Wissenschaften im Barock

Dieses Thema im Forum "Geschichte der Naturwissenschaften" wurde erstellt von AugustusOner, 15. März 2009.

  1. AugustusOner

    AugustusOner Neues Mitglied

    Guten Tag ich bin neu hier im Forum und hoffe dass , das thema hier reinpasst. Ich muss einen Vortrag über die wissenschaftlichen Errungenschaften Im Barock vortragen doch weiß ich nicht in welchem ausmaß ich ihn gestalten soll. Ich habe mir gedacht ich bringe auf jeden Fall Newton , Keppler und Galilei rein und erkläre wieso genau in dieser Epoche , die Wissenschaften so vorangetrieben worden sind. Kennt ihr vielleicht noch wichtige , erwähnenswerte Erfindungen , wissenschaftler etc. die wichtig sind oder Gründe für das Denken und Hinterfragen der leute zu dieser Zeit?
     
    1 Person gefällt das.
  2. AugustusOner

    AugustusOner Neues Mitglied

    Ich hab nun herausgefunden dass die Spaltung der Kirche die durch die Reformation Luthers angetrieben worden war ein Grund für das Freie Denken der menschen zu dieser Zeit war , da die kirche keinen einfluss mehr auf die wissenschaften mehr hatte.
     
  3. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Da wäre ich aber vorsichtig. Viele Bildungseinrichtungen wie die Universität in Freiburg waren zu Zeiten Galileo Galileis noch in der Hand der Jesuiten. Diese hatten noch entsprechenden Einfluss darauf, was gelehrt wurde, wobei dies heute teilweise auch als hemmend für die wissenschaftliche Entwicklung angesehen wird.

    Wir hatten schon einmal einen Thread mit den Errungenschaften dieser Zeit. http://www.geschichtsforum.de/f329/erfindungen-17-18-jh-24486/
    Vielleicht findest Du dort manchen interessanten Namen, der Dir noch nicht begegnet ist.
     

Diese Seite empfehlen