Zeichnungen von Soldaten und ihrer Ausrüstung

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von Namenlos, 17. Juli 2008.

  1. Namenlos

    Namenlos Neues Mitglied

    Hallo

    Könnt ihr mir bei der Suche nach Zeichnungen von Soldaten und ihrer Ausrüstung helfen? Ich habe im Internet gesucht aber nichts geeignetes gefunden.

    Die Zeichnungen müssen nicht unbedingt historisch sein, es können (und sollten auch) modernere Zeichnungen sein die einzelne Soldaten und ihre Ausrüstung und Waffen zeigen. Am besten in schwarz weiß aber fabrige Bilder gehen auch.

    Also wie ein typischer Schwertkämpfer, Speerträger, typischer Wikinger oder ein Bogenschütze aussieht. Sowas halt.

    Danke für die Hilfe
     
  2. Artorius

    Artorius Aktives Mitglied

    Hier ist ein bisschen was dabei, musst du dir das passende raussuchen: Index of /gallery
     
  3. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Die kann man durchaus verwenden; es ist aber zu beachten, daß bspw. nicht wenige der dort gelisteten Bildtafeln des Osprey sehr großzügige Interpretationen sind, manche sogar unsinnig und fehlerhaft.
    Bei Bedarf kann ich insbesondere anhand der auf Hochmittelalter und Kreuzzugszeit bezogenen Bildtafeln einige besonders gelungene Beispiele sowie einige gravierende Fehler aufführen...
    :fs:
     
  4. Namenlos

    Namenlos Neues Mitglied

    Danke Artouris, genau sowas habe ich gesucht! :winke:

    timotheus wen du einige Bilder besonders empfehlen kannst dan wäre es nettt wen du sie raussuchst. Historisch korrekt müssen sie nicht unbedingt sein.
     
  5. Kannst mal in den Beiträgen schauen:

    http://www.geschichtsforum.de/f77/d...rhundert-bis-zum-ende-des-mittelalters-22760/

    http://www.geschichtsforum.de/f77/privates-filmprojekt-bulgarische-waffen-21867/

    http://www.geschichtsforum.de/f77/berittene-bogensch-tzen-21459/

    Ich kann allerdings bei vielem Timotheus recht geben.
     
  6. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Ich gehe bei diesen Einschätzungen zwar schon nach der historischen Korrektheit, aber am besten benenne ich einmal einige Beispiele incl. dazugehöriger Begründung:
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/Armies of the Crusades -02.JPG ist bspw. eine gute und korrekte Darstellung
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/Armies of the Crusades -03.JPG ist auch nicht schlecht, nur sind die metallbeschlagenenen Diechlinge, welche der verwundete Ritter (das Kreuz kann ich gerade nicht zuordnen) und der Johanniter/Hospitaliter an den Knien tragen, eher nach 1270 einzuordnen
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/Armies of the Crusades -04.JPG ist eigentlich auch OK; lediglich das Balkenkreuz des Deutschordensritters hat eigentlich keine Umrandung, und der Schwertbrüderritter trägt einen Kübelhelm in der Form, wie er nach 1300 aufkam (und nicht schon 1270)
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/Armies of the Crusades -08.JPG - schau Dir da einmal den Askari ganz links an: eine Kettenhaube, welche das gesamte Gesicht bedeckt, ist unsinnig (überlege einmal, was nach bereits kurzer zeit mit Deinem Gesicht passieren würde und wie hinderlich das demzufolge wäre)
    Gute Beispiele finden sich wiederum bei Engländern, Franzosen und Deutschen:
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/English Medieval Knight 1200-1300 -01.JPG
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/English Medieval Knight 1200-1300 -04.JPG
    (hier stören lediglich wieder die metallenen Knieschützer und Vollmetallbeinschienen, die alle nicht vor 1270 einzuordnen wären)
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/English Medieval Knight 1200-1300 -05.JPG
    (nahezu ein Idealbild für das Bild, welches Ritter um 1250 abgegeben haben)
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/English Medieval Knight 1200-1300 -07.JPG
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/French Medieval Armies 1000-1300 -02.JPG
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/French Medieval Armies 1000-1300 -03.JPG
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/French Medieval Armies 1000-1300 -04.JPG
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/German Medieval Armies 1000-1300 - 06.jpg
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/German Medieval Armies 1000-1300 -01.jpg
    (obwohl ich für die historische Exaktheit des Polen nicht ganz garantieren kann, zumal deren schwergepanzerte Reiterei der des Heiligen Römischen Reiches nicht unähnlich war)
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/German Medieval Armies 1000-1300 -02.jpg
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/German Medieval Armies 1000-1300 -03.jpg
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/German Medieval Armies 1000-1300 -04.jpg
    (bei der Kettenhaube des abgesessenen Ritters gilt wieder das, was ich oben bereits beim Askari ausführte - ansonsten in Ordnung)
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/German Medieval Armies 1000-1300 -05.jpg
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/German Medieval Armies 1000-1300 -07.jpg
    (dem Bischof steht das Schwert nicht zu - der Streitkolben ist korrekt; die Mitra auf dem Helm wirkt recht eigentümlich; sein Pferd in Vollkette ist unsinnig (das arme Tier) - ansonsten in Ordnung)
    http://www.totalwar.org.pl/gallery/German Medieval Armies 1000-1300 -08.jpg

    Sehr kritisch sehe ich http://www.totalwar.org.pl/gallery/Joannita.jpg: der Helmtyp ist zwar akzeptabel, jedoch um 1230 bereits gute 50 Jahre alt; wie man in einer Mönchskutte über der Rüstung Kämpfen können soll, konnte mir auch noch keiner plausibel erklären
    (außerdem ist das Kreuz auf der Kutte und auf dem Schild zu klein)
    die Problematik der Kutte über der Rüstung findet sich bspw. auch auf http://www.totalwar.org.pl/gallery/Knight Templar 1120-1312 -01.jpg wieder
    Anm.: Das ist bei beiden Bildtafeln übrigens schade, denn so schlecht sind die sonst gar nicht... :fs:

    Gut ist diese: http://www.totalwar.org.pl/gallery/Knight Templar 1120-1312 -03.jpg - ebenso http://www.totalwar.org.pl/gallery/Knight Templar 1120-1312 -06.jpg, nur hat das Bild ein unrealistisches Element: so einheitlich war auch bei den Ritterorden die Verwendung der Helme nicht!

    Eine von mir stets empfohlene Bildtafel ist http://www.totalwar.org.pl/gallery/Knight of Outremer -02.JPG
     
  7. Na, da kann ich dir ehrlich gesagt nicht ganz zustimmen, auch wenn du Reenactment-Erfahren bist.

    Kettenschutz, der bis unter die Augen reichte, waren bei vielen Turkvölkern in Russland Gang und Gäbe, und sollte das Gesicht bedecken, und so zur pyschologischen Kriegsführung beitragen (ausserdem erspart man sich so ausserordentlich unschöne Narben im Gesicht).

    Im Anhang ist zum Beispiel eine rekonstruierte Rüstung aus Wolga-Bulgarien (von der Goldenen Horde oder von Wolga-Bulgaren selber).
     

    Anhänge:

  8. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    OK; ich hatte mich wohl zu oberflächlich ausgedrückt.
    Kettenschutz bis unter die Augen ist ja soweit in Ordnung - schließlich ist das auch beim Gesichtslatz der ritterlichen Kettenhaube der Fall -, nur nicht in der Form, daß im Kettengeflecht faktisch lediglich zwei Augenlöcher nur noch vorhanden sind (wie eben z.T. auf den Bildern).
     
  9. Wie ist das dann bei der oben dargestellten Kettenhaube (wenn man sich das Bild genau ansieht, ist der Helm ÜBER der Kettenhaube gelegt worden).?
     
  10. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    @ timo
    Da habe ich mal kurz eine Frage.

    Der Osprey-Verlag oder Siegler/Brandenburgisches-Verlagshaus machen sich nichts daraus, dass so viele Bilder im Netz stehen? Für manch einen Leser sind ja die Abbildungen einer der Hauptgründe die Büchlein zu kaufen.
    :grübel:
     
  11. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    "Gucklöcher" - ich hoffe, es ist klar, was ich meine - sind Unsinn.
    Bei dem Wolgabulgaren ist das Geflecht mE normal - schlimmstenfalls halt im Nasenbereich etwas zu weit nach oben gezogen.

