Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 17.02.2010, 16:45   #21
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von zaphodB.
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Mainz/Mayence/Magenza/Moguntiacum
Beiträge: 4.457
zaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein Lichtblick
Nun ist es ja raus,daß er mit Echnaton und KV35YL verwandt war und an Malaria und einer Knochenkrankheit gestorben ist,der Arme.
Und Dr. Hawass hatte mal wieder seinen großen Auftritt
__________________
- VIA LIGNISSIMA MELIOR QVAM NVLLA ! -

- Mitglied im Club der Zeitzeugen des Wembley-Tors-
zaphodB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2010, 16:52   #22
Mitglied
 
Registriert seit: 04.2009
Beiträge: 628
querdenker SZ sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Naja ,
damit hat sich die Theorie von der schönen Nofretete als Mutter und dem als Jungendlichen hingemeuchelten Pharao erledigt .
Sollte Hawass nicht demnächst aus dem Amt scheiden ?
querdenker SZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2010, 18:29   #23
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von zaphodB.
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Mainz/Mayence/Magenza/Moguntiacum
Beiträge: 4.457
zaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein Lichtblick
Alt genug dafüt wäre er , aber ich glaube,der macht das noch so lange,wie die Sphinx steht
__________________
- VIA LIGNISSIMA MELIOR QVAM NVLLA ! -

- Mitglied im Club der Zeitzeugen des Wembley-Tors-
zaphodB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2010, 09:12   #24
Mitglied
 
Registriert seit: 11.2009
Beiträge: 202
Ursus zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Zitat:
zaphodB. Beitrag anzeigen
Nun ist es ja raus,daß er mit Echnaton und KV35YL verwandt war und an Malaria und einer Knochenkrankheit gestorben ist,der Arme.
Und Dr. Hawass hatte mal wieder seinen großen Auftritt
Sehr interessant und aufschlussreich,
ergänzt die hieroglyphischen Aufzeichnungen nachhaltig, ist aber auch ein schöner Beweis dafür, dass altägyptisches Schriftgut sehr zuverlässig ist.


Ursus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 00:38   #25
Mitglied
 
Mitgliederbild von huppenei
 
Registriert seit: 08.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 114
huppenei ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
...und wer ist denn nun KV35YL?Vielleicht doch Nofretete?
huppenei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2010, 12:37   #26
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2010
Beiträge: 33
Amun-Ra ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
querdenker SZ Beitrag anzeigen
... Sollte Hawass nicht demnächst aus dem Amt scheiden ?
Zitat:
Hawwas appointed as SCA chief with deputy minister rank

President Hosni Mubarak issued a republican decree on Friday 30/10/2009 promoting Supreme Council of Antiquities (SCA) Secretary General Zahi Hawwas to the rank of deputy minister, a Culture Ministry source said.
(Egypt State Information Service vom 31. Oktober 2009)

Durch diese Ernennung wurde die Vorschrift zur Versetzung in den Ruhestand ausgehebelt. Sie gilt für ägyptische Beamte aber nicht für Mitglieder der Regierung ...

Sehr schön dazu auch : Dr. Hawass Named Vice Minister of Culture of Egypt | drhawass.com - Zahi Hawass

Welche monumentale Inschrift aus Karnak da wohl als Vorlage diente ... ? Thutmosis III. ? Ramses II. ?

Gruß, Lutz
Amun-Ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2010, 21:31   #27
Mitglied
 
Registriert seit: 11.2009
Beiträge: 202
Ursus zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Zitat:
Richildis Beitrag anzeigen
Ich glaube mich zu erinnern, dass auf einem Bild der Mumie des Ramses die Haare so eine merkwürdige Farbe zeigten, dass man sie als "blond" deuten könnte. Ich bin aber nicht der Meinung, dass das eine Naturhaarfarbe war, sondern, dass diese Farbe evtl. bei der Behandlung des Ramses-Leichnams durch die Einbalsamierer mit Natron entstanden ist (oder einer anderen zur Einbalsamierung benötigten Zutat).

Gruß Ri

Nicht Sieg soll der Zweck der Diskussion sein, sondern Gewinn (Joseph Joubert)

Aus dem Originaltext Tyldesley, Mumien, Wien 1999, S. 113:

.......... Dann wurde eine Sträne von seinem seidigen Haar analysiert. Da der Pharao (R. II.) (1) mit über neunzig Jahren starb, war es keine Überraschung, dass sein natürlich Haarfarbe weiß war. Die zu Erhaltung seines Körpers eingesetzten Chemikalien färbten sein Haar in ein jugendliches Rotgelb. Die Analyse seiner Haarwurzeln ergab, dass sein natürliche Haarfarbe ein rötlicher Braunton gewesen sein muss. .............

(1) Ramses II:
Ursus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2010, 18:44   #28
Mitglied
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Fundplätze von Micoquien bis Mittelalter
Beiträge: 312
Brahmenauer hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zur Verwandtschaft von Tutanchamun ist mir gestern ein brandneuer Artikel von Norbert Schieß unter dem Titel: Drei verschiedene Stammbäume zur DNA-Analyse des Zahi Hawass an Mumien der Armanazeit in die Hände gefallen. als Einführungstext schreibt N. Schieß: "Am 17. Februar 2010 wurde in der American Medical Association (JAMA) von Zahi Hawass und Mitarbeitern ein Artikel veröffentlicht, in dem die DNA-Analyse von Mumien aus der Armanazeit veröffentlicht wurde. Dabei wurde ein Stammbaum veröffentlicht, der schlicht und einfach als das (einzige) Ergebnis der DNA-Analyse dargestellt wurde.
Kate Phizackerly hat auf ihrem Internetblog festgestellt, dass dieser Stammbaum verbesserungswürdig ist und eine Alternative vorgestellt. Auf dieser Basis habe auch ich [Norbert Schieß] einen weiteren Stammbaum erstellt, um eine andere Möglichkeit der Identifikation der Mumie KV35 CG61074 aufzuzeigen.

Ohne hier auf angegebene Vererbungsdetails eingehen zu können, sei hier soviel wiedergegeben:

Stammbaum Zahi Hawass:
Amenophis III - Teje Opa und Oma (ältere Lady) von Tutanchamn
KV35 KV35EL
Echnaton Sohn v. A.III u. Teje - ? (jüngere Lady)
KV55 - KV35YL
Tutanamun Sohn v. Echnaton u. jüngere Lady
KV62

Stammbaum Phizackerley:
Amenophis III - -Teje
KV35 -KV35EL
Echnaton Sohn v. A.III u. Teje - Nofretete
Mumie unbekannt - Mumie unbekannt
Semenchkare Sohn v. A. III u. Teje - Meret-Aton Tochter v. Echnton u. Nofretete
KV55 - KV55YL
Tutanchamun Sohn von Semenchkare u. Merit-Aton
KV62

Stammbaum N. Schieß:
Amenophis III - Teje gemeinsamer Sohn Echnaton
Eje -1. Frau Ejes gemeinsame Tochter Nofretete
KV35 -Mumie unbekannt
Echnaton - Nofretete gemeinsame Tochter Meret-Aton
Mumie unbekannt -Mumie unbekannt -KV35YL
Eje - 2. Frau Ejes gemeinsamer Sohn Semenchkare
KV35 -KV35EL - KV55
Semenchkare - Meret-Aton gemeinsamer Sohn Tutanchamun

Ich vermute nun, daß keiner mehr durchblickt.

DNA-Analysen sind nicht immer so eindeutig wie man glaubt.
__________________
"Wissenschaft ist die Suche nach dem Zweifel, Zweifelsverzicht ist Religion." [Vince Ebert]

Geändert von Brahmenauer (30.08.2010 um 18:48 Uhr).
Brahmenauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2010, 19:56   #29
Mitglied
 
Mitgliederbild von Narhara
 
Registriert seit: 06.2010
Ort: Zwischen meinen Büchern
Beiträge: 102
Blog-Einträge: 4
Narhara befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich habe vor kurzem gehört und gelesen, dass eine der Nebenfrauen Echnatons, bekannt als "die jüngere Dame" die Mutter Tutanchamuns ist. Dazu gab es vor einiger Zeit auch mal ein Terra-X Special...
Tutanchamun - die Lösung des Rätsels
__________________
Gestalt anzunehmen als lebendiger Ba.
Damit der Ba wieder seinen Körper berührt.

