Demokratie oder Monarchie in England!?

Dieses Thema im Forum "Westeuropa" wurde erstellt von schmiedi, 19. Januar 2005.

  1. Und das ist noch der Vatikanstaat, indem aufgrund des Zölibats im Prinzip keine Erblichkeit bestehen kann.

    Ich auch nicht, wenn man oberflächliche Aspekte außer Acht lässt.

    Diese Situation lässt sich relativ einfach erklären. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts, genauer 1910-1920 hat sich der Republikanismus endgültig durchgesetzt.
    Folglich entstehen generell neue Republiken, wenn neue unabhängige Staaten gegründet werden oder bereits bestehende ihre Herrschaftsform wechseln. Da das im 20. Jahrhundert sehr oft vorkam und Kontinuität und Legitimität ein wichtige Stabilitätsfaktoren sind, sind die übriggebliebenen (offiziellen) Monarchien in der Regel auch vergleichsweise stabil, insbesondere in Europa.
    Interessanterweise gibt schon der Ursprung des Wortes Diktator einen Hinweis darauf. Der Diktator des alten Roms ist ein Indiz für eine besonders instabile, kritische Situation, in der sich die Republik Rom immer wieder befand.
    Die Präsenz vieler Diktatoren in junger und jüngster Vergangenheit weist darauf hin, das ausgesprochen viele Republiken instabil waren.
     

Diese Seite empfehlen