Einleitung & Projektvorstellung - Kurzform

Dieses Thema im Forum "Die Jahre 1968 und 1989 als Schlüsseljahre für Eur" wurde erstellt von Daniel Oswald, 4. Juli 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Daniel Oswald

    Daniel Oswald Administrator Mitarbeiter

    Hallo liebe Mitglieder!
    Ende dieser Woche startet ein Schulprojekt in unserem Geschichtsforum.
    Für diesen Zweck haben wir dieses Forum errichtet, in dem sich für ca.
    drei Wochen die Schüler der 10.Klasse eines Gymnasiums in Baden-
    Württemberg mit unseren Mitgliedern ihr Wissensschatz austauschen werden.
    Die Obhut über das Projekt hat ihr Geschichtslehrer, der hier mit dem Account Otto-Hahn-G. registriert ist.

    Für eine rege Beteiligung beider Seiten freue ich mich und wünsche allen
    viel Spass!
     
  2. Otto-Hahn-G.

    Otto-Hahn-G. Neues Mitglied

    Projektvorstellung - Kurzform

    Zuerst möchte ich mich für das Einrichten dieses Bereiches bedanken. Ich habe mich sehr darüber gefreut, wie bereitwillig die Macher von www.geschichtsforum.de ihre Unterstützung signalisiert haben. Ich hoffe natürlich sehr, dass auch von Schülerseite einiges an Fragen und

    Doch nun zur Sache. Um was soll es hier gehen?

    Das Projekt:

    In dem nun startenden Projekt in einer 10. Klasse [im Rahmen einer wissenschaftlichen Zulassungsarbeit] soll das Thema „Die Jahre 1968 und 1989 als Schlüsseljahre für Europa“ bearbeitet werden.
    Dabei wird auf zwei Komponenten gesetzt: Zum einen sollen die Schüler/innen einen von einem Lehrer geleiteten „konventionellen“ Unterricht genießen, zum anderen sollen die Lehrenden im Unterricht aufkommende Fragen selbstständig recherchieren und diskutieren können. [Eigenverantwortliches lernen]
    Dies bringt aus didaktischer Perspektive den Vorteil, dass die Schüler/innen sowohl das eigenverantwortliche Arbeiten stärker in der Unterrichtsrealität trainieren können, zum anderen wird das Projekt den neuen Anforderungen der Medienkompetenzschulung gerecht. Dies geschieht durch die Nutzung des Internets als Interaktionsplattform und nicht als reines Rechercheinstrument.

    Selbstverständlich soll schülergerecht nur ein Ausschnitt bearbeitet werden – alle Komponenten dieses komplexen Themenbereiches können aus zeitökonomischen Gründen nicht betrachtet werden. Die genaue Abfolge der Bereiche kann bei Interesse gepostet werden; [Der Stoffverteilungsplan liegt Herr Oswald vor] allerdings wäre es vielleicht nicht von Nachteil, wenn die Fragen der Schüler/innen „einfach so“ gepostet werden können. So umgeht man die Gefahr, dass sich einige Schüler/innen nur auf Bereiche konzentrieren, die unmittelbar im Stoffverteilungsplan verankert sind.

    Was heißt das konkret?

    Im konkreten Fall wird es [hoffentlich] so ablaufen, dass die Lernenden im Laufe der Einheit immer wieder auf Fragen stoßen, die ihnen trotz vorheriger Internet -und Bücherrecherche nicht klar sind.
    In diesem Fall sollen die Fragen ausformuliert und unter diesem Bereich hier im Forum gepostet werden. Eine anschließende Diskussion bzw. ein Austausch verschiedener [schülergerechten] Meinungen wäre natürlich schön.


    Die Einheit.

    Da die Einheit als Längsschnitt behandelt wird, [d.h. es werden einige Aspekte herausgegriffen und exemplarisch für eine Entwicklung herangezogen] wird es für die Lernenden sicher eine starke Unterstützung sein, hier posten zu können, um Verständnislücken zu schließen. Es wird also immer wieder Phasen geben, in denen mehrere Fragen gepostet werden, während es auch Phasen geben kann, in denen weniges bzw. nichts nachgefragt wird. Die Schüler/innen freuen sich über Hilfestellungen, Anregungen zum weiter lesen und interessante Internet-Link Tipps.

    Es soll hier also nicht um Hausaufgabenhilfe oder ähnliches gehen. Ganz im Gegenteil


    Bei weiteren Fragen bin ich per PrivateMessage gut zu erreichen.


    Liebe Grüße

    Oliver Kiefer - Otto-Hahn-G.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen