Wie die Schwarzen in den USA frei kamen

Dieses Thema im Forum "USA | Kanada" wurde erstellt von Jane9, 5. März 2011.

Schlagworte:
  1. Jane9

    Jane9 Neues Mitglied

    Ich muss einen vortrag in Englisch zu diesem Thema halten (15 min). Was soll ich unbedingt darin erwähnen und was soll ich ausführlich erklären? Ich bbräuchte eventuell auch noch ein paar Links.

    Danke, danke für eure Hilfe,

    Jane
     
  2. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Stell doch deinen Entwurf einer Gliederung mit den wichtigen Punkten ein, dann kann hier konkreter ergänzt oder korrigiert werden.
     
  3. Jane9

    Jane9 Neues Mitglied

    Erste Gliederung

    How the Blacks became free


    - since 1619 slaves (Africans) sold
    - free slaves
    - new names: Freeman, Newman, Somerset, Jackson, Johnson
    - married, search family members
    - 1712: law for the release of slaves
    - 1719: customs for black people
    - 1739: first slave revolt on the Stono River in South Carolina
    → 1740 new law:

    • murders of slaves only must pay
    • slaves, which want to flee, can be killed
    • the daily life of the slaves
    • no right of assembly
    • mustn't learn how to write and how to read
    - 1774: Connecticut and Rhode Island - import of slaves interdiction

    • in Vermont (8th of July 1777) abolition of the slavery
    → 1810 no slaves anymore in Vermont
    - 4th of March 1789 constitution of the US:
    - if a state the slavery want to have, he could
    - 1790 only “free white persons” could acquire the US citizenship (till 1868)
    - 1800 federal law: slaves of the US mustn't export in other countries
    - 1817: foundation of the American Colonization Society
    - Africans should remigrate to their home Africa
    - 1819: new federal law: slavery and piracy are the same
    → death penalty
    - 1822: American freedman founded “Liberia”
    - 17th of September 1862: “bloodiest day of American history”

      • 110.000 soldiers (23.000 died)
      • Antitam in Maryland
    - 22. September 1862: “Emancipation Proclamation

      • abolition of the slavery in the southern staates
      • 1st of January 1863 → Confederate States of America (CSA)
    - Martin Luther King 1963

      • have the speech: “I have a dream”

    Das ist es alles, was ich bisher gemacht habe und es muss am Donnerstag fertig sein!! :confused:
     
  4. Ingeborg

    Ingeborg Moderator Mitarbeiter

    Für welche Klassenstufe ist denn der Vortrag und für welche Schulart?

    Ähm, sorry, aber was du hier eingestellt hast ist keine Gliederung, sondern eine erste, sehr grobe Stoffsammlung....

    Welche Literatur bzw Internetseiten hast du für diese Stoffsammlung verwendet?
     
    1 Person gefällt das.
  5. Jane9

    Jane9 Neues Mitglied

    Für die 10. Klasse am Gymnasium.
    Sehr viele internetseiten, (zu viele). wenn du alle haben willst, schick ich sie noch extra nach.
     
  6. megatrend

    megatrend Aktives Mitglied

  7. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    mmh, 10. Klasse und im Fach Englisch, da geht es doch nicht um eine historisch umfassende Darstellung des geschichtlichen Ablaufs mit korrekten Quellen etc.
    Ich würde da einfach auf englisch erzählen, wie grob der Ablauf war, also:

    - Warum Sklaven in USA (Plantagenwirtschaft in den Südstaaten, Baumwollpflücken in Handarbeit)

    - Ethische, christliche, wirtschaftliche und politische Auseinandersetzung mit der Sklaverei in den USA vor dem Sezessionskrieg (dazu hast du ja einige Punkte in deiner Stoffsammlung), da paßt auch dieser Beitrag http://www.geschichtsforum.de/564728-post8.html

    -Sezessionskrieg (Lincoln, formale, rechtliche Befreiung)

    -Zeit nach Sezessionskrieg (Luther King, Black Panther, Bürgerrechtsbewegung bis heute) soziale Gleichstellung
     
  8. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Diese Zahl stimmt nicht, sie enthält auch die Verletzten, von denen die meisten später wieder genesen sind. Das hat aber in deiner Stoffsammlung nichts zu suchen, besser der Bürgerkrieg allgemein.
     
