Wie lange gebt es schon ein nationalesch Deutschland???

Dieses Thema im Forum "Zeitalter der Nationalstaaten" wurde erstellt von Timo Allembroff, 22. September 2013.

  1. Timo Allembroff

    Timo Allembroff Neues Mitglied

    Hallo Leute

    Seit einer weile interissiere ich mich schon für deutsche Geschichte, aber besonder gerne mit der preussischen und der reichsgründung 1871 und mit der Vorgeschichte davon.
    Meine erste Frage wäre jetzt, seit wann gebt es ein nationalesch Deutschland, oder besser gesagt seit wann gebt es ein deutsch-nationalesch Gefühl in den damaligen deutschen ländern (z.B. Bayern, Preussen, Sachsen u.s.w.)?
    Meine zweite Frage wäre seit wann ist Deutschland eigendlich nationalvereidigt?
    Mit den zwei Fragen habe schon viel herum diskutiert mit anderen Leuten aus meiner Umgebung und auch mit meinen Lehrern, ein Lehrer hat mir auch gesagt (er unterichtet auch Geschichte) "Deutschland gebt es erst seit 1848".
    Ich weiß selber, 1848 gabs in deutschland die erste vom Volk freigewählte Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirchel.
    Aber gebt es Deutschland seit dem, ???:grübel:
    Auf Antworten und meinungen würde ich mich sehr freuen
    tschüss :winke:
     
  2. Turgot

    Turgot Aktives Mitglied

    Deutschland wurde 1871 ,am 18.Januar mit Wirkung vom 01.Januar, als Nationalstaat gegründet.
     
  3. Timo Allembroff

    Timo Allembroff Neues Mitglied

    Danke für die Information und deine Meinung besonders für die zweite Frage von mir, aber die erste Frage ist immer noch offen, seit wann gebt es ein nationlalesch Gefühl. Das man nicht nur deutsch spricht als Sachse, als Bayer oder Preusse sondern es auch ist ,"Deutsch"? :grübel:
    Wie du es auch gesagt hast, Deutschland wurde 1871 als Nationalstaat gegründet was auch vollkommen richtig, aber man gründet nicht ohne Grund ein Land das vorher aus vielen kleinen Ländern bestand die sich ab und zu bekriegt haben.
    Deshalb musste es auch ein deutsch-nationalesch Interesche gegeben haben in dieser Zeit und das würde mich auch sehr interessieren seit wann es das auch gegeben hat und zu den Hintergründen davon.
    Also vielen Dank noch für deine Meinung und für die Information
    tschüss :winke:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2013
  4. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Ich setze den Beginn eines deutschen Nationalgefühls im frühen 19. Jhdt. an. Mit den napoleonischen Kriegen, der Gründung des in Abhängigkeit von Frankreich stehenden Rheinbund ? Wikipedia, der Auflösung des alten deutschen Reiches, des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, den Befreiungskriegen, der Restauration entstand eine Bewegung, die die deutsche Einheit und bürgerliche Freiheitsrechte verlangte. Siehe hier z. B. Wartburgfest ? Wikipedia





    Ich tue mich ein wenig mit dem Begriff Nationalstaat und "erst 1871" schwer. Im Gegensatz zu z. B. Frankreich und Großbritannien, die schon im MA bzw. frühe Neuzeit eine starke Stellung des Königs hatten, war Deutschland in seinen Staatsformen (Heiliges Römisches Reich und auch Deutscher Bund) sehr dezentral bzw. konföderalistisch. Das HRR schloß in seinen Gebieten auch immer wieder nicht deutschsprachliche Gebiete ein, während andererseits deutschsprachige Gebiete (Ordensstaat / Preußen) nicht dazu gehörten. Aber in seinen Kerngebieten war es ein konföderaler, deutscher Staatenbund. Auch der Deutsche Bund war eine deutsche Konföderation. Das Deutsche Reich hatte auch seine Reichsländer mit ihren eigenen Regierungen. Auch die heutige Bundesrepublik Deutschland wurde föderal aufgebaut.
     

Diese Seite empfehlen