Byzantinische Kirche in Shivta

Dieses Thema im Forum "Das Byzantinische Reich" wurde erstellt von silesia, 27. September 2017.

  1. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter


    Keine archäologische Entdeckung, aber ein überraschendes Ergebnis einer Untersuchung:
    Hinweis auf eine Publikation, die sich mit den aufwendigen Wandmalereien beschäftigt.

    Visible induced luminescence reveals invisible rays shining from Christ in the early Christian wall painting of the Transfiguration in Shivta

    Abstract:
    The Transfiguration scene depicted in a Byzantine church at Shivta, Israel, is one of two figurative examples of the scene from the early Christian period. The use of Egyptian blue pigment in the wall painting was investigated with various analytical methods. Visible Induced Luminescence (VIL) imaging was used in-situ in order to map the distribution of the Egyptian blue pigment in the painting. The VIL imaging revealed surprising insights into the understanding of the iconography and the technology of this rare painting. Previously undetected elements of the painting include rays of light that were discovered emerging from the body of Christ and illuminating the other figures in the painting. Although this motif is an important part of the Transfiguration narrative and appears in most of its scenes depicted elsewhere, it had not been previously identified in this painting as it was undetectable by any other inspection technique. Another important result is the identification of Egyptian blue as a common blue pigment used at Shivta during the Byzantine period, when it is considered to be very rare.

    Die Verklärung,* die in einer byzantinischen Kirche in Shivta, Israel, dargestellt wird, ist eines von zwei figürlichen Beispielen der Szene aus der frühchristlichen Zeit. Die Verwendung des ägyptischen Blaupigments in der Wandmalerei wurde mit verschiedenen analytischen Methoden untersucht. Um die Verteilung des ägyptischen blauen Pigments im Gemälde zu kartografieren, wurde die Visual Induced Luminescence (VIL) Bildgebung in-situ eingesetzt. Die VIL-Imaging-Aufnahmen lieferten überraschende Einblicke in das Verständnis der Ikonographie und Technik dieses seltenen Gemäldes. Früher unentdeckte Elemente des Gemäldes sind Lichtstrahlen, die aus dem Leib Christi entdeckt wurden und die anderen Figuren im Gemälde erhellen. Obwohl dieses Motiv ein wichtiger Bestandteil der Erzählung der Verklärung ist und in den meisten seiner andernorts gezeigten Szenen vorkommt, war es in diesem Gemälde bisher nicht identifiziert worden, da es durch keine andere Inspektions-Technik erkennbar war. Ein weiteres wichtiges Ergebnis ist die Identifizierung des ägyptischen Blaus als ein in der byzantinischen Periode, wenn es als sehr selten angesehen wird, gebräuchliches blaues Pigment, das bei Shivta verwendet wird.


    [translated by deepL]

    * Verklärung des Herrn – Wikipedia
     

Diese Seite empfehlen