Gewerbefreiheit, die Nachteile

Dieses Thema im Forum "Wirtschaftsgeschichte" wurde erstellt von Moeru94, 18. Oktober 2011.

  1. Moeru94

    Moeru94 Neues Mitglied

    Grüezi,


    Ich habe die Aufgabe nächste Woche in der Schule eine Rede als ein 48 jähriger Handwerker (Schmiede) zu halten. Mein Thema: Die Gewerbefreiheit.
    Und zwar bin ich dagegen. Nun was gibt es denn für Nachteile? Ich weiss, dass es zum Einen einen extremen Konkurrenzkampf gab, welcher vorher nicht da war, und dass die Produkte weniger Qualität hatten, dafür billiger waren.
    Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Noch zu erwähnen ist vielleicht, dass es sich um einen Schweizer Handwerker handelt.


    Danke xD
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2011
  2. Moeru94

    Moeru94 Neues Mitglied

    Die Nachteile der Gewerbefreiheit

    Grüezi,

    Ich habe die Aufgabe nächste Woche in der Schule eine Rede als ein 48 jähriger Handwerker (Schmiede) zu halten. Mein Thema: Die Gewerbefreiheitim 18.-19. Jhr.

    Der Handwerker den ich spielen soll ist dagegen.
    Nun was gibt es denn für Nachteile? Ich weiss, dass es zum Einen einen extremen Konkurrenzkampf gab, welcher vorher nicht da war, und dass die Produkte weniger Qualität hatten, dafür aber billiger waren.
    Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass der Handwerker aus der Schweiz kommt.

    Danke xD
     
  3. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Du sollst das ja aus der Sicht des Schmieds halten.

    "Die Gewerbefreiheit ist daher die zentrale Forderung des klassischen Liberalismus gegenüber den Restriktionen des Zunftwesens und der Ständegesellschaft."
    Gewerbefreiheit ? Wikipedia

    Die Frage ist also, welche Vorzüge/Vorteile der Schmied verlor? Wofür standen die Zünfte, welche Vorteile boten sie für die Angehörigen, für die "Kunden"?
    Zunft ? Wikipedia
    Zunft

    Alles weitere wirst Du dann wohl finden.:winke:
     
  4. Melchior

    Melchior Neues Mitglied

    @Moeru94

    Ein wirklich cooles Thema.

    Zur Schweiz schau auch mal hier:

    Handels- und Gewerbefreiheit

    In Deiner Rede könnte der Spannungsbogen von einem Lob auf die Tradition, einer fest gefügten sozialen Ordnung hin zu der Verneinung sozialer Mobilität, event. festgemacht an den englischen Zuständen (Folgen der Industriealisierung) geschlagen werden.

    Wenn Du magst, stell den Entwurf Deiner Rede hier einfach ein, zwecks helfender Kritik.

    M.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2011
  5. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

  6. Melchior

    Melchior Neues Mitglied

  7. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    @Moeru94

    Ein kleines Achtung dazu: Man kann nicht immer eine Deutsche Stadt als Vorlage nehmen. Du musst unbedingt die regionalen schweizerischen Gegebenheiten anschauen. Auch ob dein Schmied vor 1848 oder nach 1848 die Rede gehalten hat.
     
  8. Melchior

    Melchior Neues Mitglied

    @ursi

    Da hast Du recht, allerdings dürfte sich das soziale, nationalökonomische und politische Grundargumentarium ähneln, angereicht mit helvetischen Spezifika, über die ich allerdings nicht aussagefähig bin.

    M. :winke:
     
  9. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

  10. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Deshalb ist es wichtig wann und wo das ganze spielt. War der Bundesstaat schon gegründet, also 1848 oder war es zur Zeit der Helvetik, oder dazwischen.
    Dann gab es Unterschiede in den Kantonen. Vielleicht erfahren wir ja mehr von Moeru94
    :winke:
     
  11. Moeru94

    Moeru94 Neues Mitglied

    Antworten

    Vielen Dank euch allen erst mal für die tollen Antworten.
    Die websites die ihr mir angegeben habt, sind mir bereits bekannt, was ich noch suche sind Quellen, Zitate die ich einbauen und verwenden kann.

