Sowjetische Karikatur, 1942.

Dieses Thema im Forum "Der Zweite Weltkrieg" wurde erstellt von Masaky, 17. Februar 2008.



  1. Masaky

    Masaky Neues Mitglied

  2. Masaky

    Masaky Neues Mitglied


    Bitte, ist sehr wichtig ;)
     
  3. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Ein paar Hinweise, die Deine Beschreibung unterstützen können:

    Wer gibt dort die Richtung vor?
    Wer marschiert, und wohin (rechts im Bild ist die Sonne)?
    Wann marschieren sie (Kleidung)?
    Was passiert mit den Marschierenden?
    Wie sehen die Gestalten aus, Körpersprache?
    Was ist zu dem Zeitpunkt 1942 geschehen?
     
  4. Masaky

    Masaky Neues Mitglied

    Vielen Dank, das hilft mir etwas weiter.
    Aber kannste die Fragen niht auch beantworten?
    Ich versteh nicht, was die Karikatur aussagen will.
    Dass Hitlers Truppen keine Lust mehr haben zum Osten zu maschieren?
     
  5. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    @Masaky, erwarte nicht, dass hier jemand deine Arbeit komplett macht. Ein bisschen selber denken solltest du schon noch.
     
  6. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Wie sehen sie denn aus? und wie Hitler?
     
  7. Masaky

    Masaky Neues Mitglied

    Ich kann sowas doch nicht, deswegen frag ich ja, man.

    Also ich finde, dass die Truppen so aussehen, als wenn sie nicht mehr könnten und keine Lust hätten und wie Hitler aussieht kann ich mir echt nicht denken.
    Aber wieso werden die denn zu Kreuzen? Soll das bedeuten, dass so weiter sie in die UdSSr ziehen, sie immer mehr "sterben"?
     
  8. Themistokles

    Themistokles Neues Mitglied

    Das könnte man aus dem Gesichtsausdruck der Soldaten schließen.
    Was wird aus den Soldaten (sie machen 2 "Verwandlungen" durch) und wofür stehen diese Symbole?
    Was können die Soldaten also von ihrer Zukunft erwarten.
    Was sagt das über Hitler aus, der sie zu dieser "Verwandlung" ausschickt?
     
  9. Themistokles

    Themistokles Neues Mitglied

    Denken kommt nachher (klingt böse, ist aber hier aber nützlich). Beschreib erst wie es aussieht und welchen Eindruck es macht.
    In Anbetracht dessen, dass sie in den Krieg ziehen, ist Sterben sehr wahrscheinlich.

    PS: das hier ist ein Soldatenfriedhof. Erinnert der Dich an einen Teil der Karikatur?
     
  10. Masaky

    Masaky Neues Mitglied

    Ich hab das jetzt mal versucht mit eurer Hilfe. Danke ;)

    Würde das denn so gehen? Ist zwar etwas unglücklich formuliert...?

    Hitler lässt seine Truppen nach Osten marschieren und die UdSSR angreifen. Doch die Aussichten auf einen Sieg sehen sehr schlecht aus. Je weiter sie in den Osten gehen, umso werden sie "zerstört". Hitler scheint dies auch zu sehen, aber ihn scheint das nicht zu intressieren. Er will anscheinend nur mehr Land und ihm ist das Wohl seiner Männer sehr egal. Deshalb sehen die Soldaten auch zeimlich unmotiviert und gelangweilt aus, da sie wissen, dass sie sofort sterben, was die Kreuze darstellen sollen. Man sieht auch am Anfang, dass die Soldaten keine Füße mehr haben, also drohen die Sowjets ihenen schon mit der Niederlage an.
     
  11. Themistokles

    Themistokles Neues Mitglied

    "sehr egal" klingt dumm. Egal sollte lieber gar nicht oder mit "völlig" verstärkt werden.
    "gelangweilt" ist in solch einer Situation vermutlich niemand.
    die fehlenden Füße sind imho eher als künstlerisches Mittel zu verstehen um die Veränderungen zu zeigen, sie selbst haben eher keine inhaltliche Aussage.

    Du hast die Soldaten und die Kreuze analysiert. Woraus besteht die Reihe dazwischen? Wofür steht dieses Symbol? (das ist jezt etwas schwieriger zu deuten, aber den Teil davor hast Du doch auch geschafft, also nur Mut)
     
  12. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Das ist schon mal ein guter Anfang.

    Schau Dir mal die Kleidung der Soldaten an; sehr ungewöhlich.

    Um welche Jahreszeiten geht es hier, bei denen in den Tod marschiert wird? Bring das mal mit der Karrikatur 1942 in Verbindung: was lag zurück, worin müssen sich die Soldaten erinnern? Da das hier wohl einen Adressaten aus Sicht der Sowjetunion hat, wer könnte das wohl sein?
     
  13. Masaky

    Masaky Neues Mitglied

    Also Danke.
    Aber in der Reihe dazwischen sind die Soldaten ja schon halb Kreuze. Soll das beudeuten, dass sie schon "halb" tot sind und kaum eine Chance mehr haben zu siegen? Und wenn sie einen Schritt weiter gehen, landen sie wie 1000 andere Solaten auf den Soldatenfreidhof.
    Aber geht denn der Anfang denn so?
    Oh man, ich bin einfach zu dumm für sowas!
     
  14. Masaky

    Masaky Neues Mitglied

    Ah die Soldaten haben Mäntel an, also wird das wohl im Winter sein & nachts?
    Aber was vorher war, weiß ich nich. Ist 1942 der Krieg erst nicht angefangen?
     
  15. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Im harten Winter 1941/42 kam die deutsche Offensive vor Moskau zum Stillstand. Viele sahen damit den Blitzkrieg als gescheitert an, und nehmen hier eine Kriegswende an.

    Bis zum Winter 41/42 hatte das deutsche Ostheer rd. 25% seiner 3,2 Mio. Mann vom Juni 1941 durch Tod, Gefangenschaft, Verwundung verloren.


    Noch ein Blick auf Hitler: wie würdest Du seine Finger beschreiben? Sehen die "menschlich" aus oder woran erinnern die?
     
  16. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Wenn du dir die "halben Kreuze" ansiehst, fällt dir da nicht was auf? Was haben sie noch zu bedeuten?
     
  17. Masaky

    Masaky Neues Mitglied

    Soooo nochmal ganz:
    Hitler lässt seine Truppen nach Osten marschieren und die UdSSR angreifen. Doch die Aussichten auf einen Sieg sehen sehr schlecht aus. Je weiter sie in den Osten gehen, umso werden sie "zerstört". Hitler scheint dies auch zu sehen, aber ihn scheint das nicht zu intressieren. Er will anscheinend nur mehr Land und ihm ist das Wohl seiner Männervöllig egal. Sein Finger zeigt sehr autoritär in Form eines langen Zeigestockes nach Richtig Osten. Er kommandiert seine Soldaten sozusagen in den Tod. Deshalb sehen die Soldaten auch zeimlich unmotiviert und beängstigt aus, da sie wissen, dass sie sofort sterben, was die Kreuze darstellen sollen. In der zweiten Reihe sieht man die Soldaten, die schon halb zu Kruezen geworden sind und ihre Haltung immer mehr einem Kreuz ähnelt, die Soldaten scheinen dabei auch sehr trarig zu sein. Das beudeutet, dass sie schon "halb" tot sind und kaum eine Chance mehr haben zu siegen. Und wenn sie einen Schritt weiter gehen, landen sie wie 1000 andere Solaten auf den Soldatenfreidhof. Da die Soldaten alle Mäntel tragen, wird dies wohl harten Winter 1941/42 sein, dort kam die deutsche Offensive vor Moskau nämlich zum Tode.

    Geht das so? Oder ist da noch etwas verbesserungsbedürftig?
     
  18. Jacobum

    Jacobum Neues Mitglied


    Schon besser, sieht man von einer Menge Rechtschreibfehler ab.

    Aber Du hast Dich bisher nur auf die eine Art von Kreuzen eingelassen, die die auf den Gräbern stehen.

    Was ist mit dem anderen Kreuz, das man auf der Karikatur sehen kann? Besteht zwischen beiden Kreuzarten vielleicht ein Zusammenhang?
     
  19. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Siehe meinen Beitrag davor.
     
  20. Masaky

    Masaky Neues Mitglied

    In der zweiten Reihe sieht man die Soldaten, die schon halb zu Kruezen geworden sind und ihre Haltung immer mehr einem Kreuz ähnelt, die Soldaten scheinen dabei auch sehr trarig zu sein. Das beudeutet, dass sie schon "halb" tot sind und kaum eine Chance mehr haben zu siegen.


    hab ich doch zu den halben Kreuzen geschrieben! Oder was kommt da denn noch zu?!
     

Diese Seite empfehlen