Arabisch persisch islam ? Dose mit Inschrift ?

Dieses Thema im Forum "Der Islam und die Welt der Araber" wurde erstellt von napoleon1, 2. April 2014.

  1. napoleon1

    napoleon1 Neues Mitglied

    Hallo, ich habe eine alte Dose mit einer Inschrift. Wer kann mir sagen, was dort genau geschrieben steht ?
    Es soll sich um eine arabische Schrift handeln !? sog. Thuluth Duktus !!??.
    Was meint Ihr dazu.
    Danke
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2014
  2. Ingeborg

    Ingeborg Moderator Mitarbeiter

    Zumindest bei dem Bild rechts unten kann ich dir weiterhelfen, da ich dort im größten Schriftzug das Wort "allah" erkenne und rechts darunter /bsm/. Den Rest auf diesem Bild kann ich nicht sonderlich gut lesen, vermute aber, daß es sich um die Basmala handelt, mit der auch Qur'anverse eingeleitet werden. Also /bismillahi ar-rahmani ar-rahim/, übersetzt: Im Namen Gottes, des Barmherzigen, des Erbarmenden. Vermutlich handelt es sich auch bei den anderen Schriftzügen um Verse aus dem Qur'an, aber da bin ich sowohl vom klassischen Arabisch wie von der Schriftart überfordert.
     
  3. napoleon1

    napoleon1 Neues Mitglied

    Hallo Ingeborg. Was könnte es für eine Dose gewesen sein ? Verwendung?. Ich habe gehört, dass es sich um eine alte Schreibweise / Schrift handelt ?. Danke
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Bei Allāh gebe ich dir recht, das Wort darunter lese ich als s-b-ḥ-ā-n. Das ergibt subḥāna - gepriesen sei Gott. Allerdings muss man das wohl im Zusammenhang lesen, denn sonst müsste es heißen subḥāna Allāh und nicht Allāh subḥāna.
     
  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Bei der Schrift handelt es sich um ganz normale arabische Schrift, wie sie heute verwendet wird. Und wenn ich mir das Kästchen so ansehe, würde ich es für eine moderne, industrielle Fertigung halten.
     
  6. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    Hallo napoleon

    Das wird wohl eine Schmuckschatulle sein. Es fehlt aber noch das Futter aus Samt.
    Solche Teile werden auch heute noch hergestellt. Und es würde mich wenig erstaunen, wenn dein Kästchen keine zwanzig Jahre alt wäre...

    Hat's am Boden keine Marke?

    Gruss Pelzer
     
  7. napoleon1

    napoleon1 Neues Mitglied

    Danke danke....das Kästchen ist keine industrielle Ware. Es wurde von der Machart bereits begutachtet und es ist in reiner Handarbeit gefertigt. Vergoldet ist es ebenfalls Alter ca. 1800 :winke::winke:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2014
  8. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Für mich sehen die Durchbrechungen von der Innenseite her maschinell gefräst aus. Aber ich will nicht darauf beharren.
     
  9. napoleon1

    napoleon1 Neues Mitglied

    sind sie aber nicht. Am Original erkennt man deutlich, kleine Rundungen an den Ecken der Ornament Einfassung, bei der der Handwerker Bohrungen gemacht hat, um die Säge einzuführen. Ist einfach so. Aber auf Fotos kommt das Stück nicht so gut rüber.
     
  10. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    Handwerklich gefertigt ok - aber das bedeutet noch lange nicht, das sie alt ist...

    Gruss Pelzer
     
  11. napoleon1

    napoleon1 Neues Mitglied

    doch. Ich habe heute Nachricht von einem Islamischen Museum erhalten. Es handelt sich um eine Quran Dose aus dem Anfang 19. Jahrhundert, also 1820-1840. Weshalb wird immer alles angezweifelt ? :):)
     
    1 Person gefällt das.
  12. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    ... und ich dachte immer, Koran-Kistchen hätten einen flachen Deckel, damit das Buch abgelegt werden kann?

    Gruss Pelzer
     
  13. Beaker

    Beaker Aktives Mitglied

    Schau dir mal die Umrandung an. Die gepunktete Linie ist unregelmäßig. Das spräche für eine händische Fertigung.
     
  14. napoleon1

    napoleon1 Neues Mitglied

    HALLO ich danke Euch sehr für die Unterstützung.

    Es ist alles geklärt und ich habe einen Termin in einem Museum für Islam. Kunst.

    THEMA geschlossen !:winke::winke::winke:
     
  15. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das überzeugt mich nicht. Maschinelle Fertigung des Werkstücks und handwerkliche Nachbearbeitung widersprechen einander nicht.
     

Diese Seite empfehlen