Das RK in Mainzer und Würzburger Regimentsfahnen

Dieses Thema im Forum "Absolutismus und Aufklärung (1648-1789)" wurde erstellt von Maurice de Saxe, 13. September 2013.

  1. Maurice de Saxe

    Maurice de Saxe Neues Mitglied

    Hallo,
    momentan forsche ich zu den Kurmainzer Regimentern. Nach langer Suche habe ich in dem Buch "Znamena Germanii" Abbildungen der Mainzer Fahnen gefunden. Nun sind sowohl auf den Mainzer als auf den Würzburger Fahnen des SYW das Monogramm (?) RK zu sehen. Siehe hier.

    Jetzt frag ich mich: Warum ? Die Ähnlichkeit der Flaggen mag damit begründet sein, dass Würzburg in der Mainzer Kirchenprovinz lag. Keiner der beiden Bischöfe hatte aber RK als Initialen, oft wurde ja das Monogramm des Herrschers auf der Fahne verwendet. Einzige Erklärungsmöglichkeit scheint mir momentan, dass RK für ReichserzKanzler steht. Andererseits klingt mir das recht unschlüssig:S.

    Freue mich über jegliche Hilfe und Ideen
     
  2. von Bredow

    von Bredow Mitglied

  3. Maurice de Saxe

    Maurice de Saxe Neues Mitglied

    sry, wollte das Hochladen umgehen und hab mir mit diesen Bild ausgeholfen, ohne des eklatanten Unterschied zu sehen, in dem Buch sind die Monogramme auf allen flaggen RK ! Auch die Würzburger Fahnen, wie auf kronoskaf zu sehen, werden abgebildet aber nach 1761 (Übergang in kaiserlichen Besitz, da Würzburg die Regimenter nicht mehr auffüllen konnte) datiert.
     
  4. Maurice de Saxe

    Maurice de Saxe Neues Mitglied

    Zumindest im Fränkischen Kreis entspricht die Fahne in etwa den Nachforschungen von Klaus Roider:
    Da von den alten Fahnen „bekantlich ausser denen Stangen nichts an selbigen übrig und man bey anderen Trouppen dieserwegen dem Gelächter exponirt ist“ wurde Ende 1757 ein neuer Satz von sechs Fahnen für jedes Regiment beschafft. Die Emblematik wurde dabei weiter vereinfacht. Auf der einen Seite erschien wie bisher der nimbierte Doppeladler mit Schwert, Szepter und Reichsapfel. Die andere Seite trug nach Bamberger Vorschlag nunmehr nur noch die verschlungenen Buchstaben FC (Fränkischer Creis / circulus franconicus). Die Embleme auf beiden Seiten wurden wegen der Verwendung von einlagigem Gros de Tour (statt vormals zweilagig Seide) auf Leinwand gestickt und auf das Grundtuch aufgelegt – dies explizit nach der neuen kaiserlichen Gepflogenheit. Die Fahnen messen 2 ¼ x 2 ¾ Ellen und sind damit kleiner als bisher. Sie bestehen aus jeweils drei waagrechten Streifen deren mittlerer blau, der obere und untere in Abzeichenfarbe; die Leibfahne ganz weiß. Zu diesen Fahnen gehörten Hüllen aus schwarzem Wachstuch.
     
  5. Maurice de Saxe

    Maurice de Saxe Neues Mitglied

    Die Deutschen Reichskreise (1383-1806): Geschichte Und Aktenedition

    besitzt jmd. das Buch ? In der Google Vorschau fehlt leider der Kur- sowie der Oberrheinische Kreis ist da was zu den Fahnen zu lesen ?
     

Diese Seite empfehlen