Wie lange ging die liberale Epoche im Großbritannien?

Dieses Thema im Forum "Die Industrielle Revolution" wurde erstellt von abbrechen, 10. Mai 2013.

  1. abbrechen

    abbrechen Neues Mitglied

    Hi,

    ich beschäftige mich gerade mit dem Wirtschaftsliberalismus im Großbritannien, während des 19. Jahrhunderts.
    Der Sicherheit halber würde ich allerdings noch mal ein paar kleine Infos niederschreiben, bei denen ich mir nicht sicher bin, ob sie korrekt sind.

    Nach unter anderem den Corn Laws verbreitete sich der wirtschaftsliberale Gedanke weiter aus, im Versuch die Zölle zu senken, um einen globalen Handel zu ermöglichen.
    Wobei ich mir nun sehr unsicher bin ist, nach dem der Wirtschaftsliberalismus einige Ziele des freien Handels durchbrachte erging es der bäuerlichen und städtischen Unterschicht weiterhin schlecht, denn Industriemagnate beuteten die in die Städte ziehenden Arbeiter mit einem Mindestlohn aus.
    In die Städte zogen verarmende Bauern, da durch den "globalen" Handel nicht jeder lokale Hof mithalten konnte und ein ging.

    Dass Sozialdemokraten an dieser Stelle einen hohen zuspruch bekamen ist nachvollziehbar und dass die liberale Epoche dadurch ihr Ende fand, aber wann?
    Bei den meistens Quellen wird, wenn überhaupt, anschließend von der industriellen Revolution gesprochen und der Wiederaufbereitung des Protektionismus durch sozialdemokratische Stärkungen, war das jedoch noch während der Industriellen Revolution bzw. vor 1900?
     
  2. abbrechen

    abbrechen Neues Mitglied

    Ich würde hier gerne anknüpfen, da ich offensichtlich keine Beiträge und Themen mehr eröffnen kann.
    Die liberale Wirtschatspolitik schien bis in den ersten Weltkrieg anzuhalten, auch wenn es über die vorherigen Jahrzehnte sozialdemokratische Bemühungen gab.
    Ich schließe daraus, dass mit den Verlusten und Kosten des 1. Weltkrieges die Unzufriedenheit der Arbeiterklasse so groß wurden, dass ein entsprechender politischer Wandel statt fand.
    Ist das richtig?
     

Diese Seite empfehlen