2 Meter Große Menschen

Dieses Thema im Forum "Hochkulturen Mesopotamiens" wurde erstellt von boom, 2. August 2012.

  1. boom

    boom Neues Mitglied

    Hi

    ich habe mal einen bericht gelesen das man in mesopotamien zeichnungen gefunden hatt auf denen 2 meter große menschen abgebildet waren ... ich weiß es aber nicht mehr genau und deswegen wollte ich wissen ob jemand davon schon mal gehört hat ..

    und ob ihr mehr davon wisst...

    klingt bischen verückt vielicht verwechsel ich auch etwas....

    :D
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das klingt so, als würdest du das für etwas außergewöhnliches halten. Warum?
     
  3. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Wie meinst Du das genau? Sollen sie lebensgroß abgebildet sein? Oder wird aus den Relationen zu umgebenden Gebäuden erschlossen, dass sie 2 m groß sind? Letzterenfalls ist zu bemerken, dass insbesondere in der assyrischen Kunst Menschen generell proportional viel zu groß dargestellt wurden.
     
  4. Mirtos

    Mirtos Mitglied

    Vielleicht sind das Darstellungen der Tocharer, zu denen auch der Cherchen Man - Wikipedia, the free encyclopedia gehört hat. Diese sind wahrscheinlich vom Kaukasus durch Mesopotamien,oder aber auch oberhalb des Kaspischen Meeres in Etappen nach Westchina ausgewandert. Der Typ war gut 2 Meter groß.
     
  5. Beaker

    Beaker Aktives Mitglied

  6. boom

    boom Neues Mitglied

    ups..

    ich hab es echt dumm erklärt ...:S
    sie waren deutlich größer als die menschen abgebildet ..etwa 4 mal so groß !


    ich weis selber nicht wie ich auf 2 meter gekommen bin :rofl:
     
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Man nennt das die Bedeutungsperspektive. Um das mal an einem Extrembeispiel (wenn auch aus einer Nachbarkultur) zu verdeutlichen:

    C+B-Egypt-Fig4-RamsesAttacksHittiteDapur.jpg

    Der Pharao erschlägt seine Feinde.
    Das ist die bildliche Entsprechung dessen, wie Geschichte früher überliefert wurde, als Geschichte der Institutionen und der Herrscher und das setzt sich im Prinzip darin fort, wenn wir heute etwa sagen "Alexander eroberte das Perserreich", "Caesar eroberte Gallien" oder "Titus schlug den judäischen Aufstand nieder".

    Siehe dazu auch Bert Brecht:

    FRAGEN EINES LESENDEN ARBEITERS
    Wer baute das siebentorige Theben?
    In den Büchern stehen die Namen von Königen.
    Haben die Könige die Felsbrocken herbeigeschleppt?
    Und das mehrmals zerstörte Babylon,
    Wer baute es so viele Male auf ? In welchen Häusern
    Des goldstrahlenden Lima wohnten die Bauleute?
    Wohin gingen an dem Abend, wo die chinesische Mauer fertig war,
    Die Maurer? Das große Rom
    Ist voll von Triumphbögen. Über wen
    Triumphierten die Cäsaren? Hatte das vielbesungene Byzanz
    Nur Paläste für seine Bewohner? Selbst in dem sagenhaften Atlantis
    Brüllten doch in der Nacht, wo das Meer es verschlang,
    Die Ersaufenden nach ihren Sklaven.
    Der junge Alexander eroberte Indien.
    Er allein?
    Cäsar schlug die Gallier.
    Hatte er nicht wenigstens einen Koch bei sich?
    Philipp von Spanien weinte, als seine Flotte
    Untergegangen war. Weinte sonst niemand?
    Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg. Wer
    Siegte außer ihm?
    Jede Seite ein Sieg.
    Wer kochte den Siegesschmaus?
    Alle zehn Jahre ein großer Mann.
    Wer bezahlte die Spesen?
    So viele Berichte,
    So viele Fragen.
     
  8. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Also überlebensgroße Darstellungen von Menschen, die aber, wie ja hier schon mehrfach angeführt, in vielen Kulturen anzutreffen sind. Du müßtest erstmal erklären, was Du überhaupt mit Zeichnungen meinst? In Mesopotamien würde ich von Reliefs ausgehen, oder? Und dann wäre es schön, wenn Du die, die Du konkret meinst, wiederfindest und hier dann genau vorstellst, ansonsten bleibt das hier ein Rätselraten.
     

Diese Seite empfehlen