Wohnverhältnisse

Dieses Thema im Forum "Die Industrielle Revolution" wurde erstellt von Julian25, 23. Juni 2010.

  1. Julian25

    Julian25 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich habe eine Frage:

    Wo wohnten die Arbeiter während der Industrialisierung, bevor sie in die Mietskasernen gezogen sind?

    Julian
     
  2. Mercy

    Mercy unvergessen

    1 Person gefällt das.
  3. Caro1

    Caro1 Neues Mitglied

    Meines Wissens teilten sich auch in den Mietskasernen mehrere Schlafmädchen und Schlafburschen Wohnungen, Zimmer und Betten um die Miete aufzuteilen. :winke:
     
  4. Caro1

    Caro1 Neues Mitglied

  5. Rurik

    Rurik Aktives Mitglied

    Die Familie wohnte und schlief zumeist in einem Raum. Wenn man eine eigene Küche hatte, war das schon nicht übel, denn wie diese teilte man sich in der Regel mit den anderen Mietern auch ein Klo. Auf diesem kackte man (auf Deutsch gesagt) in einen Eimer, der regelmäßig geleert werden musste. Das gab oft Ärger, denn nicht jeder traf genau und wenn man Kackeimerleerdienst hatte... na ja, es gab Latrinen, in die man die Eimer leerte.
     
  6. Rurik

    Rurik Aktives Mitglied

    Ich habe da noch ein paar Bilder von Heinrich Zille herausgesucht. Sie zeigen ganz gut die damalige Wohnsituation der "Kleinen Leute".

    zille01.jpg
    Hier sieht man ganz gut, dass Herd, Bett und Tisch in einem einzigen Raum stehen. Das war die ganze Wohnung.

    zille02.jpg
    Das Bild spricht für die unerträgliche Enge, in der es wirklich keine Privatsphäre gab.

    zille03.jpg
    Hier sieht man, dass die Leute im ganzen Haus lebten. Der Treppenaufgang gehört sozusagen mit zur Wohnung. Auf dem Schild an der Tür steht: "Schlafstelle für Damen"
     
    3 Person(en) gefällt das.

Diese Seite empfehlen