  9. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Wichtig dürfte sein, daß das Englische einigermaßen korrekt ist. Ich würde dafür auch primär englischsprachige Quellen empfehlen (alleine wegen des Vokubalrs im Themenkontext).

    z. B. Slavery in the United States - Wikipedia, the free encyclopedia

    Aber bloß nicht kopieren!!!:devil:

    Zum Inhaltlichen sind ja schon ein paar Tipps in den vorherigen Beiträgen gekommen.

    Rein vom Titel gehe ich davon aus, daß es sich Thema um die Abschaffung der Sklaverei in den USA (1865) handelt.

    Dazu gehört natürlich eine kurze Einleitung mit der Fragestellung, wie und wieso sich die Sklaverei in den USA bzw. in den Kolonien (vor 1776) gestaltet hat (Landwirtschaft, transatlantischer Dreieckshandel, Status des Sklaven). Möglicherweise hast Du auch noch irgendwo ein Geschichtsbuch, wo dies behandelt wird.

    Dann die Geschichte der Befreiung (Stichwort: Abolistenbewegung) im 19. Jhrdt, die Spaltung der USA und der Bürgerkrieg und die endgültige Durchsetzung der Sklavenbefreiung in den ehemaligen Südstaaten.

    Dann noch kurz: die formelle Rassendiskrimininierung in den USA (z. B. Verbot gemischtrassiger Ehen in einigen Staaten bis in die 40/50 Jahre?), die amerikanische Bürgerrechtsbewegung, Malcolm X., Martin Luther King und materielle Rassendiskriminierung.

    Wenn die Sache gelaufen ist, kannst Du uns ja mitteilen, welche Note dabei herausgesprungen ist...:D
     
  10. Ingeborg

    Ingeborg Moderator Mitarbeiter

    @Megatrend, du verlinkst hier etwas, das als Tip für einen Vortrag schon an Gemeingefährlichkeit grenzt! Liest du in deine Tips eigentlich auch mal rein? Daß du nicht erkennen kannst, ob der Inhalt eines Links zielführend ist oder ob dort Flachfug und Geschichtsklitterung betrieben wird, kann ich mir nun nicht vorstellen.
    .........................


    Die Tipps in Bezug auf die Bürgerrechtsbewegung, die ja aus den 1960er Jahren stammt, springen mE alle zu kurz. Die Sklaven wurden ja 1865 befreit - war da etwa nicht mehr? Doch, zunächst war da mehr und es gab in den ersten ca zehn Jahren nach Ende des Bürgerkriegs schwarze Amtsträger in den Südstaaten, die auf lokaler und regionaler Ebene tätig waren. Diese Periode wurde jedoch abgelöst von einem Wiedererstarken der rassistischen Ideologie sowie der demokratischen Partei. Daher kam es ab ca Mitte der 1870er Jahre allmählich zu der Gesetzgebung, die Afro-Amerikaner umfassend von gesellschaftlicher Teilhabe ausschloß, Heiraten verbot etc. Hier ist zudem eine allmähliche Verschärfung zu beobachten: waren zb in Virginia zunächst Schwarze allgemein in diesen Gesetzen angesprochen, wurde nach und nach der Begriff verschärft, zuerst auf Personen, die zu 25% (1 von 4 Großeltern) schwarz waren, dann auf 1/16 und schließlich auf 1/64 bzw teilweise auf die "one drop only"-Regel, nach der jede Person als 'colored' anzusehen war, die auch nur einen einzigen afro-amerikanischen Vorfahren hatte, selbst wenn dies zu Zeiten von 'Adam und Eva' war.

    Diese Periode von ca Ende der 1860er bis ca Ende der 1880er ist für das Referat daher nicht nur näher, sondern auch wichtiger als die hundert Jahre später einsetzende Bürgerrechtsbewegung.
     
  11. Nobody16

    Nobody16 Neues Mitglied

    hi
    vielleicht könnte auch noch der Bürgerkrieg interessant sein, weil er der beginn des Endes ist.
    Jedoch sind Sklaven nicht der Hauptgrund für den Krieg, aber es änderte vieles
     

Diese Seite empfehlen