Zweite Atlantiküberquerung West-Ost

Dieses Thema im Forum "Technikgeschichte" wurde erstellt von Rurik, 27. August 2009.

  1. Rurik

    Rurik Aktives Mitglied

    Das Charles Lindbergh mit seiner "Spirit of St. Louis" am 20. Mai 1927 von Amerika nach Europa flog und damit als erster allein den Atlantik überquerte, ist allgemein bekannt.
    Allerdings war seine Ryan-NYP mit der Zulassungsnummer N-X-211 kein überragendes Flugzeug, das die Luftfahrttechnik vorantrieb. Die Maschine genügte lediglich den Anforderungen.

    Fünfzehn Tage später, am 4. Juni 1927, startete Clarence Chamberlin mit einer Bellance WB-2 in New York zum Flug nach Berlin. Mit ihm war Charles Levine, der Besitzer des Flugzeuges, an Bord.
    Die Bellance WB-2 besaß wie die Ryan-NYP einen 220 PS Neunzylinder Sternmotor und fasste 1700 Liter Treibstoff. Allerdings war die WB-2 aerodynamisch besser konstruiert und besaß dadurch eine um 25% höhre Reichweite als die "Spirit of St. Louis".
    Der Flug über den Atlantik verlief ohne Probleme. Allerding hatte man keine Karten von Mitteleuropa dabei. Über dem Ruhrgebiet fanden sich die beiden Flieger nicht mehr zurecht und flogen nur noch stramm Richtung Osten. Am 6. Juni landeten sie bei strömenden Regen und mit dem letzten Tropfen Benzin bei Eisleben. Es gelang ihnen, Treibstoff aufzutreiben und flogen dann weiter Richtung Berlin. Sie verfranzten sich jedoch abermals und landeten bei Cottbus. Bei der Landung wurde der Propeller beschädigt. Die Reperatur gelang und letztendlich schaffte man es bis nach Berlin-Tempelhof. Damit war, trotz der Zwischenlandungen, Lindberghs Dauerflugrekord und ein neuer Streckenflugrekord erobert. Es wurde eine Strecke von 6283 km zurückgelegt. Allerdings verblasste diese Leistung hinter dem Erstflug von Charles Lindbergh.

    Flugzeuge vom Typ WB-2 flogen noch in den 70ern in Kanada und Südamerika.
     
    1 Person gefällt das.
  2. querdenkerSZ2

    querdenkerSZ2 Aktives Mitglied

    Das ewige Schiksal des Zweiten ist numal das er in Vergessnheit gerät .
    Wer weiss noch ohne nachzuschlagen wie der zweite Russe im All , der zweite bei der Fusball WM 74 usw , war ?
     
  3. Rurik

    Rurik Aktives Mitglied

    Ich möchte noch das Bild einer Bellanca WB-2 nachreichen. Ob es sich bei dem Flugzeug um die Originalmaschine der Atlantiküberquerung handelt, weiß ich leider nicht, obwohl auf dem Rumpf "New York - Berlin" steht. Allerdings ist am Leitwerk die Zulassung N-X-237 zu lesen, was dagegen spricht.
    belMC2_heute.jpg
     
  4. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Hallo Rurik, vielen Dank für dieses Thema!

    Dazu noch:
    The Ryan NX-211 NYP "Spirit of St. Louis" Page of the Davis-Monthan Airfield Register Website

    und den Columbiadamm in Berlin:
    Columbiadamm ? Wikipedia

    N-X-237:
    http://www.1000aircraftphotos.com/Contributions/Braas/4571BL.jpg
    http://earlyaviators.com/echamber.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2009
  5. Repo

    Repo Neues Mitglied

    Da muss ich einhaken.

    Der Atlantik in West-Ost-Richtung wurde schon 1919 von einer Vickers Vimy erstmals überflogen, von Neufundland nach Irland.
    Und danach von etlichen anderen. Vor Lindbergh und vor Chamberlin.
    Wegen der vorherrschenden Westwinde war dies wesentlich leichter als die Ost-West-Richtung, die dann Köhl, Hünefeld und Frizpatrick mit einer Junkers erstmals flogen.

    Lindbergh war der erste "Alleinflieger".

    Chamberlin und Levine waren die ersten die es bis Mitteleuropa schafften.
     
    1 Person gefällt das.
  6. Rurik

    Rurik Aktives Mitglied

    Hast' recht! Böser Fehler von mir. Fällt mir gerade wie Schuppen von den Augen. Hatten wir sogar schon mal wegen dem Wind usw. drüber diskutiert.
    Danke für die korrekte Berichtigung!
     
  7. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Und da muß ich ebenfalls nochmal einhaken:

    Der erste Nonstopflug erfolgte durch Alcock und Brown im Juni 1919 mit der Vickers Vimy.
    Aber die erste Atlantiküberquerung in der Luft begann im Mai 1919 durch vier U.S.Navy-Flugboote vom Typ Curtis NC 1 entlang einer Kette von Lotsenschiffen mit entsprechenden Zwischenlandungen.und führte von New York nach Lissabon-. Genauer gesagt war es Flugboot Navy-Curtiss Nr. 4 (NC-4) das den Atlantik als erstes Flugzeug erfolgreich überflogen hat.
    Erst vor kurzem hat man in Lissabon ,dem Ziel des Fluges ,einen entsprechenden Gedenkstein errichtet.

    Leider wird dieser Flug ähnlich wie der von Alcock und Brown oft vergessen , während Lindbergh ,der eigentlich nur dritter Atlantiküberflieger und erster Alleinflieger war , als Pionier der Atlantiküberquerung gefeiert wird.

    Tja soviel zur Macht der Publicity.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2010
  8. Repo

    Repo Neues Mitglied


    Er war auch keineswegs der dritte, es waren fünfzig oder sechzig, die vor ihm rüberflogen.
    Womit der Schluss-Satz drastisch bestätigt wird.
     

Diese Seite empfehlen