Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 15.05.2015, 16:37   #1
Cyler
Gast
 
Beiträge: n/a
Ist Nebuchadnezzar II. für die Ruinen in Tyrus verantwortlich?

So weit ich weiß hat Nebuchadnezzar II. die Tochterstadt der Inselstadt Tyros auf dem Festland, also altes Tyros oder auch Ushu, 13 Jahre lang belagert, bis sie babylonische Autorität annahmen. Vor kurzem hatte ich aber gelesen, dass Nebuchadnezzar II. für die Ruinen, welche man heute in Tyros sehen kann, verantwortlich ist. Warum aber sollte er Teile der Stadt, die er durch eine 13 Jahre lange Belagerung erobert hat, zerstören? Ich hoffe ihr könnt etwas Licht ins Dunkel bringen.
Danke im Vorraus
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2015, 11:12   #2
Moderator
 
Mitgliederbild von silesia
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Seven Mile Beach/Grand Cayman
Beiträge: 23.932
Blog-Einträge: 5
silesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblick
Da man sich unterworfen hat, die babylonische Herrschaft akzeptierte, babylonische Verwalter installiert wurden, und anschließend auch ein Krieg des ägyptischen Pharaos Apries gegen den König von Tyros berichtet wird, ist es nach der Belagerung wohl auch nicht zerstört worden.

Vgl. Routledge Handbook of People and Places of Ancient Western Asia, Artikel Tyros.
silesia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2015, 12:21   #3
Moderator
 
Mitgliederbild von El Quijote
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: En un lugar de la Mancha de cuyo nombre no quiero acordarme...
Beiträge: 39.481
El Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer Anblick
Tyros existierte ja weiter. Zerstört wurde es mindestens auch unter Alexander dem Großen. Und als ich vor zwölf Jahren dort war, bin ich u.a. auch im römischen Circus und in der Nekropole gewesen, letztere ist im Bürgerkrieg sehr in Mitleidenschaft gezogen worden, weil sie von der Miliz irgendeiner Bürgerkriegspartei als Übungsgelände missbraucht wurde, mit scharfer Munition... Ich kann mich vorwiegend an römische Ruinen in Tyros erinnern.
__________________
Chi vuku zik Ah xel roxa ru camay zak yuhuh.

Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret Zeit verschenket!
El Quijote ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Antwort

Stichworte
eroberung, ruinen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:08 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de