(Sprüche 85 und 89 aus dem Totenbuch)
Narhara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 20:23   #30
Mitglied
 
Mitgliederbild von huppenei
 
Registriert seit: 08.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 114
huppenei ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Darum geht es ja hier!
huppenei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2010, 00:27   #31
Mitglied
 
Mitgliederbild von Narhara
 
Registriert seit: 06.2010
Ort: Zwischen meinen Büchern
Beiträge: 102
Blog-Einträge: 4
Narhara befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
huppenei Beitrag anzeigen
Darum geht es ja hier!
Lange Zeit hieß es allerdings, dass entweder Nofretete oder Kia seine Mutter gewesen sein sollen...
Dies konnte halt vor kurzem wiederlegt werden...
__________________
Gestalt anzunehmen als lebendiger Ba.
Damit der Ba wieder seinen Körper berührt.

(Sprüche 85 und 89 aus dem Totenbuch)
Narhara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2010, 13:53   #32
Mitglied
 
Mitgliederbild von huppenei
 
Registriert seit: 08.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 114
huppenei ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Eben,aber wer ist denn nun die "jünger Dame aus KV35YL"?
huppenei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2010, 17:21   #33
Mitglied
 
Mitgliederbild von Kipris
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: Erde
Beiträge: 3
Kipris ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Die neue DNA-Analyse schließt auch nicht aus, dass Echnaton eine seiner Töchter geschwängert haben könnte.
Ihr Name gibt bis heute Rätsel auf.
Für die Forscher trägt sie nur die Bezeichnung „KV35YL“.

Denn neben ihr lag Tutanchamuns Großmutter. Klar ist nur: Seine Mutter war gleichzeitig auch die Schwester seines Vaters.
Sicher sind sich die Forscher, dass es sich nicht um Echnatons Hauptfrau Nofretete handelt.Ob es Kija ist ist auch fraglich. Tendenz zu Teje... Möglicherweise...

__________________
Man kann mit anderen nur so gut befreundet sein wie mit sich selbst.
Kipris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2010, 18:20   #34
Mitglied
 
Mitgliederbild von huppenei
 
Registriert seit: 08.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 114
huppenei ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Die jüngere Dame aus KV35YL und Mutter Tut`s ist höchstwahrscheinlich eine Schwester Echnatons,die er als Nebenfrau hatte.Da in der Familie Inzest an der Tagesordnung war und auch Tut seine Schwester,Anchesenamun,heiratete und wahrscheinlich schwängerte,erklären sich die Embryo-Mumien in Tutanchamuns Grab,die schwere Deformierungen an Teilen des Körpers aufwiesen und dadurch praktisch nicht lebensfähig waren.
huppenei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2010, 22:16   #35
Mitglied
 
Mitgliederbild von Kipris
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: Erde
Beiträge: 3
Kipris ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
huppenei Beitrag anzeigen
Die jüngere Dame aus KV35YL und Mutter Tut`s ist höchstwahrscheinlich eine Schwester Echnatons,die er als Nebenfrau hatte.Da in der Familie Inzest an der Tagesordnung war und auch Tut seine Schwester,Anchesenamun,heiratete und wahrscheinlich schwängerte,erklären sich die Embryo-Mumien in Tutanchamuns Grab,die schwere Deformierungen an Teilen des Körpers aufwiesen und dadurch praktisch nicht lebensfähig waren.

