Griechische Triumphzüge?

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Kopis, 23. Juli 2020.

  1. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

    Ob da viel zu holen sein wird? Es gibt zumindest die von Herodot (Hdt. 1, 60, 4 f.) überlieferte Episode, dass Peisistratos bei dem zweiten Versuch der Machtübernahme Athens in einem Wagen in die Stadt einzog, zusammen mit einer als Athena ausstaffierten jungen Frau namens Phye, und quasi von der Göttin selbst auf die Akropolis geleitet wurde. Das ist zum einen aber ein m.W. absolut exzeptioneller Vorgang, zum anderen eben nicht verknüpft mit irgendwelchen militärischen Aktionen wie die Schlacht von Pallene 546/45 v. Chr., die Peisistratos' Tyrannis schließlich im dritten Anlauf begründete.

    Überhaupt stellt sich bei den tyrannoi doch auch die Frage, in welcher Weise die eigene Polisgemeinschaft in dieser Hinsicht überhaupt die angestrebte Bezugsgröße war, denn militärische Siege scheinen in aller Regel auf der Bühne der überregionalen Heiligtümer kommemoriert worden zu sein. Es ist bezeichnenderweise das demokratische Athen, dass nach dem Sieg über die Chalkider und Boioter 506 v. Chr. als erstes ein Siegesmonument in der Stadt selbst errichtete, nämlich auf der Akropolis.

    Von den Deinomeniden (auch hier stehen die Dreifüße von Gelon und Hieron eben in Delphi) und der jüngeren Tyrannis habe ich zugegeben wenig Ahnung ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2020
    Hannes gefällt das.

Diese Seite empfehlen