    Auch nach dem Durchlesen der Seiten, ist mir nicht wirklich ein Licht aufgegangen. Was mir dazu einfällt ist


    - dass eine beständige Furch herrschte, es möchten sich Leute ansiedeln, die einen niedrigeren standard of life gewöhnt, mit einem geringeren Unterhalt zufrieden, allen Grundsätzen mittelalterlicher Mittelstandspolitik zuwider zu billigeren als den bisher üblichen Preisen liferten.

    - Die Lokalen Handwerker konnten nicht gegen das Preisangebot der auswertigen Arbeiter ankommen.

    -man hatte angst keine Arbeit mehr zu haben, und sich entscheiden zu müssen zwischen Brotlosigkeit oder als Gesellen bei ihren begünstigtern Handwerksgenossen im Lohn stehen zu müssen.

    - sie fürchteten, einen qualitätsverlust der Arbeiten, da alles billiger angeboten werden musste.



    Noch zur Info: der Schmied lebt im Kanton Baselland :)




    Danke für die Antworten
     
    1 Person gefällt das.
  12. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Und in welchem Jahr lebt der Schmied?


    Quellen wirst du wohl nicht im Netz finden, vielleicht findest du was im Staatsarchiv Kanton Basel-Landschaft:

    Kanton Basel-Landschaft - Staatsarchiv BL

    oder in einem Archiv der Zünfte von Basel.

    Aus der PDF-Datei die ich dir verlinkt habe, da solltest du eigentlich eine Quelle finden, leider sind die nicht online, aber mit den Verzeichnissen wirst du sie sicher in den Archiven finden:

    Quellen und Literaturangaben
    A. Handwerkliche Quellen
    I. Staatsarchiv Basel-Stadt
    Protokolle:
    A 5 Verfassungskommission 1802
    A 6 1-12 Verwaltungskammer 1798-1803
    A 6 13 Gutachten der Verwaltungskammer 1798
    B 6 1-2 Verfassungskommission 1833, 1846-47, 1857
    P 1 1-2 Handwerks und Gewerbskommission
    P 2 Handwerkskollegium
    P 3 Kommission zur Handwerksfrage
    P 4 Gewerbekommission
    Baselland
    5. Handwerks- und Gewerbeverkehr zwischen Baselstadt und Baselland 1835 bis 1861

    England
    D 1 Schweizer in England 1631-1869
    Handel und Gewerbe:
    Y 1. Handwerk überhaupt 1491-1880
    Y 2. Handwerksartikel 1813-1844
    Y 3. Sammlung der Handwerksartikel 19. Jahrh.
    Y 4. Sammlung der Handwerksartikel der Landschaft 19. Jahrh.
    Y 5. Abänderung der Verhältnisse der zünftigen Handwerke 1854-1855
    Y 6. Handwerksverordnung, Verordnung über das Meisterrecht 1855-1860
    Y 7. Aufhebung der Bestimmungen über zünftige Handwerke 1871-1874
    Y 8. Fremde Arbeit 1709-1843
    Y 9. Handel mit Handwerksartikel 1852
    Y 10. Gesellen 15. Jahrh. -1878
    Y 11. Lehrlinge 1659-1884
    Z 1. Gewerbe und Industrie überhaupt 1787-1881
    AA 1. Fabrikwesen überhaupt 1717-1888
    CC 1-3. Küfer
    FF 1-5. Schneider
    GG 1-6. Schuhmacher
    HH 1-3. Hutmacher
    JJ 1-4. Hosenlismer, Hosenstricker, Stumpffabrikanten, Strumpfweber
    KK 1-2. Tuchhandel, Tuchscherrer, Tuchfabrik
    NN 1. Schön- und Schwarzfärber 1602-1849
    NN 2. Färber und Seidenfärber 1652-1871
    PP 1-11. Gerber, Säckler, Kürschner, Sattler
    RR 1-6. Schreiner, Wagner
    SS 1-6. Schlosser, Uhren-Büchsen- und Windenmacher

