Attischer Seebund und Organisation von Heer und Flotte in Athen

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von naomi, 24. Oktober 2007.

  1. naomi

    naomi Neues Mitglied

    Halllooo !
    ich bin im geschichts leistungskurs und muss nun meine erste Hausarbeit schreiben zu dem im titel genannten thema... allerdings habe ich sowas noch nie gemacht, denn ich soll nicht nur wie bei einem referat fakten und infos auflisten, sondern soll mir irgendwie eine these oder fragestellung ausdenken und so... ich weiß jedenfalls nicht genau wie so was aussieht.. habe keine vorstellung davon wie ich das machen soll....
    außerdem, kann mir vielleicht jemand so eine art von these oder frage zu meinem thema vorschlagen?
    hat sogar jemand sowas gemacht und nichts dagegen mir zu schicken damit ich sowas mal gesehen habe...

    danke!
    ich möchte nicht so rüberkommen wie viele die einfach panisch hilfe in foren suchen.. ichhabe mich wirklich viel informiert und bin fleißig am geschichtsbücher durchlesen, aber all das hilft mir noch recht wenig solange ich noch keine gliederung im kopf habe und kein richtiges ziel ....

    also, ich hoffe jemand kann mir da weiterhelfen!
    lg
    naomi
     
  2. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    Was liest du denn so? Nenn bitte ein paar Titel, vielleicht finden sich noch scöne Ergänzungen.
    Soll es eine eigene These sein oder sind auch bereits aufgestellte Thesen möglich, die ihr selbst versucht nachzuprüfen.
    Sind dir beim recherchieren schon bestimmte Sachverhalte aufgefallen? Parallelen, Wiederholungen, interessante Ursachen für Entwicklungen, "Teufelskreise". Welche Elemente scheinen für das Thema besonders wichtig zu sein/interessiern dich? Innen- oder Außenpolitik? Gesellschaft, Entstehung der Truppengattungen,...
    Welche Zusammenhänge scheinen dir besonders bearbeitungswürdig. Spürtest du irgendwo "Aha-Effekte". Hast du ein Buch vielleicht mal weggelegt um nochmal genau zu druchdenken, was da gerade stand?
    All dies können Hinweise sein, wo sich ein geeignete These versteckt.
    Es ist auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema und ich möchte mich schon jetzt anmelden, das ERgebnis lesen zu dürfen.
    Sobald du die politik (Organisation und Entscheidungen) und Gesellschaft Athens in deine Nachforschungen miteinbeziehst wirst du bestimmt auf vielversprechende Verknüpfungen stoßen. Schreib bitte schon ein paar Gedanken, die dir beim Lesen gekommen sind, dann finden wir bestimmt ein These mit der du etwas anfangen kannst. Ich könnte dir vielleicht in den nächsten Tagen auch ein paar mögliche fragen vorschlagen, aber wer weiß ob ich dein Interessengebiet treffe.
     
  3. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Da so eine Art brainstorming gefragt war, würde ich gerne einige Schlagworte einbringen, ohne Verknüpfung zu den historischen Daten:

    - vom defensiven zum offensiven Bündnisziel?
    - See"bund" oder vielmehr See"reich" Athens?
    - militärische Führung/Dominanz als Ausgangspunkt und Grundlage eines sich mit der Zeit entwickelnden Hegemonialanspruches?
    - Kreislauf von steigender Seerüstung, finanziellen Mitteln, beanspruchter Einflussgebiete und Formen der Machtausübung?
    zB:
    https://www.metzlerverlag.de/buecher/leseproben/978-3-476-01940-0.pdf
     
  4. Eumolp

    Eumolp Aktives Mitglied

    In diese Richtung würde ich auch recherchieren. Als sich Athen am Gipfel seiner Macht wähnte und ein Imperium zu gründen gedachte... ganz ähnlich wie es Sparta nach den Peloponnesischen Kriegen versucht hat. Athen auf dem Weg zut ersten Macht in Hellas! - Und daran anschließend: warum ging das schief? Wie entstand der Peloponnesische Krieg daraus?

    @silesia: Grüße an Mannem!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2007
  5. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    Da im Pfadnamen von Heeresorganisation die Rede ist, gehen meine Gedanken eher Richtung:
    Spiegelung der Gesellschaft im Militär
    Flottenpolitik als Folge der Demokratie
    oder ähnliches
     
  6. naomi

    naomi Neues Mitglied

    danke vielmals für die antworten!

    zu themistokles: freut mich sehr dass du interesse an dem ergebnis hast.. im moment bin ich zwar sehr verzweifelt und habe große angst dass ich gar nichts zu stande bringe, aber ich hoffe natürlich dass es klappt und dass das ergebnis dann gut wird!
    also ich habe folgende bücher auf meinem tisch liegen:
    Athen und Sparta, Raimund Schulz
    die athenische demokratie, Jochen bleicken
    die grichisch-römische antike, dahlheim
    griechische geschichte, erich bayer
    die welt der griechen und römer, verlag aschendorf
    griechische geschichte, detlef lotze
    und noch zwei drei andere..

    ja ich denke wir dürfen auch bereits geprüfte thesen nehmen.
    naja zum thema aha-effekte...hmm.. das scheint mir sehr komplex zu sein alles.. ich habe irgendwo aufgegriffen, dass mit der seemacht athens die demokratie ihren höhepunkt hatte und dann mit athens niederlage auch erstmal verschwand... aber warum ist mir nicht ganz klar geworden..
    was natürlich auch immer wieder auftaucht ist die these, dass athen durch den seebund eine machtposition anstrebte( das meinen silesia und eumolp auch oder?)...oder was waren die gründe dieses bündnisses und die ziele...
    ich weiß auch nicht so recht... das ist jetzt alles so durcheinander. tut mir leid.

    nun ja.. ich steh ziemlich unter druck... muss nächsten dienstag fertig sein.
    auch meine lehrerin sagte zu mir das thema wäre sehr interessant, allerdings weiß ich jetzt im moment einfach überhaupt nicht wie ich anfangen soll.
    hoffe dass sich alles lohnen wird am ende.
    wie gesagt danke erstmal an alle... hoffe ihr verlasst mich noch nicht ;)))
    also immer her mit ansätzen ideen tipps und anstößen... sogar mutmachungen sind erwünscht hahaha
     
  7. naomi

    naomi Neues Mitglied

    ;) du hast ja zur gleichen zeit wie ich ne neue antwort verfasst... also das verstehe ich allerdings noch nicht ganz:
    wie ist das jetzt genau gemeint?
    bin vielleicht etwas durcheinander.. sorry.
     
  8. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    Also vielleicht Fragestellung: Wozu brauchte Athen die Flotte?
    Folgende Punkte wirst du ansprechen müssen:
    attische Demokratie: Entstehung, Aufbau
    Vorgeschichte: die Perserkriege (im wesentlichen Folgen und Rolle der Flotte)
    delisch-attische Seebund: Aufbau, Geschichte, Vergleich offizielle Gründe - tatsächlicher Nutzen.
    Militär: typisch griechische Elemente (Hopliten), die Flotte

    versuch diese Gedanken clever zu verbinden und zwar so, dass du gut überleiten kannst. Vielleicht fallen dir dann Lücken auf oder du findest für deine Fragestellung entbehrliches.

    PS: deine Literatur scheint mir recht allgemein zu sein, aber dir noch Buchtipps von 500 Seiten nur zu deinem Thema zu empfehlen ist wahrscheinlich zu knapp. Versuch vielleicht trotzdem noch ein Band aus der Beckschen Reihe aufzutreiben, dann hast du noch gezielte Informationen im nicht zu hohem Umfang.

    Nachtrag:
    passt die Wertschätzung der Flotte zur Demokratie. Ist das Militär ähnlich aufgebaut wie die Gesellschaft. Bei den Griechen findet sich eine sehr deutliche Zuordnung von sozialen Klassen zu bestimmten Truppengattungen. War eine von beiden sehr geachtet, dann war es das zugehörige andere Element und mit der Achtung ging politische Macht einher. Eine imho sehr interessante Geschichte, aber in der kurzen Zeit vielleicht etwas zu knifflig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2007
  9. naomi

    naomi Neues Mitglied

    okay. vielen dank! ich bemühe mich dann mal!
    ich besorge mir morgen noch das buch athen in klassischer zeit aus der beckschen reihe...
    auf ein gutes gelingen!
     
  10. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Noch ein Hinweis: die Flottenrüstung ging nach Abwenden der persischen Bedrohung munter, sogar noch verstärkt weiter, weswegen ich oben die Frage gestellt hatte, wann/warum sich der defensive Charakter des Seebundes änderte.
     

Diese Seite empfehlen