Inzest war zu der Zeit keine Sünde, sondern Pflicht in den HÖCHSTEN Kreisen...Für unsere Zeit - unvorstellbar, damals was Heiliges.. Die Inzestbeziehung von Echnathon und KV35YL könnte ein Grund dafür sein, dass Tutanchamun gesundheitlich in einem schlechten Allgemeinzustand war und nur 19 Jahre alt wurde..Man diagnostizierte eine leichte Skoliose (eine seitliche Verbiegung der Wirbelsäule) mit Buckel und schwer verkrüppelte Füße. Speziell der linke Fuß war deformiert und muss ihm das Gehen sehr schwer gemacht haben. Bei vielen Tätigkeiten, die normalerweise stehend ausgeführt werden wie zum Beispiel die Jagd, zeigen Darstellungen den Pharao sitzend. So könnte ein Sturz des gesundheitlich angeschlagenen Königs zu seinen Tod geführt haben, aber beweisbar ist das nicht..
Auf vielen Darstellungen wird Tutanchamun mit einer weiblich vorgewölbten Brust abgebildet. Eine Reihe von Forschern hatte deshalb auf eine als Gynäkomastie bezeichnete Krankheit getippt, doch dafür gibt es keine genetischen Hinweise. Vielmehr sei es zur Zeit Tutanchamuns Mode gewesen, Mitglieder der königlichen Familie in überzogen idealisierter Weise darzustellen, und dazu gehören weibliche Züge.
Zwei Kindermumien in Tutanchamuns Grab sind vermutlich seine tot geborenen Töchter, aber die genetischen Daten bestätigen das nicht mit eindeutiger Sicherheit. Eben so zweideutig sind die Daten von zwei Frauen, die die Bezeichnungen KV21A und KV21B tragen. Beide könnten Tutanchamuns Ehefrauen und damit die Mutter der beiden Frühgeburten sein.

Also alles ganz schön wirr. Deshalb lässt das Leben und Ableben des Kindkönigs der Menschheit auch keine Ruhe.Womöglich der Fluch??!!

__________________
Man kann mit anderen nur so gut befreundet sein wie mit sich selbst.

Geändert von Kipris (17.09.2010 um 22:44 Uhr).
Kipris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2010, 22:37   #36
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ravenik
 
Registriert seit: 07.2008
Ort: Österreich
Beiträge: 8.257
Ravenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekannt
Das stimmt höchstens für die Ptolemäer so. In den Dynastien davor war Inzest die Ausnahme.
Ravenik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2010, 13:56   #37
Mitglied
 
Mitgliederbild von huppenei
 
Registriert seit: 08.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 114
huppenei ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
...bei Echnaton/Tutanchamun jedoch ist es eindeutig bewiesen.
huppenei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2010, 11:30   #38
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2010
Ort: Ober-Hilbersheim
Beiträge: 27
Paul Hohensee ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Richtig ist, daß er von Nofretete 6 Töchter hatte, von denen drei starben - siehe Abbildungen in seinem Grab in Amarna. Mit höchster Wahrscheinlichkeit sind Semenchkare und Tutanchaton(amun) Kinder der Nebenfrau Kia. Nach dem Verschwinden der Nofretete wurde Kia "Große Königliche Gemahlin" - nachgewiesen durch einen Uschebti, der in zwei Hälften in Berlin und New York oder Chikago liegt.
Weitere Spekulationen sind meiner Meinung nach sinnlos.

Paul
Paul Hohensee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2010, 19:35   #39
Mitglied
 
Registriert seit: 11.2010
Beiträge: 9
Emily 48 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
aegypter Beitrag anzeigen
Hallo Leute
Mir ist noch immer nicht klar, ob Nofretete oder Kija die Mutter von Tut-ench-amun ist.
Wisst ihr mehr über die Mutter von Tut-ench-amun ?

Danke auf eure Antworten

Gruss Aegypter !
Also ich hab mal gehört ,dass es Nofretete nicht ist, da sie (glaub ich ) keine männlichen nachkommen hat
bei Kija bin ich mir nicht sicher
Emily 48 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 06.01.2011, 18:56   #40
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2011
Beiträge: 1
Baccara hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
auf der Seite www.shatany.de / Tut Anch Amun, habe ich auf der Seite Links folgenden Link gefunden: National Geographic Magazine - NGM.com.
Danach ist bewiesen, dass Tut Anch Amun's Eltern Geschwister waren.
Weiterhin ist leider nicht gesichert, wie die Mutter hiess. Sie wird als unbekannt angegeben.
Hoffe, das hilft allen Interessierten weiter.
Gruss Baccara
Baccara ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lady Di <-----> Mutter Theresa Barbarossa Sonstiges in der Neuzeit 11 31.08.2007 21:42
Die spartanische Mutter Lucius Scorpius Antikes Griechenland 2 02.11.2005 17:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:03 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de