1948-Israel

Dieses Thema im Forum "Judentum | Israel | Naher Osten" wurde erstellt von Gast, 14. Februar 2006.

  1. Gast

    Gast Gast

    Ich hätte gerne gewusst welche Staaten es entschieden,dass es den Staat Israel geben sollte?Was für eine Rolle die UNO spielte?Auf welche Argumente sie sich stützten,indem sie einem Volk,dass Land wegnahmen??
    Was für eine Rolle Amerika,darin spielte?
    Wie Deutschland z.b. darüber dachte?

    Ich danke euch allen jetzt schon sehr herzlich

    m.f.g.
     
  2. hyokkose

    hyokkose Gast

    Hier wirst Du wohl die Antwort auf die meisten Fragen finden:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Palästina_(Region)

    Außer auf die Antwort, wie "Deutschland dachte", denn Deutschland bestand 1948 aus einer amerikanischen, einer britischen, einer französischen und einer sowjetischen Besatzungszone.
    Und aus den Deutschen, aber da wird nicht jeder das gleiche gedacht haben.
     
  3. Albatros

    Albatros Neues Mitglied

    Falls du Englisch kannst, solltest du dir mal diesen Link anschauen:

    http://www.un.org/Depts/dpa/ngo/history.html

    Das ist die offizielle UNO-Version der Ereignisse. Vorsicht, ziemlich textlastig.
     
  4. Arcimboldo

    Arcimboldo Aktives Mitglied

    Was in den Köpfen der dt. Staatsbürger damals vorging ist sicher schwer auszumachen.
    Zur offiziellen Politik Deutschlands gegenüber dem neuen Staat Israel ist die politische Versöhnungsleistung Konrad Adenauers mit dem ersten Ministerpräsidenten D. Ben- Gurion hervorzuheben. Wenige Jahre nach dem Holocaust suchte Ben- Gurion mit dem Adenauer Deutschland eine wirkliche Verständigung , die sich nicht nur in "Wiedergutmachungsabkommen " erschöpfte, sondern das andere Deutschland, bzw. die anderen Deutschen suchte.
     

Diese Seite empfehlen