Urkunde transkribieren

Dieses Thema im Forum "Fragen & Antworten" wurde erstellt von Kalder, 7. Juni 2017.



  1. Kalder

    Kalder Gast

    Hallo ihr Lieben :)

    und zwar, muss ich eine Urkunde transkribieren.
    Ich hab schon einges selbst geschafft, doch versteh ich einiges einfach gar nicht.

    Zum Beispiel das erste Wort im ersten Teil schaff ich so gar nicht.
    Auch die nachfolgenden Absätze, das was ausschaut wie "IT" oder so.
    Was bedeutet das?

    Wenn mir da jemand helfen könnte, diese Schwierigkeiten auszumerzen bzw bei der Transkription helfen könnte wäre ich furchtbar dankbar :)

    Vielen Dank und LG

    http://www.youscreen.de/fsiqzgqdg28.jpg

    http://www.youscreen.de/nxqmjyfde69.jpg
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Habe ich zwar noch nie so gekürzt gesehen, aber item, 'ebenso'.
     
  3. Kalder

    Kalder Gast

    Ahh super vielen dank
    Eine Schwierigkeit weniger :)

    Hast du auch eventuell eine Idee was das erste Wort bedeutet?

    Und eventuell was mess. Bedeutet? . müsste doch eine Abkürzung sein wenn ich nicht falsch liege oder?

    Vielen dank lg :)
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Nota was ein lantrichter eines lantfürsten ze Richten had Jn dem landgericht ze grieß über amen statrichter Vnd über des G/Bescholf/ss richter vnd gericht Jm Statgericht und all das vor langen zeyten und Jaren her chomen ist..

    Ich habe den Verdacht, dass dort, wo ich amen lese tatsächlich einen steht und aus dem zweiten rot markierten Wort werde ich nicht schlau.
    B/G
    e
    s/f
    c/o/e
    h
    o
    l
    f/s
    s
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2017
  5. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Ich lese auch Nota, das ließe sich übersetzen mit: "Nimm zur Kenntnis".
    (Vgl. Nota bene)
     
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    It[em] Von ersten das ein landrichter ze Grieß ein Stat eins Landfürsten all freye marckte vnd mess der drey sind im Jar mit gantzem gewalt eines landfürsten beriieffen sol dye selben freyhayd der merckt ze halten bey dem leyb vnd dem gutt nicht zw brechen.

    Das ist eine Tautologie: Märkte und Messen. Messen sind Märkte an Sonn- und Feiertagen mit Gerichtszusammenkünften. Also nicht der normale Markt aus dem engeren Umland, sondern schon was größeres.
     
  7. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Das rot markierte:
    ainen (Wie auch vor dem Landfürsten aines steht, wenn es eine Aufgabe ist, sollte es genau sein.)
    Bischoffs

    Es muss heißen:
    ... vnd alls das vor langen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2017
  8. Kalder

    Kalder Gast

    Wow danke Leute ihr seid super!!!

    Habt mir echt viel geholfen :)

    Beim dritten Absatz das 11. Wort..."pluer" was soll das bedeuten? Hat da jemand eine Idee?
     
  9. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    ...an stat ains Landfürsten...
    ...berueffen sol Dye...

    Auch Majuskel und Minuskel würde ich nochmal überprüfen. Manchmal sieht man das erst, wenn man eine entsprechende Majuskel im Text findet. Eine groß geschrieben Minuskel wird jedenfalls nicht zur Majuskel. Beim d muss man oft raten. Hier hilft z.T. der Vergleich weiter. Am besten fragen, wie Ihr das machen sollt. Bei uns wurde darauf geachtet. Einige der 'u' von El Quijote sind 'v's. (Vergleich mit der Initiale hinter dem ersten Item und dem 'ü' beim Fürsten.) Punkte und Striche musst Du angesichts der Kopie selbst beurteilen.
     
  10. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das wird wohl stimmen, ich lese da aber trotzdem ein -l-

    It[em] Es hadt auch ain yeder landrichter zw richten vber das pluet vnd maleficij zw richten nüchter vnd vngeessen vnd vngedru[n]cken
    Also pluer ist wahrscheinlich pluet, das -e- wird hier wohl als Dehnungs-e verwendet, so dass man ['plu:t] wird lesen müssen. Da das ganze sich im Südtirolerischen abspielt, dürfte das die oberdeutsche Verhärtung des -b- zu -p- sein, die sich entgegen der anderen Verhärtungen im Standarddeutschen nicht duchsetzen konnte, sich in Texten der süddeutschen Dialektgruppen aber häufig zeigt. Gemeint ist also Blut. Dass bei trinken, das -d- erhalten und nicht zum -t- geworden ist, ist daneben natürlich bemerkenswert.

    Das -n- bei vngedruncken ist als Kürzungsstrich über dem u zu sehen: vngedrūcken
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2017
  11. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Wenn er nicht sonst im Wort den Bogen ausführen würde, würde ich beim -l- von einem Fehler ausgehen. So mag es eine spezielle, vielleicht auch verunglückte Ligatur des Schreibers oder der Kanzlei sein. Daher lese ich -ff-.

    Oder geht in Südtirol 'Bischopf' durch?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2017
  12. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Weiter unten schreibt er allerdings "geschefft" deutlich mit zwei f.
     

    Anhänge:

  13. Kalder

    Kalder Gast

    Huhu
    Ihr habt mich echt schon sehr viel geholfen vielen Dank dafür!!

    Nun steh ich leider wieder an.
    Bei dem zweiten Teil, den ich reingestellt habe, kenn ich mich bei ein paar worten gar nicht aus.
    ZB. im ersten Abschnitt dritte Zeile, letztes Wort. ich les da "mass die"...kann das stimmen?

    7. Zeile vorletztes Wort. "un", mit abkürzung? was kann das bedeuten?

    in der viertletzten Zeile sten etwas wie "gemangkleuchen" so in der Art...da hab ich nicht mal den hauch einer Idee, wie ich das lesen sollt :D

    und beim 2. Abschnitt in der 2ten Zeile, das letzte Wort.
    Auch hier bin ich leider Ideenlos.

    Hoffe ihr könnt mir da nochmal ein bisschen unter die Arme greifen :))

    Vielen Dank und LG
     
  14. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Vielleicht "und"?

    Könnte das "gemainigklichen" heißen?

    Das kommt doch schon im ersten Abschnitt vor, ich würde "pawlewt" (Bauleute) lesen.
     
  15. Liborius

    Liborius Neues Mitglied

    Ja, aber es sind nicht, wie man denken könnte, Bauarbeiter
    gemeint, sondern Bauern.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Baumann_(Familienname)
    Es geht also drum, dass Bürger und Bauern richten.
     
    1 Person gefällt das.
  16. Kalder

    Kalder Gast

    Jap ich weiß, ich wusste es war noch wo habs nicht mehr gefunden, hatte es im ersten Abschnitt auch nicht übersetzen können.

    Nun sollts gehen

    Tausend dank! :)
     

Diese Seite empfehlen