    ZZ 1-6. Hafner
    BBB 1-9. Kübler, Bürstenbinder, Korbmacher
    Verfassung:
    B 1. Verfassung 1802-1803
    B 2. " 1814
    B 3. " 1833-1834
    B 4. " 1846-1847
    B 5. " 1857-1859

    Zunft:
    B 1-24. Zünfte überhaupt, Schlüssel, Weinleuten, Safran, Rebleuten, Brotbecken, Schmieden,
    Schuhmachern, Gerbern, Schneidern und Kürschnern, Metzgern, Spinnwettern, Goldener
    Stern, Himmel, Webern, Fischern, Schiffleuten.
    Zunftarchive:
    Brotbecken (BK), Schlüssel (Sl), Weinleuten (Wl), Safran (Sf), Rebleuten (Rl), Schmieden
    (Sm), Schuhmachern (Schu), Gerbern (Gb), Schneidern (Sn), Kürschnern (Ks),
    Metzgern (Mz), Spinnwettern (Sp), Webern (Wb), Fischern und Schiffleuten (Fs).

    E 1. Handwerkerverein 1834-1835
    II. Staatsarchiv in Genf:
    1. Registre du Conseil Représentatif 1814-1828
    2. Mémorial des Séances du Conseil Représentatif, T. 1-4- 1829-33
    3. Registre du Conseil d’Etat
    4. Matériaux, cahiers 37 à 50
    III. Staatsarchiv in Zürich
    1. Akten über das Gewerbewesen

