Kloster und Wirtschaftswelt im Mittelalter

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von Themistokles, 19. April 2009.

  1. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied


    Klöster und Stifte des Mittelalters waren nicht nur Gebetsgemeinschaften, sondern ebenso auch Unternehmen, die auch fest in der profanen Welt der Wirtschaft verankert waren.Das Buch spannt den Bogen über die breit angelegte Thematik Kloster und Wirtschaftswelt : von Innovationen in Landwirtschaft und Technik über die dafür notwendige Logistik des Gütertransfers bis hin zu dem Wirtschaftsfaktor Kloster im ländlichen wie im urbanen Umfeld. Dabei werden die Entwicklungen in den verschiedenen Orden ebenso berücksichtigt wie die unterschiedlichen Voraussetzungen in Frauen- und Männerkonventen.

    Rezension: ...[FONT=Verdana, sans-serif]Dem nicht in allen Teilen gleich gelungenen, in manchen Beiträgen bereits oftmals Gesagtes wiederholenden Band sind sieben Farbabbildungen sowie ein sehr hilfreiches Register beigegeben. Insgesamt bietet die Aufsatzsammlung viele Anregungen, um über die Bedeutung der Klöster für die Wirtschaftswelt und umgekehrt weiter zu forschen. Dass an einigen Stellen eine gründlichere Literaturrecherche hätte stattfinden können, sei nicht unterschlagen, ändert aber nichts daran, dass der Band zu empfehlen ist.
    [/FONT]
    [FONT=Verdana, sans-serif]
    [/FONT]
    [FONT=Verdana, sans-serif]Claudia Dobrinski, Brundhilde Gedderth, Katrin Wipfler (Hrsg) • Kloster und Wirtschaftswelt im Mittelalter • Fink • 2007 • 226 Seiten[/FONT]
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen