Haremsdamen?

Dieses Thema im Forum "Das Osmanische Reich" wurde erstellt von Fragesteller, 26. April 2011.

  1. Woher kamen die Frauen aus dem Harem?

    Aus der heimischen Bevölkerung?
    Oder waren es Sklaven?
     
  2. flavius-sterius

    flavius-sterius Aktives Mitglied

    Den WIKI-Artikel dazu gelesen?

    Harem ? Wikipedia

    Die Herkunft der Haremsfrauen dürfte wohl - je nach Zeit - stark differieren:

    Im frühen Mittelalter versklavten die Waräger Bewohner Mitteleuropas und verkauften diese bis nach Bagdad. Der SPIEGEL hat über dieses Thema vor ein paar Jahren einen längeren Artikel abgedruckt.

    kulturen-online.de - Die Wikinger - Geschichte, Kultur & Informationen

    Für das späte Mittelalter und der frühen Neuzeit spielten Überfälle türkischer und nordafrikanischer Seestreitkräfte auf Südeuropa für die Sklavengewinnung sicherlich eine bedeutende Rolle.

    Khair ad-Din Barbarossa ? Wikipedia

    Wie der verlinkte WIKI-Artikel über das Harem erwähnt, stellten in der Endphase des osmanischen Harems der Kaukasus die Frauen.
     
  3. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Harem bezeichnet natürlich nicht nur den Haushalt des Sultans von Istanbul, sondern ebenso jeglichen Haushalt eines Mannes mit mehreren Frauen, in dem dann natürlich nicht nur oder auch keine Sklavin vorhanden sein braucht.
    Übrigens, vielleicht eine kleine Einordnung zur Bedeutung der Mehrehe bzw. des Harems:
    Im 19. Jh., als im Osmanischen Reich die Mehrehe noch erlaubt war (und es zuverlässigere demographische Zahlen vorliegen), hatten die weit überwiegende Mehrheit der Männer eine monogame Ehe. in Istanbul gab es z.B. nur 2% der Männer (meist der Oberschicht) die mehr als eine Frau hatten.
    Woanders waren die Zahlen ähnlich, in einigen Städten wurden höchsten mal 16% Mehrehen erreicht wie z.B. in Damaskus; also 84% waren mind. monogam - hatten also auch keinen Harem.
     

Diese Seite empfehlen