:
    Na, ja, da hast du dann ja noch ein paar Stunden ...
    In der Tat, denn:
    mit der Überlegung kannst du keinen Blumentopf, geschweige denn Eindruck gewinnen.

    Das Thema Wiener Kongress ist hier im Forum schon mehrfach beackert worden, ich verweise daher auf die Suche-Funktion hier im Forum, mit der man sich Threads oder Beiträge zum Thema anzeigen lassen kann.

    Daneben gibt es noch Wiki. Für den ersten Überblick immer brauchbar. Der Artikel zum WK ist recht umfangreich:

    Wiener Kongress ? Wikipedia

    Ein zweiter wichtiger Begriff ist:

    Restauration (Geschichte) ? Wikipedia

    Allerdings wurde sie unterschiedlich in Europa gehandhabt. Während es in Frankreich Ludwig XVIII. unmöglich war, ohne Verfassung zu regieren:

    Restauration (Frankreich) ? Wikipedia

    konnte in Rußland, Österreich und Preußen weitgehend der Absolutismus beibehalten werden, Ausdruck der damaligen inneren Machtverhältnisse der Großmächte.

    Der Wiener Kongress nahm keine Rücksichten auf Volkes Wille. Natürlich nicht, es verhandelten die Fürsten des Kontinents und England, die sich neben den dynastischen Interessen auch um ein dauerhaftes Gleichgewicht unter den Großmächten bemühten. Sogar mit Erfolg. Das Gleichgewicht hielt etliche Jahrzehnte.

    Deutlich wird die Rücksichtslosigkeit z.B. an Kongresspolen, der Teilung Sachsens, die Verpflanzung Preußens an den Rhein oder dem Kunststaat Niederlande incl. Belgien.

    Grüße
    excideuil
     

Diese Seite empfehlen