    B. Gedruckte Quellen

    1. Aktensammlungen, Zeitungen, Gesetzessammlungen
    Stricklersche Aktensammlung der Helvetischen Republik. 10 Bände
    Sammlung der Gesetze der Stadt Bern. 1818-1831
    Recueil des lois, 1815-1835, T I-XXI, Genf
    Sammlung der Gesetze, Basel, 1803-1871
    Kantonsblatt der Stadt Basel, 1803-1871
    Allgemeine Polizeistrafordnung für Basel-Stadtteil 1837
    Basler Zeitung, B. 3
    Intelligenzblatt der Stadt Basel, J. Bl.
    Tagblatt Basler, T. Bl.
    Schweiz. Nationalzeitung Basel, N. 3
    2. Bearbeitungen
    Archiv, Schweizeisches für Statistik und Nationalökonomie oder Beiträge zur Kenntnis
    unseres Nationalwohlstandes. Herausg. von Christoph Bernoulli, 5 Bde., Basel 1827-1830
    • Babel Antony. Histoire corporative de l’horlogerie, de l’orfèverie et des industries
    annexes, Genf 1916
    • Bachofen-Merian, J.J. Kurze Geschichte der Bandweberei in Basel. Basel 1862
    • Barbay, Frédéric. Felix Desportes et l’annexion de Genève à la France 1794-1799, Paris,
    Genève 1916
    • Bernoulli, Christoph. Über den nachteiligen Einfluss der Zunftverfassung auf die
    Industrie mint besonderer Hinsicht auf Basel, Basel 1822
    • Böhmert, Viktor. Zunftwesen, Preisschrift der Jaklonowski’schen Gesellschaft, 1862
    • Bowring, John. Bericht an das englische Parlament über den Handel, die Fabriken und
    Gewerbe in der Schweiz, Zürich 1837
    • Burckhardt, Fritz. Christoph Bernoulli, Biographische Skizze, Basel 1897
    • Burckhardt, L. U. Der Kanton Basel, historisch, geographisch, statistisch geschildert, St.
    Gallen und Bern 1841
    • Burckhardt, Paul. Die Geschichte der Stadt Basel von der Trennung bis zur neuen
    Bundesverfassung, 1833-1848. Basler Neujahrsblatt No. 90-92, 1912-1914
    • Bücher, Karl. Die Entstehung der Volkswirtschaft, Tübingen 1901
    • Buser, Hans. Basel in den Mediationsjahren 1803-1813. Basler Neujahrsblatt No. 81, 82,
    1903, 1904
    • Candolle, Alph. de. S. de Sismondi consideré comme citoyen Genevios, Société
    d’Archéoligie de Genève, Tom 23
    • Chapuisat, Edourard. Le commerce et l’industrie à Genève pendant la Domination
    Française (1798-1913), Genève et Paris 1908
    • Chapuisat, Edourard. La Municipalité de Genève pendant la Domination Française (1798-
    1913), Genève et Paris 1910
    • Fallet-Scheurer, M. Le travail à domicile dans l’horlogerie suisse, Bern 1912
    Geering, Traugott. Handel und Industrie der Stadt Basel, Basel 1886
    • Geiser, Karl. Handel, Gewerbe und Industrie im Kanton Bern, bis zum Jahre 1860, Bern
    1910
    • Huber, August. Beiträge zur Geschichte der Metzgernzunft, Basel 1903
    • Herzog, C. Geschichte des Berner Volkes, Bern 1844
    • Heimlicher, J.J. Betrachtungen über das Wesen und die Verhältnisse des Basler
    Handwerksstandes, Basel 1846
    • Karmin, Otto. Essais ur les dernières années du Régime Corporatif à Genève (1793-1798),
    Genf 1913
    • Levasseur E. Histoire des classes ouvrières et de l’industrie en France de 1789 à 1870,
    Paris 1903, 1904
    • Mantoux, Paul. La Révolution industrielle au XVIIIe siècle. Dissertation Paris 1905
    • Mitteilungen, Basler, herausg. von Ch. Bernoulli, Basel 1826-1830
    • Nouvelliste Vaudois, 14. oct. 1825, Lausanne
    • Pestalutz, J. Conrad. Bericht an die Schweizerische gemeinnützige Gesellschaft über das
    Zunft- und Innungswesen in der Schweiz, Zürich 1829
    • Reichlin, August. Die Brotversorgung der Stadt Basel mit besonderer Berücksichtigung
    des Bäckergewerbes, Dissertation Basel 1912
    • Rappard, William E. La Révolution industrielle et les origines de la prodection légale du
    travail en Suisse, Bern 1914
    • Sombart, Werner. Der moderne Kapitalismus, München, Leipzig 1916
    • Schönberg, Gustav. Die wirtschaftliche Bedeutung des deutschen Zunftwesens im
    Mittelalter, Berlin 1868
    • Tillier, Anton, von. Geschichte des eidgenössischen Freistaates Bern, Bern 1838
    • Vischer, Wilhelm. Basel in der Zeit der Restauration. Neujahrsblatt Basler, No. 83, 84:
    1905, 1906
    • Vest, J.J. Beantwortung und Widerlegung der von Herrn Prof. Chr. Bernoulli im Druck
    und zu öffentlichem Verkauf erschienen Schrift: Über den nachteiligen Einfluss … Basel
    1823
    • Wackernagel, Rud. Geschichte der Stadt Basel, 3 Bde. Basel 1907, 1911, 1916
    • Zesiger, Alfred. Das bernische Zunftwesen, Dissertation Bern 1910
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2011
    1 Person gefällt das.
  13. Melchior

    Melchior Neues Mitglied

    @Moeru94

    ursi war so freundlich und hat Dich auf das Staatsarchiv Basel verwiesen. Ich möchte noch eine Literaturangabe, allerdings Luzern betreffend, nachschieben:

    https://biblio.parlament.ch/libero/...94583&DATA=PDB&TOKEN=WiwyxQFUWD7977&Z=1&SET=1

    Ich habe auch einmal im Staatsarchiv Basel "gestöbert":

    http://www.baselland.ch/fileadmin/baselland/files/docs/archive/2008/Findbuecher/NA_2161.pdf

    Schau mal insbesondere bei folgenden Signaturen:

    B 1 (erste drei Punkte), vllt. findest Du da auch zeitgenössische Reden "Für und Wider" des Gesetzes vom 17.11.1840
    C1
    D1
    F2
    G2
    H1
    H2
    J2


    M.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2011

Diese Seite empfehlen