Die Mittel der DNVP

Dieses Thema im Forum "Die Weimarer Republik" wurde erstellt von Susispinne, 2. März 2011.

  1. Susispinne

    Susispinne Gast

    Hey ihr!
    Ich habe ein Problem. Ich muss ein Referat zur DNVP halten. Ich habe soweit schon alles fertig und mir fehlt nur noch die Antwort auf die Frage: Mit welchen Mitteln versuchte die DNVP ihre Ziele durchzusetzen?

    Bitte um schnelle Antworten!
    Dankeschön schon mal im Voraus :)

    LG, eure Gabi
     
  2. Reinecke

    Reinecke Aktives Mitglied

    Auf der einen Seite nahm die DNVP an Wahlen teil und stellte bspw in jedem Reichstag eine Fraktion, mitunter von beachtlicher Größe; auch an Regierungen der WR war sie beteiligt.

    Daneben war der Stahlhelm eng mit der DNVP verknüpft; damit verfügte die DNVP wie so viele Parteien der WR über eine politische Kampforganisation.

    Alle Parteien verfügten damals über eigene Medien, v.a. Parteizeitungen, die ihre Meinung verbreiten sollten; die DNVP hatte darüber hinaus in Alfred Hugenberg einen Verbündeten, der als erfolgreicher Unternhmer, u.a. im Medienbereich, Mittel hatte, die öffentliche Meinung zu beeinflussen.

    Viel Glück mit dem Referat. :winke:
     
    2 Person(en) gefällt das.
  3. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

  4. thanepower

    thanepower Aktives Mitglied

    Aus dem entsprechenden Wiki-Artikel zur DNVP geht schon einiges hervor und die zunehmende Parlamentarisierung wird ersichtlich.

    Also von einer außerparlamentarischen (antidemokratischen, monarchistischen, revolutionären) Bewegung, Kapp-Putsch etc. zu einer parlamentarischen Kraft, die sich zuletzt im Kabinett Hitlers politisch, als eigenständige Kraft, überflüssig machte.

    Allerdings durchaus in einem spannungsreichen Verhältnis zur NSDAP, aber auch zur Sozialdemokratie (vgl. Link)

    Geschichte der Politik: alte und ... - Google Bücher
     

Diese Seite empfehlen