    Das weiß ich nicht; den Betreiber dieses Servers bzw. dieser Seite kenne ich nicht und kann daher auch nicht sagen, ob und inwieweit er das mit dem Verlag ausgemacht hat oder nicht.
     
  12. Die Bilder werden von einigen ins Internet gestellt, die Mods für Strategiespiele wie zB Medieval Total War 2 oder Rome Total War erstellen, und sich so mit ihren Kollegen austauschen.

    Ich habe zB 3 ganze Bücher auf solch einer Seite gefunden :pfeif:
     
  13. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Du bist aus dem Schneider, soviel ist sicher.

    Mehr ontopic:
    Die Zeichnungen sind in der Regel ganz gut. Normalerweise weisen die Autoren der Osprey-Büchlein auch häufig darauf hin, woher die Vorlagen für die Abbildungen (modernen Zeichnungen im Mittelteil der Bücher) stammen, bisweilen wird sogar auf die Freiheiten hingewiesen, welche sich eventuell der Künstler erlaubt hatte. Das finde ich schonmal recht löblich.
     
  14. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    D'accord; man muß trotzdem desöfteren darauf hinweisen.
    Ich habe bspw. schon selbst erlebt, daß Reenacter 100% danach ihre Ausrüstung, Kleidung etc. fertigen.
    Freilich muß man andererseits aber ehedem auch eine Lanze für diese Reihe brechen, denn im grundsätzlichen Gesamtbild ist das weitaus stimmiger als vieles, was man sonst so - v.a. eben auch im Internet - diesbezüglich findet.
     
  15. Wie gesagt, der Effekt ist halt psychologischer Natur.

    Ich habe ehrlich gesagt, es schon oft ausprobiert, und meine Kettenhaube verkehrt aufgesetzt. War gar nicht mal so unangenehm (wie grundsätzlich eine Kettenhaube angenehm ist).

    Kann ich zu 99,9% bestätigen. Gut ist auch,das in den Osprey Büchern auch Bilder von Manuskripten gezeigt werden.
     
  16. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    1. Willkommen im Klub.
    Und damit meine ich ausnahmsweise nicht das Tabakskollegium.=)

    2. Dabei fällt mir auf, dass ich den Funcken noch nicht im Internet fand, aber ich will es nicht beschreien.
     
  17. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Funcken - so wie auf dieser Seite bzw. dieses Bild?
    Das - um zum ursprünglichen Thema zurückzukommen - ist übrigens gar nicht so schlecht, um einen anschaulichen Eindruck vom taktischen Verband der Lanze im Spätmittelalter zu bekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2008
  18. Muss ich auch zustimmen.

    Ich muss auch sagen, das die Bilder von Gorelik sehr gut sind.

    Zu Kettenhaube:

    Ich habe da gleich ein Bild von mir reingetan (gut das man mich nicht erkennt...:rotwerd:)
     

    Anhänge:

  19. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    :motz:=)

    Leider kenne ich mich zum Mittelalter zu wenig aus, um das einschätzen zu können. Daher beschränke ich mich darauf, auf Plastiken und Originalrüstungen der Zeit zu achten, da man als Unwissender noch am ehesten verschiedenen Fehlern aufsitzen kann. Als Unbedarfter hätte ich z.B. gedacht, dass die Abbildungen zum Mittelalter schonmal besser sind als zur Frühen Neuzeit, was aber eben daher kommt, dass ich mich zu letzterem besser auskenne. Bei den Zeichnungen zu den Armeen des Ancien Régime meine ich viele Ungenauigkeiten zu erkennen. Von daher sollte ich vermutlich grundsätzlich vorsichtig sein. (Genug verwirrt für heute?=))
     
  20. Allerdings gibt es zur Neuzeit vieles originalgetreu zu sehen (ja, ja. Ich hab leicht reden, als Grazer, der unweit des Zeughauses wohnt). Für's Mittelalter ist es da ein wenig schwieriger.
     

Diese Seite empfehlen