Welche Rechtsstellung und Innere Ordnung hatte die Stadt Como zu Plinius der jüngere seiner Zeit?

Dieses Thema im Forum "Fragen & Antworten" wurde erstellt von Vfb123, 5. Juni 2019.

  1. Vfb123

    Vfb123 Gast

    Hallo

    ich muss ein Referat zu Plinius dem jüngeren und der Stadt Como verfassen. Allerdings kann ich nichts zur Rechtsstellung und zur Inneren Ordnung der Stadt Como zu Plinius dem jüngeren seinem Zeitpunkt finden.. Ich habe ein paar mal gelesen das es eine Aristokratie sei aber normalerweise ist Como doch eine Municipium oder? Und hat somit die gleiche Innere Ordnung wie Rom oder nicht?

    Kann mir vielleicht jemand helfen oder sagen wo ich diese Informationen finde?

    LG
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ist das für die Schule oder für die Universität?
    Falls für die Universität: Schon mal in RE, KlP oder DNP nachgesehen?
    Egal für welche Einrichtung: Schon mal was von Deklination im Deutschen gehört? (Solltest du nicht in Dtld. aufgewachsen sein, entschuldige die Frage, falls doch: Achte auf deine Sprache!)
     
  3. Vfb123

    Vfb123 Gast


    Für die Schule. Entschuldigen Sie meinen Ausdruck und meine Grammatik. Ich habe den Post vorhin am Handy entworfen ohne nochmal drüber zu schauen.
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Nimm mir meine Strenge nicht übel, sie ist durchaus in deinem Sinne.

    Zu deiner Ausgangsfrage
    Der Status der Stadt (municipium) und ihre soziale Schichtung (Aristokratie/Patriziertum, Ritter und Plebeier) hat zunächst einmal nichts miteinander zu tun.

    Rom war zu Zeiten beider Plinius ein Kaiserreich. Aber auch als es Republik war, war es weit entfernt davon eine Demokratie zu sein. In den Zeiten der Republik bestand ein ständiger Konflikt um die Verteilung der Macht, zwischen Aristokratie und Plebeiern, wobei manche der Aristokraten sich auf Seiten der Plebeier stellten, was ihnen in der tradtitionellen Geschichtsschreibung einen schlechten Leumund eingebracht hat, in der neueren Geschichtsschreibung - unter veränderten gesellschaflichen Vorstellungen - hat man das teilweise dann anders gesehen, wobei man gleichzeitig auch feststellte, dass die jeweiligen Politiker ihre Parteinahme fürs Plebeiat sicher nicht aus Uneigennützigkeit vollzogen haben, sondern aus politischem Kalkül.
    Aber zu Plinius' des Jüngeren Zeiten gab es die Republik bereits 100 Jahre nicht mehr, er war ein Zeitgenosse von Tacitus und Traian. Vom Stand her war er ein Ritter und gehörte zur politischen und ökonomischen Funktionselite ds Reiches.
     
  5. Vfb123

    Vfb123 Gast

    Herzlichen Dank für die tolle Antwort.

    Tut mir leid das ich so viele Frage stelle aber wie würden Sie denn auf die Frage antworten:

    Welche Bedeutung, welche Rechtsstellung und welche innere Ordnung hat die Stadt Como? Es ist der letzte Teil meines Referates, Plinius selber und seine Briefe waren für mich persönlich einfach zu recherchieren und zu erklären aber die Stadt Como macht mir nach wie vor zu schaffen...

    LG
     
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ist das denn vom Lehrer vorgegebener Teil deines Referats, oder bist du da selber drauf gekommen?
     
  7. Vfb123

    Vfb123 Gast

    also mein Lehrer meinte ich sollte die Persönlichkeit Plinius vorstellen, seine Briefe erklären und seine Heimatstadt Como vorstellen. Dabei sollte ich die Rechtsstellung und Innere Ordnung berücksichtigen.
     
  8. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Wohnst du in oder nahe bei einer Stadt mit Universität? Dann fahr bitte in die Universitätsbibliothek und bitte einen Mitarbeiter dort (nicht in der Ausleihe, am Info-Schalter), dir zu zeigen, wo du Den kleinen Pauly (KlP) oder Den Neuen Pauly (DNP) findest. Darin schlägst du am besten Comum nach. In der RE (Pauly-Wissowas Realencyklopädie der classischen Altertumswissenschaft) finde ich keinen Artikel zu Comum, der wäre dann auch online gewesen (aber auch schon 120 Jahre alt).
    Oder hast du von deinem Lehrer Material zu Como bekommen?
     
  9. Vfb123

    Vfb123 Gast

    Nein ich habe leider keine Quellen bzw. Materialien bekommen..
     
  10. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich nehme an, es handelt sich bei deinem Referat um so etwas wie eine Aufgabe im Latein-LK? Hast du schon mal in Plinius' Briefe geschaut? Im ersten Buch erwähnt er in einem Brief Comum, in einem anderen spricht er von seinen Mitbürgern: apud municipes meos habui bibliothecam
    Ich würde mir also mal seine Briefe anschauen.
     
  11. Vfb123

    Vfb123 Gast

    leider immer noch nichts handfestes gefunden.

    Falls mir bitte irgendwer helfen kann meldet euch.
     

Diese Seite empfehlen