Wenig bekannte Karikatur zur Ständegesellschaft von 1789 - Verständnisfragen

Dieses Thema im Forum "Französische Revolution & Napoleonische Epoche" wurde erstellt von Goldencaddy, 25. Oktober 2017.

  1. Allegorie dédié au Tiers etat : gravée d'après le tableau conservé dans une des salles de l'Hotel de Ville daix représentant la composition des Etats, et qui par le costume annonce avoir été peint dans le 16. eme siecle : [estampe] / [non identifié]


    Hallo,

    ich interessiere mich für diese Karikatur und verstehe diese nicht ganz und würde mich über eine Rückmeldung zu folgenden Fragen sehr freuen:


    Der Spruch im Band: nihil aliud in nobis: Es gibt nichts anderers in uns. Stimmt die Übersetzung? Was bedeutet Sie in dem Zusammenhang?

    Ist das der König im Herz? Ich meine die Bourbonenlilie zu erkennen, er hat aber keine Krone auf. Könnte die Sonne zudem für die Aufklärung stehen? Und warum steht dort in anderen Versionen nicht „France“ sondern „Provence?“


    Fragen über Fragen…vielen herzlichen Dank!
     
  2. Gangflow

    Gangflow Aktives Mitglied

    Das ist die Darstellung eines Staatsverständnisses, das von Gott so verordnet ist: nihil aluid in nobis, nichts anderes als dies ist unser Wille:

    Organisation féodale - Tiers état — Wikipédia

    Oratores (Betende): Die, die beten - die Geistlichkeit
    Bellatores (Kämpfende): Die, die Krieg führen - der Adel
    Laboratores (Arbeitende): Die, die arbeiten - der Dritte Stand

    Wiki: "Die Belastungen für die Bauern waren oft sehr schwer. Zum einen die königlichen Lasten. Die Bauern beziehungsweise der Dritte Stand zahlte eigentlich alleine die Steuern und diese waren im Verlauf des 18. Jahrhunderts immer weiter angestiegen. Zum anderen die kirchlichen Lasten, da man den Zehnt an den Klerus abtragen musste. Außerdem hatten sie noch die grundherrlichen Lasten zu tragen."

    Troisordres - Dritter Stand – Wikipedia

    Die Übersetzung der Unterzeile: Ich kann nur hoffen, daß das bald aufhört!
     
  3. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Die Übersetzung ist richtig, die Bedeutung müßte noch geklärt werden. Sie stammt anscheinend aus dem philosophischen Werk von Spinoza. Möglicherweise ist diese kurze Sentenz auch davon unabhängig.

    Die Bourbonlilie deutet in der Tat auf das Königtum hin. Die Sonne steht mE nicht unbedingt für die Aufklärung (frz. Lumière - Licht), sondern eher in Opposition zu den Wolken im oberen Bereich der Abbildung.

    Unter Wikicommons findet sich noch eine andere Abbildung File:Nihil aliud in nobis.jpg - Wikimedia Commons . Danach ist diese nach einem Gemälde aus dem 16. Jhdt. entstanden, das in Aix-en-Provence im Rathaus sich befindet (oder zumindest befand).

    Aber m. E. sind die beiden Figuren (Clergé - Klerus und Noblesse - Adel) an der Seite und die Figur in der Mitte (Tiers Etat - Dritter Stand) doch wichtiger.

    Welche Unterzeile? Übersehe ich da irgendwas?
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Eigentlich ist es keine Karikatur, oder doch?

    Er trägt aber einen Hermelinmantel!
     
  5. Gangflow

    Gangflow Aktives Mitglied

    Das bezieht sich auf die zweite Karikatur, die ich dazugestellt habe:

    Dritter Stand – Wikipedia
     
  6. Vielen Dank, die Anmerkungen helfen mir weiter...
    Ist schon ne Karikatur in Form einer Allegorie, behaupte ich...
     

Diese Seite empfehlen