Frauen und Schrift

Dieses Thema im Forum "Alltag im Mittelalter" wurde erstellt von Paapbiischt, 13. Dezember 2007.

  1. Paapbiischt

    Paapbiischt Neues Mitglied

    Hallo,

    wollte mal nachfragen ob jemand mir einen guten Literatur- oder sonstigen Tipp geben kann, wo ich etwas Genaueres darüber erfahren kann, wann, wie und wo Frauen im Mittelalter schreiben lernten.
    Zwar habe ich schon haufenweise Bücher durchgelesen, doch geht es immer hauptsächlich um Bildung allgemein, und das Thema Schreiben bei Frauen wird dann entweder auf ein paar verallgemeinende Zeilen eingeschränkt oder wenn mal mehr dazu drin steht, sind es nur einzelne Beispiele berühmter Frauen welche geschrieben haben.
    Ich suche da eigentlich nur eine kleine Zusammenfassung, damit ich diesen Punkt kurz in meiner Arbeit zum Adel und der Schriftlichkeit einfügen kann.

    Danke
     
  2. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Ich gebe Dir einen Literaturtipp und sogleich noch das entsprechende Zitat dazu...

    Aus dem Abschnitt Frau in Wilhelm Volkert "Adel bis Zunft: ein Lexikon des Mittelalters" - C.H. Beck - München, 1991
    Anm. 1: Hervorhebungen im zitierten Text durch Unterstreichungen von mir.
    Anm. 2: Zeitliche Grobeinordnung bedeutet karolingisch 8./9. Jh.; Hochmittelalter 11. - 13. Jh.; Spätmittelalter 14./15. Jh.
     
  3. Paapbiischt

    Paapbiischt Neues Mitglied

    Danke,

    habe mir das Buch umgehend in der Bibliothek reserviert und schau mir das dann mal an.
    Dabei ist mir das Buch bekannt, und ich bin mir sicher es schon ein paar Mal bei der Scuhe nach Literatur im Bibliothekskatalog gesehen zu haben, aber reingeschaut habe ich nie, da ich dachte es beschränke sich so ziemlich auf die Zünfte ... tja, die Titel müsste man noch richtig lesen können :D -> Lexikon... bis Zünfte

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2007
  4. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    @ Paapbiischt
    Aber nicht enttäuscht sein, wenn das Ganze dann für Dein Interesse nicht genug ins Detail geht! Bei Lexika, welche sich um so eine umfangreiche Beleuchtung kümmern will, bleibt für so spezielle Fragen eher wenig Raum.

    Vielleicht schaust Du auch in das Buch zu Frauen im Mittelalter von C.H.Beck, das könnte mehr in die Tiefe gehen.
    ››› buch.de - bücher - versandkostenfrei - Frauen im Mittelalter. Beck Historische Bibliothek - Edith Ennen
    Aber auch dabei dürfte es problematisch sein, denn das Mittelalter ist, wie immer wieder verdeutlicht werden muss, ein langer Zeitabschnitt. Von quasi halbberuflich aufgrund der Tätigkeit ihrer Männer schreibenden Frauen, glaube ich mal im Spätmittelalter gehört zu haben. Wenn Du spziell zu diesem ausgehenden Mittelalter Bücher findest, werden Dir vermutlich lesende und schreibende Frauen häufiger begegnen, zumal dann schlichtweg die Quellenlage ergiebiger wird.
     
  5. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Mir scheint, ich bin wohl etwas mißverstanden worden... :rotwerd:

    Ich hatte eigentlich vermeiden wollen, daß Du es extra ausleihen mußt; deswegen hatte ich Dir die relevante Passage daraus gleich als Zitat geliefert.

    Evt. geht es über Abschnitte wie "Orden" noch ein wenig weiter, aber grundsätzlich ist dem natürlich zuzustimmen.
    Ich muß an der Stelle auch zugeben, daß mir der Satzteil
    irgendwie durchgerutscht war.
     
  6. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Du Guter, aber was macht man nicht für die wahrlich interessierten. :respekt:
    Musste mal gesagt werden.
     
  7. Paapbiischt

    Paapbiischt Neues Mitglied

    Ist halb so wild, da ich sowieso alle paar tage mal in der Bibliothek vorbeischaue, da macht es auch nichts wenn ich mir morgen dieses Lexikon anschaue...

    Bin für jegliche Art von Tipps dankbar. Was ich danach draus mache und wieviel ich nachher von der Literatur in meine Arbeit einfliessen lasse, weiss ich ja noch nicht, deswegen ist alles was ich aufschnappen kann es wert auch angeschaut zu werden.
     

Diese Seite empfehlen