Flüchtlingsregister in der Schweiz? quellen?

Dieses Thema im Forum "Historische Hilfswissenschaften mit Genealogie" wurde erstellt von zaphodB., 15. Juni 2011.

  1. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Liebe Schweizer Forianerinnen und Forianer, ich hätte da mal ein Problem. Meine Sippschaft saß bis 1630 in Gernsbach im Murgtal und mußte dann aus Gründen,die etwas im Dunkeln liegen, ihre Heimat plötzlich verlassen. Unser Zweig siedelt sich im Rhein-Neckar-Raum (damals Churpfalz) an . Die einzige andere Gegend ,in der unser Familienname in Europa vorkommt liegt in der Umgebung von Zürich. Im Rahmen meiner familiengeschichtlichen Nachforschungen hatte ich in grauer Vorzeit irgendwo mal gelesen,daß ein Familienmitglied um 1640 in Basel als Flüchtlingskind aus Gernsbach registriert wurde. Leider ist die Kopie aus dem Buch ,aus dem ich das hatte,verloren gegangen- Nun würde mich interessieren ob es in der Schweiz aus dieser Zeit Flüchtlingsverzeichnisse oder ähnliches gibt, der mich wieder auf die Spur zu unserem schweizer Zweig bringen könnte. Für Tipps und Links wäre ich sehr dankbar.
     
  2. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    Hoi zaphodB

    In der Regel gibt es in der Schweiz etwa ab 1600/1620 Kirchenbücher. Darin sind Geburten, Todesfälle, Taufen und Heiraten verzeichnet. Die betreffende Gemeinde müsste da Auskunft geben können...

    Gruss Pelzer

    .
     
  3. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Hier ein paar Links:

    BAR - Das Bundesarchiv (hier nur sehr wenig über Privatpersonen)

    SCHWEIZER FAMILIENFORSCHUNG AUF DEM INTERNET : Kirchenbuchverzeichnisse

    Staatsarchive der einzelnen Kantone oder Archive der Gemeinden helfen dir da sicher weiter.

    Hier noch der Link zum Staatsarchiv in Basel-Stadt:

    http://www.staatsarchiv.bs.ch/

    Und hier das von Basel-Landschaft:

    http://www.baselland.ch/Staatsarchiv.273831.0.html

    Und hier noch über Familienforschung aus dem Staatsarchiv Basel:

    http://www.staatsarchiv.bs.ch/benue...-nach-benuetzergruppen/familiengeschichte.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2011
    1 Person gefällt das.
  4. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    vielen Dank, :anbetung:- da werde ich mich mal in die Register stürzen

    Und schon hab isch einen gefunden,der 1896 in Zürich eingebürgert wurde
    sehr ordentlich :yes: :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2011
  5. Repo

    Repo Neues Mitglied


    An die Mormonen hast du schon gedacht?
    OT: Ist mir eben dort einer meiner Großväter mitsamt Großmutter und Urgroßeltern untergekommen. Wer die dort wohl reingestellt hat???
     
  6. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Danke,Repo.Ja hab ich,aber die haben nur zu dem nach North-Dakota ausgewanderten Zweig , sowie zu irgenwelchen aus Russland zugewanderten Vorfahren, wobei ich vermute ,daß es sich hier um einen Irrtum handeln muß, da ein amerikanischer Forscher offenbar das pfälzische Mannheim mit einem gleichnamigen Kaff im deutschen Siedlungsgebiet in Russland verwechselt hat.
     
  7. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    So bin endgültig fündig geworden-zwei Taufen in Zürich 1641 und 1643, um die gleiche Zeit wanderte unser Zweig der Sippe von Gernsbach in die Kurpfalz ab. Und nebenbei habe ich noch Repos Rat folgend, einen ganzen Zweig in Ohio und Oregon verortet, den ein 1849/50 ausgewandertes ,bisher als verschollen gegoltenes Familienmitglied dort begründet hat- wobei die guten Mormonen dem armen Mann einen falschen Geburtsort (Honso :rofl: bei Darmstadt) angedichtet haben und auch deren andere Daten eher überprüfungswürdig als richtig sind.
     

Diese Seite empfehlen