Fürstliche Herrschaftsrepräsentation

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von Schini, 16. September 2004.

  1. Schini

    Schini Neues Mitglied


    Auf welche Weise bemühten sich die Habsburger des 14. Jahrhunderts, ihren weit verstreuten Besitz zu einer Einheit zusammenzufassen? Welche Rolle spielten dabei das Herzogtum Österreich und die zunehmend zum "Haupt" habsburgischer Herrschaft stilisierte Stadt Wien? Welche Funktion sollte der unter Herzog Rudolf IV. entstandene Fälschungskomplex um das sogenannte Privilegium maius erfüllen?
    Alle diese Aspekte fallen in den Bereich herrscherlicher Repräsentation. Für die Untersuchung wird eine Vielzahl unterschiedlicher Quellen, wie Urkunden, historiographische Texte oder bildliche Darstellungen der Habsburger, herangezogen. Das Buch eröffnet Einblicke in Grundlinien habsburgischer Politik im 14. Jahrhundert, darüber hinaus aber auch in Funktionsweisen spätmittelalterlicher Herrschaft.
    Rezension auf h-soz-kult

    Alexander Sauter • Fürstliche Herrschaftsrepräsentation • Thorbecke • 2003 • 380 Seiten
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen