Blutige Schnitttechnik der Azteken

Dieses Thema im Forum "Lateinamerika | Altamerikanische Kulturen" wurde erstellt von SRuehlow, 25. März 2006.

  1. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ähm... Nein, Bernal Díaz de Castillo ist sicherlich kein Hofberichterstatter von Cortéz. Bernal Díaz de Castillo schrieb aus eigenem Anliegen, es ging ihm darum, seine eigene Rolle bei der Eroberung Neuspaniens hervorzuheben. Seine Darstellung ist gerade nicht im Sinne von Cortéz, widerspricht diesem in Teilen sehr deutlich. Da Bernal wohl Abschriften von Cortéz' Briefen an Karl V. kannte, ist sie zum Teil eine regelrechte Anti-Darstellung von diesen. Cortéz' "Hofberichterstatter", also eigentlich dessen Sekretär, war Francisco López de Gómara. Eberhard Straub hat 1976 die These aufgestellt, dass Díaz de Castillos Historia verdadera de la conquista de la Nueva España (Wahre Geschichte der Erobeurng Neuspaniens) eigentlich nur ein Plagiat der Darstellung López de Gómaras sei und sich dabei dahin verstiegen, dass die Geschichte überhaupt nicht auf Selbsterlebtem basiere. Während Cortéz/López de Gómara Cortéz Heldentaten beschreiben und seine Fehler kassieren, gibt Díaz de Castillo an, wo Córtez' Fehler seine Kameraden das Leben kosteten.
     

Diese Seite empfehlen