Briefe Hildegard von Bingen

Dieses Thema im Forum "Persönlichkeiten im Mittelalter" wurde erstellt von Artefakt, 19. November 2014.

  1. Artefakt

    Artefakt Mitglied

    Ich weiss, das Hildegard von Bingen ihe Mitteiungen auf Wachstafeln geschrieben hat, die nicht mehr vorhanden sind. Ihre Briefe sind Abschriften aus viel späterer Zeit.

    Wisst ihr wo im Internet ich ihre Briefe finden kann?

    Wer kann mir ein Buch über Hildegard von Bingen empfehlen? Kein Kochbuch... - Ich suche eine Biografie, die auch auf ihre Zeit, Weggefährten und Persönlichkeiten eingeht.

    Grüße
    Arti
     
  2. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Ob die Briefe online verfügbar sind, wüsste ich jetzt nicht. Es gibt aber eine ganz gute Übersetzung der Epistolae von Storch: "Hildegard von Bingen, Im Feuer der Taube. Die Briefe.". Das Buch müsste es mittlerweile auch antiquarisch geben, dürfte also nicht mehr all zu teuer sein.
    Beim Projekt Gutenberg gäbe es alternativ aber die Scivias Domini und die Causae et Curae zum Nachlesen.

    Für einen ersten Gesamtüberblick fand ich "Hildegard von Bingen - Ihre Welt, ihr Wirken, ihre Visionen" von Pernoud ganz gut.
     
    1 Person gefällt das.
  3. Artefakt

    Artefakt Mitglied

    Danke Lili,

    ich habe beide Bücher gefunden.

    Interessant ist bestimmt auch:

    Hildegard von Bingen: "Nun höre und lerne, damit du errötest ..." Briefwechsel (nach den ältesten Handschriften übersetzt und nach den Quellen erläutert von Adelgundis Führkötter, Herder Verlag, Freiburg i. B. / Basel / Wien 2008)


    Liebe Grüße
    Arti
     
  4. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Gerne doch :winke:
    Ich bin bzgl. der Epistolae doch noch online fündig geworden, allerdings nur eine kleine Auswahl und auf Latein:
    bibliotheca Augustana
     
  5. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

  6. Artefakt

    Artefakt Mitglied

    Ich habe mir gekauft:

    Im Feuer der Taube / Pattloch
    Das Cover verspricht: "Erste vollständige Ausgabe"


    Leider ist der Hildegard-Brief, den ich suche, nicht dabei.
    Ich habe vor zwei Wochen im TV, ARD Alpha eine Doku über Hildegard von Bingen gesehen. Das war ein Teil aus der Reihe "Frauen des Mittelalters".
    Darin wurde aus einem ihrer Briefe an Kaiser Friedrich zitiert.
    Der Ton, in dem sie Friedrich anschrieb, war ziemlich herb. Sie schrieb ihm, "er hätte ihr den Eindruck eines dumen Jungen gemacht". (So meine Erinnerung)
    Das hätte ich gerne nachgelesen.

    ich weiß um die Problematik: "Briefe" von iher Hand sind nicht vorhanden. Sie schrieb ursprünglich auf Wachstafeln, die längst verloren siind. Die erhaltenen Briefe sind Abschriften aus späterer Jahrhunderten. Auch hat man Briefe gebündelt und "frisiert", weil nicht das Authentische im Mittelpunkt stand, sondern die Botschaft an die Leser an sich.

    Grüße
    Arti
     
  7. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Wurde der Brief näher benannt?
     
  8. buschhons

    buschhons Aktives Mitglied

    Hiernach hat Hildegard dem Kaiser so etwas einige Monate nach März 1152 geschrieben: Land der Hildegard - Hildegard von Bingen / Hildegard und Friedrich Barbarossa
    Ich vermute, dass dieser Brief letztendlich im sog. Riesenkodex zu finden ist:Rupertsberger Riesenkodex ? Wikipedia
    Darin soll ein Brief von Barbarossa an Hildegard und vier Briefe von ihr an ihn sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2014
    1 Person gefällt das.
  9. Artefakt

    Artefakt Mitglied

    @buschhons

    ....genau so wurde der Brief ztiert.
    1000x Danke!!!!!!!


    (Hab mir heute früh die Produktionsfirma rausgesucht und die Frage an die Regisseurin geschickt.)

    Ich freue mich über deine Antwort!
    Schöne Grüße
    Arti
     

Diese Seite empfehlen